Ergebnisse
Anzahl der Datensätze in dieser Abfrage:1085
Gesamtzahl der Datensätze dieser Umfrage:1085
Anteil in Prozent:100.00%
Feld-Zusammenfassung für Q00001
Wie beurteilen Sie heute die Situation der Ladengeschäfte in der Waltroper Innenstadt?
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 1 0.09%  
Gut (A2) 32 2.95%  
Befriedigend (A6) 197 18.16%  
Ausreichend (A5) 308 28.39%  
Mangelhaft (A4) 420 38.71%  
Ungenügend (A3) 74 6.82%  
Kommentar 290 26.73%  
Keine Elektronik- bzw. Computertechnik, wenig bzw. keine Auswahl bei Herrenoberbekleidung,
Zu wenig verschiedene Geschäfte, eingeschränktes Angebot (z. B. 3 Optiker, aber kein Bekleidungsgeschäft für Herren....)
Geschäfte für den täglichen Bedarf und Lebesmittel ausreichend vorhanden. Den Rest kaufe ich ohnehin online.
Keine Auswahl
Fachgeschäftemangel
Für den täglichen Bedarf reicht es.Zum Bummeln zu wenig.
Zum Einkaufen von Bekleidung muss ich in eine andere Stadt fahren. Hier fehlt die Auswahl
Die Stadt Waltrop ist so uninteressant geworden, da können einem die restlichen Geschäftsleute nur leid tun. Von einem der Mobilfunkgeschäfte weiß ich, das der Dezember der schlechteste Monat war was bei anderen immer der stärkste ist , ge4rade in diesem Bereich. Ich selbst fahre auch lieber in die umliegenden Orte. Hier gibts ja kaum mehr was
Es gibt keine schreib und büroartikel in großer Auswahl.
Klamotten im mittleren Preissegment fehlen.
Spielzeuggeschäft fehlt.

Baumarkt
Als eine schwierige Situation, da die Stadt oft menschenleer wirkt, es kaum attraktive Läden gibt und dadurch viele Läden leider schließen müssen - ein Teufelskreis
Wir sind nunmal eine Kleinstadt.
Zu kurze Öffnungszeiten und die für mich lächerliche Einführung der Mittagsruhe. bei jeder Veranstaltung zb. Kirmes oder Schützen oder Landjugend kein Marktplatz zum Parken und unmöglich Zufahrten zum Stadtkern.
Keine Vielfalt. Bäcker, Frisöre Billigketten

Langweilig
Es fehlen "magneten" um kundschaft zu locken von denen letztendlich alle geschäfte profitieren
Als Kunde wird es langsam eng, bestimmte Dinge (insb. Kleidung) bekommen zu können. Aber dass ließe sich verschmerzen, wenn es dass einzige bleibt. Es wird Zeit, einen Kundenmagneten zu schaffen, der wieder für mehr Attraktivität sorgt und vllt. Kunden von ausserhalb anlockt. Die Idee mit der Galerie finde ich gut.
Nichts für junge Leute dabei, keinerlei Unternehmungsmöglichkeit.
Es sind sicherlich nötigste Grundversorger z.T. vorhanden, die Stadt lädt aber nicht zum Verweilen ein, da von Edeka, dm/rossmann, Bäcker oder mehreren Friseuren keine Gemütlichkeit ausgeht. Ein Konzept der Gesamtplanung ist überhaupt nicht erkennbar. Eine kleine feine Galerie, ähnlich wie in Datteln würde schon einladen. Das Parkplatzkonzept muss ebenfalls überdacht werden. Gerade als Waltroper Bürger muss ich die Möglichkeit haben für vllt 'vergessene' Artikel mal kurz in die Stadt zu düsen-UNENTGELDLICH! Da steht die Gebühr von mind. 50 Cent in keinem Verhältnis zum 'vergessenen' Artikel-das passiert manchmal sogar mehrmals am Tag.......
Zu wenig attraktive Geschäfte für den täglichen Bedarf ; zu wenig Auswahl; zu viele Brillen, Bäcker , etc., kein Kinderspielzeug, es gibt nichts, was mich gezielt in die Stadt zieht
zu viel Leerstand, keine Vielfalt
Kein großes Kaufhaus, keine attraktiven Geschäfte in der Innenstadt, keine hochwertige Bekleidung, keine Ketten wie z.B. H&M, C & A usw.
Es fehlen Geschäfte zum einkaufen. Wozu braucht man so viele Optiker, Bäckereien und und und es fehlt zum beispiel mal ein h&m oder ähnliches. Dort wo Edeka drin wäre es perfekt. Das würde die Wirtschaft hier enorm ankurbeln
Zu viele Leerstände.
Zu viele unattraktive Geschäfte.
Viel doppelt.
als älterer Mensch wird mir in Waltrop alles geboten was ich brauche
Es müsste mehr Qualität nach Waltrop kommen. Qualität schließt
Zu Zeit, billig kommt.
Für das nötigste reicht es aus, wobei die Kette der Lebensmittelgeschäfte ganz gut ist.
Buchläden, Apotheken und etwaige Restaurants, mehr gibt es ja nicht so wirklich...
Hier gibt es doch nichts mehr.
Für viele Dinge, manchmal sogar Dinge für den normalen Alltag, muss man auf das Umland wie z. B. Lünen oder Datteln zurückgreifen.
Leider sind zuviele Betreiber des selben Handwerks da
Ich brauch nicht viel,deswegen reicht es mir aus.
Dennoch wirkt alles verloren.
Die neuem Läden sind seeeeeeeeeeeeeeeeeehr toll und modern!!
Man bekommt selbst einfachste Sachen nicht, zudem stehen viel zu viele Geschäfte leer. Waltrop wird immer mehr zur Geisterstadt.
Der tgl. Bedarf kann gedeckt werden, die Stadt lädt allerdings nicht zum Bummeln ein.
Das Angebot muss vielfältiger werden!
Immer mehr kleine Fachgeschäfte schließen und fehlen dann, z. B. Haushaltswaren, Bekleidung (insbesondere Herren-OB), Lederwaren, Buchhandlungsvielfalt,
Ein wirklich guter Supermarkt mit Spezialisierung auf Fisch, Käse, Bioprodukte
Zu wenige Spezialgeschäfte z.B. Spielwaren,Schreib-
waren
Ein Geschäft für grosse Größe fehlt
Das Warenangebot deckt gerade den Standardbedarf. ausgenommen Drogerien und Backwaren.
ich gehe eher selten in Waltrop bummeln ... dafuer fahre ich nach Datteln, Recklinghausen und Dortmund ... es gibt in Waltrop zu wenig Geschaefte die meinem Geschmack und meiner Preisklasse entsprechen
Es ist doch wirklich mal eine super Idee eine Umfrage zu starten und die Bürger zu fragen ohne die Augen selber aufzumachen.
Oder einfach mal sich abzuschauen wie das in anderen Städten funktioniert und was dort angeboten wird.
Ich glaube Ihnen gerne, dass diese Aufgabe eine große Herausforderung ist. Denn meine Großeltern haben mir in den 70gern schon auf den Weg gegeben, dass man in Waltrop zwar teure Lebensmittel kaufen kann, aber keine Kleidung zu vernünftigen Preisen. Wer auf jeden Pfennig gucken muss, hatte es damals schwer in Waltrop klarzukommen. Das hat sich zum Glück gebessert. Dank der Discounter. Die verstehen den Kunden das zu bieten, was sie haben möchten.
Deshalb findet ich es gut wenn die Waltroper Geschäftsinhaber endlich diese Situation ändern möchte um aus den Dornröschenschlaf erwachen möchte.
Denn die Waltroper Kunden laufen euch weg. Wie komme ich zu dieser Behauptung. Weil ich diese z.B. beim Stöbern in Geschäften anderer Städte begegne.
Stellt sich doch die Frage. Warum?
Stellen Sie sich doch mal die Frage, was machen die Bürger am Samstag (Wochenende Jahreszeitabhängig)? An kalten Tagen natürlich gerne schoppen, Frauen lieben das.

Beispiele 1: Nach dem Kaffee ab in das Dorf. Huch da sind ja ein paar Geschäfte auf! Leider haben wir als fünf köpfige Familie das Problem, hier die Passende Kleidung zu finden. Also fahren wir doch wieder in die Nachbarstädte um in derselben Ladenkette wie in Waltrop dann die richtigen Größen zu bekommen. Für uns gibt es zwar mehr Geschäfte wie in den 70gern, jedoch immer noch keine Kleidung in den richtigen Größen. Das muss man sich mal überlegen, wir fahren zum Kleidungskauf nach Ickern zum TAKO oder zum Kick nach Oer-Erkenschwick um nur kleine Geschäfte zu nennen. Das Beste daran ist dort Trifft man Waltroper die sich über dieselben Probleme beschweren.

Beispiel 2: Zur Weihnachtszeit ist der Unterschied eigentlich am größten. Denn wir waren im Jahr 2014 des Öfteren in Waltrop und weil hier nicht das richtige zu bekommen ist und auch die Weihnachtatmussfähre so eisig ist führen wir nach Lünen. Hier ist am Samstagnachmittag der Bär los. Weihnachtsstände so lang wie die Fußgängerzone. Ein Vereinschor sang Weihnachtslieder einfach eine schöne Weihnachtsstimmung und alle Geschäfte waren offen. Die Weihnachtsstände waren gut besucht und auch die Geschäfte haben ihren Beitrag dazu beigetragen. Rundum ein gelungener Nachmittag. Hier macht es Spaß neues zu sehen und auszuprobieren. Das geht über Wochen so.
Auf der Heimfahrt sind wir dann an der Waltroper Innenstadt entlang gefahren, war sehr ernüchternd die Geschäfte sind geschlossen und zwei Menschen laufen da herum. Ansonsten nichts.

Beispiel 3: Nehmt euch mal die Zeit und schaut euch mal um wo die Bürger so im Sommer sind. Denn z.B. in der City in Ofen, Datteln, Lünen, Recklinghausen, Dortmund usw. ist richtig was los. Wo nicht um Kunden geworben wir kommen auch keine Kunden in ausreichender Menge hin.

Das waren jedoch nur ein paar Beispiele, davon gibt es jede Menge.

Die Probleme die das Ganze noch verstärken und was sich verbessern müsste.
Problem 1: Wenn die Menschen keine Arbeit in Waltrop finden die auch vernünftig Bezahlt wird, dürfen sich die Stadt und die Geschäfte nicht wundern, dass in anderen Orten eingekauft wird. Denn wer z.B. in Dortmund arbeitet und an fünf Lebensmittelgeschäften auf der Heimfahrt vorbeikommt, der hat doch keine Lust mehr nachdem er den Waltroper Stau hinter sich hat, noch in Waltrop einzukaufen. Das hat er dann schon vorher erledigt. Besser es gäbe mehr Arbeitsplätze in Waltrop, dann würden auch mehr Menschen in Waltrop einkaufen, aber bitte zu vernünftigen Preisen.

Problem 2: Mir ist es unverständlich, wieso sich an einem Ort wie Olfen das Gewerbegebiet so fix füllen kann und die durch Waltrop fahren um Ihre Waren zum Kunden zu bringen. Was machen die anders? Lohnt es sich nicht auch für die Stadt die Steuern von Firmen zu kassieren? Selbst wenn es sich nicht lohnen würde, wären die Bürger die dort arbeiten immer noch zufriedener als jeden Tag 10, 20 oder 30Km zur Arbeit zu fahren. Besser diese Menschen würden in Waltrop einkaufen, denn dem Ort Ofen hat das Gewerbegebiet auch nicht geschadet.

Problem 3: Auch hier ist Olfen meiner Meinung nach ein gutes Vorbild. Die Umgehungsstraße leitet den Verkehr um den Ort herum. Die Straßen im Ort werden nicht mehr so belastet und die Stadt braucht diese auch nicht so schnell zu Reparieren. Wenn das stimmt mit den 7000 Autos die jeden Tag erst aus und dann nach Waltrop hinein wollen, stelle ich mir die Frage, wie viele Autos sind es gesamt? Denn wenn ich zur Arbeit fahre, dann kommen jede Menge über Datteln noch hinzu. Manchmal hat man das Gefühl, man biegt auf die Leverinhäuser Straße in einen Stau der bis nach Dortmund hinzieht. Das ist eine Katastrophe aber warum meckern das ist doch schon solange ich arbeite so (29 Jahre). Nur deshalb braucht die Stadt sich nicht zu wundern, dass die Bürger verzweifeln und wo anders einkaufen oder sich die Produkte in Internet bestellt. So verdienen zwar die Paketdienste, nur davon haben wir auch keins mehr in Waltrop. Wieder nichts verdient.

Probleme 4: Leerstehende Geschäfte sind eine Plage, aber man kann das auch als Modernisierungsmöglichkeit sehen. Hier ein Beispiel Datteln mit dem ehemaligen Gebäude von Karstadt. Das ist doch ein guter Ansporn vielleicht etwas Ähnliches umzusetzen. Denn komischerweise auch dort trifft man die Waltroper Kunden. Wichtig finde ich es, dass Waltroper Kunden auch in Waltrop einkaufen sollen, wie man doch z.B. an diesem Beispiel sieht, kann das auch dazu führen, dass Kunden aus anderen Städten gewonnen werden können. Warum nicht auch in Waltrop. Denn werden Kunden dadurch nach Waltrop gelockt, braucht man eigentlich nur noch sein Geschäft offen zu haben und zeitgemäße Waren im Anzubieten. Sowie mit Werbung (Internet, Schaufenster, Zeitung, Prospekte usw.) darauf aufmerksam zu machen.
Auch Neubauten wie in Lünen ziehen Kunden in den Ort. Hier wird im Moment gerade das ehemalige Karstadt Gebäude verändert oder abgerissen. Das Schwimmbad ist super und ist zum großen Teil mit Fördermittel gebaut worden.
Oder in Castrop-Rauxel der Einkaufscenter wo Kaufland drin ist. Dort ist immer was los und viele gehen danach durch die Innenstadt.
In Recklinghausen ist das alte Löhrhof-Center erweitert worden, da sind die Kunden die in Waltrop fehlen.

Problem 5: Sicher ist es auch nicht einfach die neue Generation in die Geschäfte zu locken, wenn der Blick nur noch auf das Handy gerichtet ist. Aber auch das kann wenn es richtig angepackt wird, eine Schankse sein. Denn Videos oder Angebote senden und auf Twitter, Facebook, xing ,whats App einzustellen sollte dazugehören.

Jetzt mal Schluss mit dem meckern was muss sich ändern damit die Kunden Vertrauen gewinnen und nicht ihr Geld in andere Städte tragen. Wenn ihr das Schaffen solltet könnt ihr stolz auf euch sein, denn ich kenne die Innenstadt nur so leer 46 Jahre.
Welche Fragen muss man sich stellen:
1) Welche Altersklassen sind in der Innenstadt anzutreffen. Das sind potenzielle Kunden. Hierfür sollte auch Waren angeboten werden.
2) Wochenendveranstaltungen an Nachmittage um auch Junge Menschen zu locken (junge Menschen schlafen gerne lange). Aber nicht vergessen die Geschäfte sollten dann auch auf haben. Denn ein offenes Geschäft kann keine Leute in die Innenstadt ziehen. Es sollten so viele wie möglich motiviert mitmachen und nicht den Kopf bei der ersten in den Sand stecken und maulen.
3) Die Menschen auch aus Waltrop wollen was erleben, nur leider sind sie sehr oft enttäuscht worden, deshalb muss erst einmal das Vertrauen wieder aufgebaut werden. Sonst würde man keine Waltroper beim Schoppen in anderen Städten sehen.
4) Wenn mal was los ist in Waltrop, sollten auch die Geschäfte geöffnet haben. Denn z.B. am Parkfestwochenende sollten die Geschäfte meiner Meinung geöffnet haben. Die Menschen aus anderen Städten würden dann vielleicht gefallen an den Geschäften finden.
5) Wenn was in der Stadt angeboten wird sollten auf jeden Fall mehrere Geschäfte geöffnet haben, denn wer möchte schon beim Einkaufbummel nach ein Paar Geschäften aufhören. Die Familien brauchen Stände mit Essen und Trinken. Sitzmöglichkeiten mit Müllbehälter an Ständen mit schmackhaften auch deftigen Leckereien die nicht überall zu bekommen sind. Gemeint sind Geschmacksbomben. Mensch Leute was soll ich euch hier schreiben. Schaut euch die Kochprofies an, die zeigen es jede Woche frei Haus wie man Menschen in die Restaurants bekommt. Das Leben geht durch den Magen und dann möchte man auch gerne schoppen. Wenn das Geld dazu fehlt bindet die Vereine und Restaurantbetreiber mit ein. Z.B. die Vereine bieten die Nahrungsmittel an und die Geschäfte haben geöffnet. Aber bitte vergesst nicht mindestens 2-3 Wochen vorher Werbung dafür zu machen. Nehmt euch doch mal ein Beispiel an Parkfest, Pyjamaball, oder auch die Bauernfeste. Denn die wissen anscheinend, das mehr als 7000 Autos durch Waltrop über die Leveringhäuser Straße und Recklinghäuser Straße Fahren und hängen groß Plakate auf. Weshalb funktioniert das mit dem Parkfest und Pyjamaball seit Jahren?
6) Wenn Ihr als Geschäftsinhaber euch jedoch hinter dem Ofen verkriecht und nicht endlich versteht, das kein Geschäft das alleine schaffen kann. Dann laufen euch weiter hin die Kunden weg. Die Stadt und die Geschäfte können das nur zusammen auf die Beine stellen.
7) Ganz wichtig ist auf jeden Fall je wohler sich die Menschen fühlen und je stressfreier das Leben ist, desto mehr Menschen werden in Waltrop einkaufen. Jedoch muss dann aber auch die Stadt Waltrop daran arbeiten attraktiverer für Firmen zu sein und es den Firmen nicht so schwer machen. Denn wenn es hier mehr gut bezahlte Arbeitsplätze gäbe und das Freizeitangebot stimmen würde, dann wären auch Leute aus den Nachbarstädten in Waltrop. Denn z.B. wenn man essen und Bohlen möchte, wo geht man hin. Natürlich nach Lüdinghausen hier denkt man ja nicht daran, dass es auch andere (neuere) Vergnügungsmöglichkeiten gibt. Wen trifft man da, man soll es nicht glauben, Menschen aus Waltrop die sich was gönnen und sich bewegen wollen.
8) Thema Freizeitangebote, wo sollen Kinder und Jugendliche ihre Energie loswerden. Ein gutes Beispiel gibt es in Herne im Giesen Berg Park. Hier können Kinder, Jugendliche und auch Familien sich austoben und zwar kostenlos. Aber auch hier sind meistens ein paar Futterbuden für das leibliche wohl zumindest an den Wochenenden.
Selbst am Horstmarsee in Lünen ist mehr Los wie in Waltrop. Der Park ist voll und auch hier gibt es Eis und Futterbuden.
9) Der Waltroper Park ist so groß, das hier hinter einer Zaunanlage Fußball, Basketball, Squash oder auch Beachvollyballanlagen aufgestellt werden können. Wenn hier die Mittel fehlen, sucht mal nach Sponsoren. Aber die Leute laufen nicht aus der Stadt heraus. Unsere Jugend fährt aus Verzweiflung nach Castrop-Rauxel zum Fußballspielen.
Meiner Meinung nach ist das Gebiet neben dem Möchtegern Schwimmbad ideal.
10) Wer möchte denn gern in eine Stadt investieren wo anscheinend die Stadtverwaltung keine Interesse daran hat die Menschen in ihrer Stadt zu halten und für die Unterhaltungsmöglichkeiten die Türen zu öffnen. Es gibt genug Investoren die in vernünftig durchdachte und geführte Projekte investieren wollen. Siehe Lippe Bad.
11) Letzte Ohrfeige für die Stadtverwaltung. Es scheint unter anderen sogar zu schwer zu sein die Müllwagen und die Straßenreinigung nicht wärend der Raschauen von Hauptstraßen fernzuhalten. Denn wenn der V&E darauf angemailt wurde, das wieder die Straßen um 7:00 gekehrt oder der Müll abgeholt wurde. Dann ist das immer dargestellt worden als wenn alles organisiert wurde und sich bessert. Leider hat sich nicht viel geändert die Straßenreinigung macht was sie will.
Für einige Bereiche gibt es ein deutliches Überangebot, z.B. Optiker, andere Geschäftszweige sind in der Innenstadt deutlich unterrepräsentiert, z.B. Florist, Spielwaren.
Auswärtige Kunden schätzen die inhabergeführten Geschäfte in Waltrop (kein Ladenketteneinheitsbrei). Diesen Vorteil ggü einigen Nachbarstädten gilt es zu halten bzw. auszubauen. Verkaufsoffene Wochenende lassen ein einheitliches Konzept vermissen. Selten wird das Flair der Kleinstadt Waltrop als Standortvoretil genutzt. dazu zählt auch die kosequente Einbindung des historischen Stadtkerns.
Es ist schade, dass immer mehr Inhabergeführte Geschäfte schließen!
Leider geht die Entwicklung weg von den eigentümergeführten Geschäften hin zu den Filialisten. Dieses macht sich qualitativ bemerkbar. Für viele Dinge - teilweise auch des täglichen Bedarfs (Beispiel: Kurzwaren, Wäsche wie Handtücher etc.) - muss man in Nachbarstädte, v. a. Dortmund, ausweichen.
Zu wenig Auswahl, zuviele Fressbuden.
Man sollte sich ein Beispiel an Lünen nehmen. bietet viel viel mehr
Unter Berücksichtigung der bereits eingeleiteten Ladenlokalschliessungen (z.B. Pawlowski, Breddemann) mangelhaftes Urteil, da Waren des alltäglichen Bedarfs nicht mehr vollständig in der Stadt erworben werden können.
Zuviele Optiker, keine attraktiven Kaufhäuser, keine Fachgeschäfte z.Bsp. für Spielzeug! Schlechtes Schreibwarenangebot
Es gibt leider keine qualtitativen Oberbekleidungsgeschäfte in Waltrop. Nur billig Anbieter mit Einheitsgrößen.
Vielfalt ist nicht gegeben
Es ist sehr schade das eine so schöne Stadt wie Waltrop eine so klägliche Innerstadt hat, jedoch kann man das bei diesen Mietpreisen auch nach vollziehen.
So kann sich auch kaum ein Geschäft halten.
Waltrop befindet sich auf dem besten Weg eine Renterstadt zu werden. Hier sollte viel mehr für jüngere und jung gebliebene angeboten werden. Ich persönlich finde das auch in unserer Stadt die Geschäfte durchgehend geöffnet haben sollten und eine verlängerte Öffnungszeit am Sa. für alle Geschäfte bis mindestens 16 Uhr oder länger eingeführt werden könnte. Da dies schon ein Grund ist warum ausswärts geshoppt wird. Es fehlt z.B. ein Kaufhaus wie Danielsmeyer, andere Geschäfte wie NanuNana, Bijou Brigitte, oder ähnliche. Für die Waltrop aber uninteressant ist aufgrund geringerer Einwohnerzahl. Leider.
Leider machen immer mehr Geschäfte zu .
Für die alltäglichen Besorgungen sind die vorhandenen Geschäfte befriedigend aber für ausgiebige Einkaufstouren fehlen alternativen
Es ist gerade das Nötigste vorhanden.
Es sind alle Geschäfte des täglichen Bedarfs vorhanden.
langweilig!!!!!
Geschäfte zeigen kein Reizthema
in die Stadt zu gehen.
Früher traf man viele Menschen ,reden quatschen und Spass haben. Das ist vorbei!!
Für Brötchen reicht es.
Mangelnde Sortimentsvielfalt, zu viele Leerstände
Als Ex-Dattelner betrachte ich das Angebot in beiden Städten gemeinsam und finde, dass das Angebot insgesamt für 80-90% des täglichen Bedarfs -vor allem, wenn der neue EDEKA in Waltrop öffnet- ausreichend ist. Größere Shopping Touren für Kleidung machen wir in DO oder RE.
Es gibt keinen Grund, in der Waltroper Innenstadt einzukaufen. Einfach nur langweilig.
Es gibt kaum noch Inhabergeführte Geschäfte, jegliche Attraktivität der Innenstadt ist verloren gegangen, ich denke bedingt durch zuviele verschiedene Öffnungszeiten.
Die Alteingesessenen Geschäftsleute müssen für etwas neues offen sein.Meiner meinung aktzeptieren sie kaum Konkurenz.
Die Leerstände verschiedener Ladenlokale nehmen zu und es breiten sich zunehmend Ketten in der Stadt aus.
Die Parksituation ist bescheiden.Alteingesessene Geschäfte bemühen sich nicht um ihre Kunden,sondern jammern nur.König Kunde - nicht in Waltrop.
Öffnungszeiten nicht Arbeitnehmerfreundlich
Der Clou fehlt
Zum einen gibt es nur ein begrenztes Angebot an Artikeln, sodass die Menschen in den Nachbarstädten einkaufen und es somit zu einer teils menschenleeren Innenstadt kommt. Zum anderen sollten die Mieten der Ladenlokale verringert werden, sodass auch kleinere Läden,die erst am Anfang stehen es leichter haben Fuß zu fassen und sich vor allem auch Betriebe halten können.
eigentlich ist die Innenstadt ansprechend und auch vom Geschäftsangebot ordentlich aufgestellt. Prima dass es da keine Spielhöllen gibt.
Aber das Problem Parkraum
Die Innenstadt bietet wenige oder keine Anziehungspunkte für Menschen aus den umliegenden Städten.
Neben den bisherigen Angeboten von Bäckern, Friseuren und Optikern hat die Innenstadt nichts zu bieten.
Generell soll überlegt werden, wie die jüngeren Generationen in die Stadt gelockt werden können.
nur Bekleidungsgeschäfte und Ramschläden
Ich gehe nur noch für dm und Rossmann in die Innenstadt... ansonsten bietet sie einem gar nichts... Keine attraktiven Geschäfte... alles überteuert...
Zu wenig Abwechslung, große Marken fehlen (McDonalds, H&M etc.)
Die Auswahl ist für eine kleine Stadt in der direkten Umgebuing zahlreicher Großstädte gut und attraktiv.
Es fehlen Fachgeschäfte ( z.Bsp. Spielwaren )
Für Jugendliche kein Bekleidungsgeschäft meine Kinder 14 +18 Jahre fahren meistens nach lünen. Spielwaren Geschäft für hochwertige Spielsachen brauchte letztens nur ein Skat spiel zum Mau Mau spielen keine Chance in waltrop selbst Wolli nicht musste nach datteln. Lebensmittel und Drogerie super. Daher ein ausreichend.
Leider werden in Waltrop dauernd laden geschlossen, zudem Mangel es an läden.
Für eine Werkzeug oder Schraube bis nach Datteln.
Zu wenig qualitativ hochwertige Läden. Kim oder Takko locken niemand in die Stadt.
Es gibt kein Bastelbedarf.
Nur noch ein Blumenladen, Woolworth als Universalanbieter liegt mit seinen Billigstangeboten erheblich unter dem Standard,kein Herrenausstatter mit hinreichendem Angebot, kein fachkundiges Haushaltswarenangebot, kein Musik-,Computer-, Spielzeugwaren- und Sportgeschäft. Es gibt in Waltrop m.W.keine Rolltreppe.
Ausreichend Tendenz zum Mangelhaft, da ja immer mehr Geschäfte schließen.
ausreichend minus
Es fehlt ein Clou
Auswahl und Preis-Leistungsverhältnis schlecht! Beispiel: brauchte letzte Woche Tennisbälle, in ganz Waltrop keine zu bekommen, so ist das mit vielen Artikeln! Viele Dinge in Waltrop nicht zu bekommen! Beispiel: Kinder-und Erwachsenenbekleidung, nur Billigläden wie Kik, oder viel zu teuer, Geschäfte wie H&M, Galeria,P&C würden Waltrop attraktiver machen und konkurrenzfähig
Leider stehen immer mehr Läden leer und es kommen dann leider so Läden wie MAtrazen Concorde
Man kann alle Dinge des täglichen Bedarfs zu Fuß bekommen.
Es ist erschreckend, wie viele Geschäfte schließen. Das macht viel kaputt.
Wir brauchen eine Vielfalt an Geschäften. Damit wir hier in unserer Stadt gemütlich einkaufen können. Man sollte die Mieten so halten, das es bezahlbar wird.Es fehlt an Musik-DVD,CD-, Geschenkartikeln usw.
Bekleidungsangebot zu gering
die ihr gebäude incl.geschäft eigentum nennen können gehts gut.
die es mieten müssen na ja ,bis auf heini
zu wenig Auswahl
zu teuer
schlechte Parkplatzsituation
Das Angebot ist hart an der Grenze, was man in einer Kleinstadt erwarten kann
Zu wenig Auswahl, zu weit verstreut
ein halbwegs vernünftiger Laden in dem Kleidung für Menschen unter 30 zu kaufen ist, wäre super
Woolworth aufgeben und durch Karstadt oder Müller bereichern
zu teuer - keine große Auswahl
Nicht genügend Auswahl.
Schließen nun einige Geschäfte.
ein zu geringes Angebotsspektrum im Bereich Lebensmittel (gehobene Qualität / Bio) und Bekleidung (insbes. Herrenkleidung) Überangebot im Bereich Backwaren und Fleisch
Leider schließen immer mehr Geschäfte in der Waltroper Innenstadt. Verfehlte Parkplatzpolitik, mangelnde Unterstützung seitens der Politik die lieber finanziell fatale Großprojekte oder fragwürdige Geldausgaben tätigt als sinniges in die Wege zu leiten.
Wie ein sinkendes Schiff..
Das Angebot an Cafes, Reisebüros und Buchhandlungen ist sehr gut. Hier gefäält mir besonders das es kleine Unternehmen sind und keine grossen Ketten.
Ich Brauche allerdings nicht den 10. Modeladen
Die Parkgebühren in Waltrop sind für mich ein großer Grund die Innenstadt zu meinden. Da ich es nicht einsehe, für einen kurzen Einkauf, der ca. 10 min dauert, 0,50€ für das parken zu bezahlen.
Ladenlokale und Einrichtungen zum großen Teil altmodisch und inovativlos. Außergewöhnliche und interessante Läden gibt es nur ganz wenige.
Zu kurze und keine einheitlichen Öffnungszeiten Schließung mehrer Fachgeschäfte
für mich ist es nicht zeitgemäß, an unterschiedlichen Ecken der Innenstadt einzukaufen um dann das Erworbene zum weit entfernten Auto zu schleppen. Ein kleines aber feines EKZ mit mehreren Etagen könnte auf dem Marktplatz oder in einem Teil des tadtparks entstehen. Natürlich mit angemessenem Parkraum.
Zu viele Leerstände und wenig Läden,die wirklich zum Bummeln einladen
Z.B. fehlt ein Baumarkt

Zu viele leerstände und immer mehr aufkommem von Läden wie Billigjuweliere, Goldankauf etc
Kaum noch Qualität oder besondere Angebote.
man kann in waltrop nur das nötigste kaufen


Für eine Stadt mit der Einwohnerzahl Waltrops reicht das Angebot der Fußgängerzone auf jeden Fall aus. Das man aus Waltrop keine Einkaufsstadt machen kann sollte eigentlich jedem Träumer klar sein. Einzig ein gut sortierter neuer großer Lebensmittelmarkt fehlt in der Innenstadt, aber auch dies ist in unserer Region (Nachbarstädte/Ruhrgebiet) eher Regel als Ausnahme. Große Supermärkte ziehen auf die Grüne Wiese. Alles was man für den täglichen Bedarf braucht bekommt man in der Innenstadt. Nicht mehr und nicht weniger, also eher befriedigend -
Es fehlen die schönen Dinge & der anspruchsvolle Einzelhandel - Kahre &. Breddemann z. B.
Die Dinge des täglichen Bedarfs kann man zu Fuß bekommen. Es ist aber erschreckend, wie viele Geschäfte schließen. So wird es immer unattraktiver.
Wenig Vielfalt
08/15 Angebot, dass zwar für zweckmäßige Einkäufe ausreichend ist, aber nicht zum Shoppen einlädt
Es gibt für jüngere/mittleres Alter keine Geschäfte für Kleidung und edsgibt keine Alternative zu Munsch.
unterschiedliche Öffnungszeiten ist für mich ein Problem.
ES fehlt an Vielfältigkeit bzw. Attraktivität. Auch innovative Geschäftsideen würden Waltrop gut tun.
In der letzten Zeit haben viele Geschäfte geschlossen, andere, wie z.B. Beermann haben in der Qualität der Produkte nach gelassen. Es ist kein aktraktives Gesamtspektrum an angeboten mehr vertreten, dafür aber zu viele Billigläden.
Die Geschäfte haben keine einheitlichen Öffnungszeiten, in bestimmten Bereichen (Sport, Fahrrad) gibt es kein ernsthaftes Angebot.
Es stehen zu viele leer, und es werden immer noch neue Gebaut! Siehe Stadthalle! Edeka!
Gehe gar nicht in der Stadt einkaufen.
Hauptsächlich Bestellung über das Internet.
Lebensmittel beim Discounter außerhalb der Innenstadt. Parkplatz kostet Geld.
Nur noch "BILLIG-LÄDEN"!!
aber beänstigend. Derzeit sind beständige Läden wie Breddemann, Herrenastatter, Sebbel geschlossen worden.
Hier sind auch noch Kunden aus den Umfeld hergekommen zum einkaufen. Es ist wichtig die kundschaft zu halten . Also keine Verhältnisse wie in Wanne Eickel z.B Billigläden oder 1 Euro Geschäfte machen den Ruf kaputt
altertümliche öfnnungszeiten "mittagsruhe" usw.
2 brötchen + 50 cent kosten ? brötchentaste einführung .
parken mehr parkscheibeneinsatz usw.
Zuwenig Auswahl
Es ist einfach kein Angebot vorhanden. Und wenn man dann mal was in einem Laden kaufen möchte, ist er von 13 bis 15 Uhr oder so geschlossen. Das ist lächerlich - kenne keine andere Stadt die Mittags zu hat!
Schuhe, Bäckereien, Fleischer das wars.
Nur wenige Geschäfte aus dem Bereich der Grundversorgung. Schreib- und Spielwaren die über den Alltagsbedarf hinaus gehen sind nur schwer zu beschaffen. Aber großes Lob an die engagierte Buchhandlung Bücherinsel. Für mich Hauptmagnet in der Innenstadt
Mehr gibt die Nachfrage nicht her.
Es gibt immer nur die selben Geschäfte Friseur Bäckerei goldladen etc.
Es fehlen atraktive Läden. Nur Schlachter, Bäcker, Drogeriemarkte und Billigketten lassen eine Stadt nicht lebendig wirken.
Grundbedarf vorhanden ansonsten keine Anreize um in die Stadt zu gehen.
negativ: kleine Geschäftsräume, Warenangebot ungenügend, es fehlt an bestimmten Warensortiment
Mit dem Angebot an Anbietern für den kurzfristigen und den dringenden Bedarf (Essen, Trinken, Drogerien, Apotheken, Dienstleister wie Friseure etc.) in Waltrop bin ich zufrieden; den Umfang halte ich für völlig ausreichend. Daneben brauchen wir aber auch genügend Anbieter für den mittelfristigen Bedarf (zum größeren Teil) und für den längerfristigen Bedarf (zum kleineren Teil). Dazu zählen für mich vor allem Kleidung, Kleinelektronik, Kleinartikel/Werkzeug rund um Haus und Garten etc.; alles Dinge, die ich unter Umständen "schnell mal eben" in Waltrop kaufen möchte und wofür sich eine "Reise" nach Recklinghausen, Dortmund o. ä. eigentlich zeitlich und wirtschaftlich nicht lohnt und die ich im Geschäft schneller finde als im Internet. Und diese Einkaufmöglichkeiten reduzieren sich derzeit ganz bedenklich...
attracktive Geschäfte ( Mode, Haushaltswaren, Geschenkartikel fehlen oder zu wenig )
Immer mehr laden werden geschlossen,dadurch werden die Produkte zum täglichen leben teurer als in anderen Städte der Region!
Es gibt kein reichhaltiges Angebot, einige Dinge vielfach und andere gar nicht.
Viele Leerstände, was die Attraktivität der freistehenden Ladenlokale beeinträchtigt. Allerdings gutes Klientel und gemütliches Ambiente.
Herrenbekleidung mittelpreisig dürftig,
Fluktuation!
Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt nicht mehr, z.B. Scala, Beermann und früher Breddemann und Pawlowski.
Es können nicht mehr alle notwendigen Dinge des täglichen Bedarfs gekauft werden.
zuviele Leerstände, nicht zeitgemäße Öffnungszeiten des Einzelhandel
Keine vernünftigen Geschäfte
ES fehlt z.B. ein Spielzeugladen
Modegeschäfte für junge Leute und Elektronikmarkt fehlen.
Wenn ich Brot und Butter brauche, bekommen ich beides!
derzeit fehlen: Spielwarengeschäft, Sportgeschäft, zukünftig fehlt: Haushaltswarengeschäft, Fahrradgeschäft mit großzügigem Angebot
zuviel: Bäckereien und Apotheken
ausreichend: Lebensmittelgeschäfte
noch sind einige Läden inhabergeführt und unterscheiden sich von den Ketten.Wird dies weniger, so ist die Innenstadt nicht mehr lebendig.
Angesichts der Ladenschließungen in den letzten 10 Jahren, steht Ladenfläche genug zur Verfügung.
zu viele Supermärkte und Ramschläden,zu wenig Einzelhandel
Kundenunfreundliche Öffnungszeiten, viele Billigläden,
nicht attraktiv zum einkaufen
vor allem Textil- und Haushaltswaren-Fachgeschäfte fehlen durch Geschäftsaufgaben;
Lebensmittelgeschäfte sind optimal; Bücher und Elektro auch sehr gut
Befriedigend.
a),
aufgrund meiner ganz persönlichen (!!)Einkaufsbedürnisse
b.)
im Städtevergleich -problematisch, da Vergleich m DO, RE zumindest "hinken". Das gilt auch für Vergleiche mit z.B. Lüdinghausen.
Bücher kaufe ich immer hier, ebenso Drogerieartikel
Kleidungsangebote gibt es zu wenige!!!!
zu wenige Geschäfte, Innenstadt wenig attraktiv
Waltrop ist eine zu kleine Stadt, als dass sich große Einkaufsmöglichkeiten halten könnten. Gegen die Akarden der Umgebung hat Waltrop keine Chance. Waltrop ist auch nicht als Einkaufsmekka bekannt. Allerdings dafür das viele hier gerne einen Kaffee trinken und die Ruhe der Innenstadt genießen können. Was ich zum Leben brauche bekomme ich in Waltrop und alles andere besorge ich über das Internet oder am Wochenende bei einem netten Bummel in Dortmund.
Unausgewogenes Angebot, einerseits sind bestimmte Branchen überrepräsentiert (Apotheken), andererseits fehlt es z.B. an hochwertigen (!) Bäckereien, ganz zu schweigen von der Zunahme an sog. "Billigläden".
Die Öffnungszeiten sind außerhalb des Lebensmittelmarktes zu knapp
zu teure Parkgebühren
zu hohe Mieten für Ladenlokale
zu viele Sozis verderben das Klima
Es finden dort leider nur noch große Ketten Platz, die kostengünstige Ware anbieten. Für die Einheimischen und deren Geschäft, die zudem noch gute Qualität verkaufen, rentiert sich jedoch das Geschäft nicht, da zu wenig Leute dort einkaufen und auf die günstige Ware zurückgreifen! Schade um die ganzen Geschäfte wie Breddemann & Beermann ...
Mich stört das Überangebot an "Dicountern" und der Mangel an Fachgeschäften.
Es fehlt:
Spielwarengeschäft
bezahlbare Mode in großen Größen
Bastelbedarf
Dekobedarf (z.B. Depot in Datteln)
H&M-Mode, C&A-Mode
Bäcker, Friseure und Spielhöllen bilden die Dominanz.
Kaum noch Auswahl an bestimmten Warenbeständen, z.B.
- Spielwaren
- Bürobedarf
- Herrenbekleidung
- Haushaltswaren
- Sportbedarf
- Tierbedarf
Da ich kein Ladenbetreiber bin, kann ich mich über die Situation eines Geschäftes nicht äußern. Als Ladenkunde ichwürde aber als Beispiel die Innenstadt von Lünen empfehlen, würde ich eine Auswahl solcher Geschäfte in Waltrop finden würde ich die Situation als gut bezeichnen.
Kein gutes Sortiement
Es fehlt so was wie real oder kaufland.
wir gehen Samstagmittag öfter durch die Innenstadt, schon sehr wenig los
Zu teures parken für zu wenig Vielfalt an Läden
Es fehlen mittlerweile lokale Einzelhändler mit Kundenbindung. Dafür tauchen immer mehr Ketten auf. Das nimmt den Drang shoppen gehen zu wollen und lässt Waltrop im Einheitsbrei versinken...
Nicht abgestimmte öffnungszeiten, sehr eingeschränktes Angebot insbesondere für Menschen kleiner 50
Bestimmte Artikel sind hier leider gar nicht mehr zu bekommen
viele Leerstände
Es fehlt so etwas wie ein Mittelpunkt in der Stadt, z.B. eine überdachte Galerie oder so etwas.
Ich verstehe die Frage nicht "Situation der Ladengeschäfte"... Heißt das ich soll als Verbraucher das Angebot bewerten oder soll ich meine Wahrnehmung des Leerstands angeben? :-/
Zwar gibt es Geschäfte des täglichen Bedarfs: Drogerien, supermärkte, Bäckereien. Es gibt leider keinen zentral in der Innenstadt gelegenen Supermarkt wie Rewe, Edeka oder Lidl der Kunden anlocken könnte. Moderne Bekleidungsgeschäfte fehlen, vorallem für Männer.
zu viel Kramläden Männermode fast nur No name Produkte für teures Geld.
Es gibt einen sehr guten Bäcker, gute bis sehr gute Metzgereien, meine Uhr konnte ich reparieren lassen, eine neue Brille habe ich auch bekommen und daneben finden sich kompetente Ärzte und Krankengymnasten. Für diese qualitativen Sachen fahre ich auch gerne die paar Kilometer von Oberwiese in die Innenstadt. Ich käme nicht auf die Idee wegen Edeka oder glw., wg. Möbel, wg. Klamotten oder so in die Innenstadt zu fahren. Die Auswahl die mir in der Dortmunder Innenstadt, in den Fachzentren oder bspw. im RuhrPark geboten wird, wird Waltrop nicht auf die Beine stellen können. Mich würden eher Boutiquen, exquisite Sachen in die City locken statt Woolworth. Schade, dass manufactum außerhalb liegt. Wg. denen würde ich auch öfter kommen. Oder vielleicht auch so ein Laden wie das Palais Vest. Aber Edeka?
Wenige attraktive Modegeschäfte, vor allem für ju ge Frauen und Mädchen. Keine qualitativ hochwertige Bett- und Tischwäsche sowie Handtücher und Unterwäsche im mittleren Preissegment. Keine Spielwaren.
Kaum Textiliengeschäfte (vor allem hochwertige und ausgefallene Sachen). Die Standartware bekommt man überall. Anreiz: Lüdinghausen, da geht es doch auch.
Keine Sportsachen, demnächst keine Haushaltswaren,
Für den täglichen Bedarf ist alles da (Drogerien, Supermärkte, Banken etc), aber ein attraktives Angebot darüber hinaus, das zum Bummeln einlädt, fehlt
Es fehlen Fachgeschäfte, man fährt nach Datteln, DD oder RE um dort gewünschte Produkte zu kaufen.
billig hat sich durch gesetzt.
Es gibt genügend Bekleidungsgeschäfte, auch Bäcker und Billiganbieter in der Innenstadt. Es wird ein Haushaltswarengeschäft wie Breddemann fehlen.
Ein Neubau eines Riesensupermarktes ausserhalb der Innenstadt sehe ich sehr kritisch, da wieder Grünflächen verschwinden werden.
Ein Angebot für Jugendliche müsste geschaffen werden.
Viel Leerstand, fehlende Fachgeschäfte; fehlende bzw. schlechte Gastronomie
Keine Vergleichsmöglichkeiten, fast nur große Ketten (Brillen, Schuhe, Hörgeräte).
Es fehlen die Fachgeschäfte
Breddemann und Pawlowski werden wahrscheinlich schwer zu ersetzen sein
Kommt auf den Einkaufszweck an. Lebensmittel*, Dinge des täglichen Gebrauchs* oder Schuhe kann man hier gut bekommen. Bei Kleidung und Elektroartikeln neige ich eher dazu in Dortmund oder Lünen zu schauen.
* Kaufe ich allerdings aus praktischen Gründen gemeinsam zB in örtlichen Rewe/Aldi-Märkten.
Geschäfte die keiner braucht
spezielles bekommt man in waltrop garnicht, oder wied teuer bestellt. in datteln bekomme ich alles
Es fehlt ein ausgewogenes Angebotsmix
Zu wenig Auswahl und nichts mehr los
Allerdings nicht so schlecht, wie es immer gemacht wird!
Es fehlt eindeutig die Vielfalt unterschiedlicher Warengruppen. Viele Optiker, Telefonshops und Juweliere erfüllen nicht die Bedürfnisse eines umfassenden Warenangebot. Also muss in andere Städte ausgewichen werden und da wird dann auch alles eingekauft, so dass darunter auch die am Waltroper Standort präsenten Unternehmen leiden.
Es fehlt in Waltrop ein Laden, wie in Datteln die Fa. Danielsmeier, oder in der Vergangenheit die Fa. Sebbel.
Kein guter Angebotsmix. Z.B. Zu viele Optiker und Bäcker.
Zu wenig Vernetzung zwischen den Händlern.Immer noch bestimmen die alteingesessenen und bekannten Familien die Entwicklung der City.Dies ist leider nicht mehr zeitgemäss.Da diese Familien aber auch politisch arbeiten, wird sich nichts ändern.
Wenn man nach der Zahl der Drogerien, Bäcker, Metzger geht ist das sicherlich in Ordnung. Jedoch fehlen insbesondere modische Bekleidungsgeschäfte für junge Leute wie z.B. P&C oder H&M
Sehr unausgewogene Ladenvielfalt
Erforderliche Angebotsvielfalt fehlt, dadurch werden die örtlichen Händler erhebliche Standortnachteile verzeichnen.
Wichtige warengruppen fehlen. Kinder, Sport, Spielwaren, herrenausstatter, deko
Zu wenig Auswahl, Öffnungszeiten ungünstig, zu teuer
Keine qualität, Kein Konzept, Billig Handy Schnell Imbiss. rechte Negativ nichts was zum Verweilen einläde nach Ladenschluss Tote Hose keine Magneten
3 Optiker, zig Friseure, keine Vielfalt
Alles nötige ist zu bekommen. Bummeln lohnt sich nicht, da die Auswahl sehr begrenzt ist. Parken für einen schnellen Einkauf oder Paket abholen ist mit 50 Cent teuer und zu lang
nach der bevorstehenden Schließung zweier weiterer
Fachgeschäfte ist das Angebot guter Ladenlokale schlecht.
Die Ladenlokale sind für einen Menschen , der eine gute Idee, aber leider kein hohes Startkapital hat, kaum zu bezahlen.
Einige Produktbereiche sind in Waltrop nicht zu erhalten.
Sehr ärgerlich, der Leerstand einiger Ladenlokale.
Das Nötige ist vorhanden, ein paar nette Bekleidungsgeschäfte und eine Alternative zum sehr vollen Snice währe schön.
es fehlt ein schulbedarf -spielzeugfachgeschäft - Müller wäre schön,
waltrop hatte zuviele bäcker - jetzt sind es brillengeschäfte!!!
!!! von jedem etwas wäre besser !!!!
in datteln z.B. klappt das auch
Das Sortiment ist einseitig, vieles fehlt, z. B.
Wäsche
es gibt Vieles nicht zu kaufen hier und viele Geschaefte sind einfach zu teuer, oder halt zu billig ... ich finde die Auswahl im mittleren Preissegment sehr schlecht ... dabei gibt es in amderen Staedten viele Geschaefte, die sich preislich und wualitativ dazwischen befinden ... Bsp: Promod, Orsay, Colloseum etc ...
Der Abriss älterer Gebäude zerstört jede entspannte und einladende Atmosphäre.
Kein ausreichendes Angebot in diversen Bereichen.
Z.B. Sportkleidung und Zuberhör, Kinderspielzeug
Ungenügend
viele Geschäfte haben in den letzten Jahren
geschlossen, gerade die Privaten,
es bleiben immer Filialgeschäft
Leute werden aufgrund des Sortiments gezwungen,
in anderen Städten einzukaufn
Es wäre schön, wenn man zum shoppen nicht immer in eine Großstadt müsste. Ein kleines Kino fänd ich auch nett.
ausreichend,in manchen Bereichen bereits mangelhaft
Zurzeit zu viele Leerstände von Geschäften, dadurch kaum mehr Anziehungspunkte für Besucher aus Nachbarstädten (insbes. hier der Herrenausstatter bzw. Haushaltswaren, Lederjacken etc.)
Triste Innenstadt, selbst bei Veranstaltungen wie Herbst- und Weinfest - es werden lediglich Pavillons in die Fußgängerzone gestellt.
Beim Advents oder Lichterfest funktioniert das Schmücken der Fußgängerzone doch auch.
Gartenbedarf, Spielwaren, Fahrradzubehör usw, nur in den Nachbarstädten vorhanden.
Unterschiedliche Öffnungszeiten - gerade Samstagmittag - absolut nervig.

Vieles bekommt man nicht, besonders fehlt mit der Mode-Bereich.
Die Atmosphäre der Stadt lädt nicht zu einem Shopping-Erlebnis ein
Leider ist das Angebot miserabel. Wir brauchen Läden, die täglich besucht und genutzt werden. Nicht noch mehr Handyshops, Goldankauf oder Billigbäcker...
Es gibt kein Geschäft in Waltrop was mich ansprechen würde. Was interessant wäre ist ein Kaufhof oder Karstadt. Was mir in Datteln gut gefällt ist die Stadt Gallery. So was bekommen die waltropper aber leider nicht hin.
Zu viele Bäckereien, zu wenig Abwechslung beim Klamottenshoppen
Wird gerade schlechter
für die Grundversorgung in Ordnung (Lebensmittel, Haushalt), aber nichts "besonderes" zum Shoppen, sprich zum reinen Kosum
Traurig ist, dass so renommierte Geschäfte wie Breddemann und auch Pawlowski aus Altersgründen o.ä. ihre Läden schließen und scheinbar keinen Nachfolger für eine Weiterführung begeistern können!
Ich denke, dass Läden, die nicht am Bedarf vorbei anbieten, auch genügend Kundschaft haben.
Ladenbesitzer sollten sich auch an den Events der Werbegemeinschaft beteiligen.
Zwar ausreichend aber nichts aufregendes/abwechslungsreiches/...
Immer mehr Läden schließlich, und ich finde das die wenigen Ladenbesitzer unsere not ausnutzen um Produkte teuer zu verkaufen!
Neuansiedlungen von Ladenlokalen sind meist nur noch Ramschläden, die Qualität leidet !
Leerstehende Geschäftslokale vermitteln einen eher deprimierenden und teilweise ausgestorbenen Eindruck der Innenstadt.
Frisöre, Uhren-/Brillenfachgeschäfte nehmen überhand. Ein zentraler Einkaufsmagnet, wie er hätte am Marktplatz entstehen können, wurde versäumt. Zudem wird die Fläche für das Parkfest unnötig beschnitten. Die Schließung von Fachgeschäften, wie Pawlowski und Breddemann, dünnen das Innenstadtleben immer mehr aus.
Natürlich wären noch einige zusätzliche Geschäfte wünschenswert, aber ich denke das Angebot entspricht durchaus einer Stadt in der größe Waltrops.
Problem der Öffnungszeiten für Berufstätige
Geringes Niveau, keine Auswahl, es mangelt an der Vielfalt. Es fehlen sog. Ankergeschäfte.
Viele Sachen kann man sich nur von außerhalb besorgen (Schreibwaren zum Beispiel)
Das Geschäftsangebot passt nicht wirklich ins Jahr 2015. Gerade für jüngere Konsumenten wird wenig geboten
Hm?
Gute Versorgung mit Buchhandlungen, Drogerien, Apotheken.
Schlechte Versorgung im Kleidungsbereich. Ein Nastelladen fehlt, ebenso ein Elektronikgeschäft.
DM,Fielmann, Rossmann,Jeans Fritz okay, es fehlt H&M.
Zu viele Leerstaende,wenig Geschäfte für junge Leute
kaum Geschäfte, die ganz junge Menschen ansprechen, auch für Menschen mittleren Alters fehlen Bekleidungsgeschäfte und Boutiquen
Ich finde es sehr schade dass der laden trendsetter geschlossen hat warum sollich jetzt hier noch lebensmittel kaufen und hohe parkplatzgebuehren zahlen? Vermieter zerstoeren den einzelhandel!
Man bekomme eigentlich alles, was man "braucht", attraktiv einladend zum Bummeln ist anders
aufgrund unattraktiver Parkmöglichkeiten und Erreichbarkeit von auswärts
Bitte mehr nette Cafe´s und Bistros
Es gibt nicht genügend Alternativen an Geschäften
Auf Grund vieler Lehrstände zieht es wenig Leute in die Innenstadt
Im Hinblick auf die Schließung des super Herrenbekleidungsgeschäftes und der Schließung von Breddemann. Kinderspielwaren wie früher Bröer gibt es gar nicht mehr.
Zu wenig Bekleidung's Geschäfte für Männer. Es gibt zu wenig Freizeit Geschäfte z.b eine Bowling Bahn fehlt oder Billard Tische
Es fehlen originelle kleine Geschäfte und junge Mode guter Qualität.
Ganz sicher ein Spielwarengeschäft.
Lebensmittel bekommt man aber für alles andere gibt es kaum Angebote
Es gibt einige Läden, wegen denen ich in die Stadt gehe (dm, rossmann, Edeka, Bio-Eisdiele, Snice). Allerdings fehlen mir Läden, in denen ich mal bummeln kann etc.
Deshalb befriedigend.
Wünsche mir ein Fachgeschäft für Musikalien. CD, sowie Noten und Kleininstrumentarium.
Ich finde hier hier wirklich kaum noch etwas, was ich benötige. Daher kaufe ich nur noch selten in Waltrop ein.
lädt nicht zum bummeln ein. Langweilige Geschäfte.
mir fehlen gute Bekleidungsgeschäfte-individuelle-
man muss praktisch für alles in eine andere Stadt fahren...Datteln z.B. hat da einiges mehr zu bieten...warum klappt das in
Waltrop nicht?
mir gefällt die persönliche ansprache.
hab das gefühl als kunde " könig" zu sein.
es fehlt an guter Unterkleidung und Strümpfen
Viel zu wenig Vielfalt. Keine attraktiven Geschäfte.
Der Lebensmittel-Bereich ist gut aufgestellt. Der Textilbereich dagegen läßt massiv zu wünschen übrig,
zumindenst für ältere Generationen.
Haushaltswaren und höherwertige kleinere Geschenk-und Dekoartikel fehlen durch Wegfall des Geschäftes Breddemann
die Innenstadt besteht nur noch aus Bächereien,EISDIELEN,und Optikern .... ich wünsche mir ein gutes geschäft für kinderbekleidung und kinderspielzeug ...
Ich bin zufrieden
zu viele leere Geschäfte
zuviel Leerstand, hohe Mieten, es fehlen Spielwaren, Haushaltswäsche, Wäsche, Juge Moden in grösseren Größen
zu viel Leerstand, zu viele Ketten, zu wenige persönlich geführte Geschäfte, gutes Lebensmittelangebot durch Riechmann und Kranefoer
Es gibt nicht wirklich Geschäfte wo man vernünftig einkaufen kann.Dafür muss man nach Lünen oder grössere Städte fahren
Es fehlen einige Branchen
In einer Kleinstadt ist ein zentral angesiedeltes Lebensmittelgeschäft die Basis für die Existenz von Ladengeschäften.
Wenn ich "bummeln" gehen möchte fahre ich nach Dortmund. Da gibt es alles und man muss nicht vorher darüber nachdenken, ob ein bestimmtes Produkt auffindbar sein wird. Waltrop kann man nicht mit Dortmund vergleichen aber ich höre oft, dass andere genau so denken wie ich.
Ich kaufe in Waltrop schulbedarf und drogorieartikel.
In Waltrop gibt es ausreichend Bäckereien.Lebensmittel kaufe ich außerhalb der Innenstadt.
Ebenso Kleidung.
zunehmend ausgedünnt
Es fehlt an preiswerten Elektronik Zubehör , Musik CD , usw. .
Die Situation Gegenüber den großen Nachbarstadte, z.B. Dortmund, Recklinghausen, wo hin Kafkraft abwandert, kann nach meiner Meinung nur Begrenzt aufgehalten werden.
Eine efektive Werbegemeinschaft mit der Einbeziehung des Waltroper Osten ist da her wünschenswert und unverzichtbar.
Es ist viel gutes da, aber es fehlt ein wenig die Individualität. Für junge Menschen zwischen 14-18 Jahre sollte mehr im Kleidungs-Schmuck-Schuhbereich zu finden sein.
Keine. Bekleidungsgeschäfte, für junge Mode ., zu wenig Cafés , die am Wochenende , besonders in den Wintermonaten geöffnet haben.
Es gelingt einigen Geschäftsleuten, ihr Angebot so auf unsere kleine Gemeinde einzustellen, dass sie auch bei der diversen Konkurrenz interessant und gefragt bleiben. Diese muss man sich genau ansehen, warum ist das so.
Lebensmitteldiscounter fehlt seit Jahren, der neue Edeka kommt viel zu spät! Für alle anderen Produkte / Bereiche fehlen entsprechende Fachgeschäfte die ein Grundsortiment haben.
eine 30000 Einwohnerstadt hätte an anderer Stelle natürlich deutlich mehr Möglichkeiten, aber Waltrop liegt einfach sehr nah an Dortmund...
Es fehlen gute Geschäfte z.B Spielwaren, gute Oberbekleidung....wie vor Jahren Schuhladen Nr.1
Dessos....Geschenke Laden usw
Zu viele Leerstände
Zu viele Billig-Geschäfte
Zu wenig nette Lokale
Man findet alles, was man für den täglichen Bedarf braucht.
Geringe Vielfalt, zu kurze Öffnungszeiten
Viel Charme durch inhabergeführte individuelle Geschäfte
Individuell
Inhabergeführt
Das Angebot reizt kaum zum Besuch der Innenstadt. Durch die vielen Leerstände wird diese unattraktiver. Hier sollte über eine andere Strategie bei der Vermietung nachgedacht werden (Staffelmiete, abhänig vom zunehmende Erfolg neuer Geschäfte)
Mangelhaft
wie sind gut. nur der waltroper muss das auch verstehen.
Es fehlt ein großes Lebensmittelgeschäft
keine Antwort 53 4.88%  

Feld-Zusammenfassung für Q00002
Wie oft kommen Sie (durchschnittlich) in die Waltroper Innenstadt?
Antwort Anzahl Prozent
Jeden Tag (A1) 77 7.21%  
Jeden zweiten Tag (A7) 116 10.86%  
2 mal in der Woche (A6) 228 21.35%  
1 mal in der Woche (A5) 251 23.50%  
Alle 2 Wochen (A4) 146 13.67%  
1 mal im Monat (A3) 100 9.36%  
Ich fahre praktisch gar nicht mehr in die Innenstadt (A2) 101 9.46%  
Kommentar 161 15.07%  
Mit Palais Vest, Umgestaltung in Dortmund und dem Ruhrpark gibt es bessere Alternativen und Angebote. Selbst die Stadt Datteln bietet um ein vielfaches mehr als Waltrop
Hauptsächlich zum Kaffeetrinken
ich fahre lieber nach Datteln oder Ickern
Dann auch nur zum Pont oder in den Park, falls das als Innenstadt zählt
Nur noch für 2 Läden.
Aber nur zu Edeka, Netto, Rossmann und Bank
Was ich hier kaufen kann erledige ich auch hier
Da meine Frau einkauft und ich berufstätig bin, komme ich fast immer nur zum "Schlendern und Kaffeetrinken" in die Innenstadt. Sprich: purer Luxus, der nur von einer (noch) attraktiven Innenstadt genährt wird.
Vornehmlich zum Wochenmarkt.
Aber nur in die Drogerie.
Wenn ich's vermeiden kann erledige ich alle Einkäufe außerhalb, da die Wahrscheinlichkeit die gewünschten Dinge auch wirklich zu bekommen durch das geringe Angebot ebenfalls gering ist. Bei echten Einkäufen, die den täglichen Bedarf übersteigen, also Textilien, Schuhe, Geschenke, Schreibwaren und 'Stöbern' fahre ich schon lange-NICHTin die Großstadt!- sondern ins inzwischen gut sortierte Nachbarstädtchen Datteln. Da bekomme ich an Ort und Stelle vieles.....und oft ergibt sich durch ausreichende Anregung beim 'Schlender' noch mehr.
In die Innenstadt fahre ich nur, wenn ich keine Lust habe nach Lünen oder Dortmund zu fahren, um dann Festzustellen, ich muss doch den weiteren Weg in Kauf nehmen, weil es das von mir Gesuchte nicht gibt
...ich würde öfters hier einkaufen...siehe Frage 1
Bin wegen des Sports dort.
ich gehe nicht nur einkaufen, es geht mit auch um
Kontakte mit Bekannten
Aber nur zu Dm und Rossmann
Hauptsächlich bei dm
Weil ich in der Innenstadt wohne.
Aber das liegt nicht an der Innenstadt alleine,sondern weil ich kein Stadt Gänger bin.
Soll heißen, ich weich nicht in anderen Städten aus.
Sollte ich jedoch mal fahren ärgert mich die parksituation
Ich bin aber nur so oft in der Innenstadt, weil ich dort wohne. Zum Einkaufen fahre ich in umliegende Städte.
Nicht attraktiv
Mittlerweile nur noch 2x die Woche (zum Wochenmarkt), weil das übrige Geschäftsangebot bis auf DM/Rossmann absolut unzureichend geworden ist.

Wir haben es noch nicht komplett aufgegeben aber wird doch jedes mal enttäuscht wenn die Einkaufstüten leer bleiben und dann doch in die Nachbarstadt fahren müssen.
Ich selbst kommen vielleicht durchschnittlich 1 x wöchentlich in die Stadt. Meine Frau kauft dort täglich für den aktuellen Bedarf ein. Wir rechnen damit, dass der geplante Edeka-Markt eine echte Bereicherung für die Stadt wird.
Da ich selbst auswärts arbeite, meine Frau sich um die Einkäufe kümmert, bin ich seltener in der Innenstadt.
In Datteln z.Bsp. habe ich in einem Kaufhaus, wie Müller oder Danielsmeier die Möglichkeit, über ein breites Angebot an Schreibwaren, Spielwaren, Bekleidung, Drogerieartikel... Alles in einem Haus zu bekommen! Das erleichtert und verkürzt den Einkauf erheblich
Ich gehe jeden Samstag auf den Markt und 1 x pro Woche bummeln.
Leider sehr selten, da ich oft nicht das was ich suche bekomme und die Parkgebühren einen abschrecken.
Gerne würde ich wieder öfter in Waltrop Einkaufen gehen.
Da ich Selbstständig bin und jeden TAg von 08:00 bis 18:00 Uhr arbeitet
einkaufen, Apotheke, bummeln
Fahre oft nach Datteln
Viel mehr Geschäfte die ich im tägl. Gebrauch nutzen
kann.
Samstags morgens ne kurze Runde bummeln und irgendwo einen Kaffee trinken.
Meistens fahre ich allerdings die Supermärkte (beide REWE) an.
Für andere Dinge bin ich max. alle 2-3 Wochen in der "echten Innenstadt".
Wozu? Kein Anreiz!
Früher war es min 2 x in der Woche die Innenstadt empfinde ich heute als sehr verschmutzt und unattraktiv.
Die Innenstadt bietet für mich keinen Anreiz öffter dort Einkaufen zu gehen.
Einkaufen wo kostenlose Parkplätze vorhanden sind.Bummeln in Datteln.
Wenn ich etwas einkaufe überlege ich mir ob ich zunächst mal Parkgebühren berappe und dann in die Innenstadt marschiere und dann noch von Geschäft zu Geschäft eile oder ob ich zu einem der großen Discounter mit freiem Parkplatzangebot und alles unter einem Dach Service fahre
Hauptsächlich für Drogerie, Bücherinsel oder Volksbank.
aber nur zu netto oder Edeka einkaufen oder Arzt besuch
Nur um zur Bank zu fahren oder nach dm oder Rossmann
Drogerie Besuch
Die unterschiedlichen Öffnungszeiten der Geschäfte machen das Einkaufen nicht leicht.
Meist mittwochs und samstags, weil der Markt etwas Leben in die Stadt bringt und die Cafés recht annehmbar sind. Das ist ein kleiner Trumpf in Waltrop, gute Cafés, daran kann noch gearbeitet werden.
Wenn ich zum Optiker oder Arzt muss
meist fahre ich in die Nachbarstädte, wie Datteln oder Lünen
Voll erwerbstätig, deshalb nur Samstags Zeit.
Kein Kommentar.
Bei besserer Auswahl auch gerne öfter !
Überwiegend zum Wochenmarkt
was will man da auch
Dm
Am Samstag wenn Markt ist
Zu den Markttagen
Nur dm
Parkraumnot
Bummeln macht keinen Spaß mehr, da das Angebot sehr zu wünschen übrig lässt.
Ich bin Anwohner der Innenstadt und bekomme hier alles für den täglichen Bedarf (Lebensmittel, Bäcker, Drogerie). Mehr muss eine Innenstadt einer Stadt dieser Größe in einem solchen Ballungsraum (Ruhrgebiet) auch nicht leisten
Manchmal auch öfter.
Wenn Markt ist
Allerdings nur, um mit unserem 2-jährigem Sohn spazieren zu gehen.
Parksituation chaotisch und die tatsache, dass für kurze einkäufe gleich parkgebühren fällig werden. Da kaufe ich lieber woanders
Und dies nur, um im Nudelhaus (rocco)mal eine Pizza zu essen.
Das war früher heufiger, aber Qualität in Kombination mit den Parkgebühren, dem Parkverbot auf der Berliner Straße und der gestiegenen Atraktivität von Datteln, lassen mich oft ausweichen.
Wenn das Angebot besser wäre, würde ich öfter in die Innenstadt fahren.
zum Arzt oder zum essen aber nicht zum einkaufen
Da ich Behindert bin und in der Stadt es zu wenig Behinderten Parkplätze gibt! Kann man nich öfter in die Stadt. fahren .
Ich besuche regelmäßig die Dattelner Innenstadt
Ich versuche meine Erledigungen außerhalb in der Stadt, in der ich arbeite, zu erledigen.
Es ist nichts besonderes mehr da quasi Tote Hose
Ich bin außerhalb Waltrops berufstätig. 2001 bin ich mit meiner Frau nach Waltrop gezogen auch wegen der schönen Innenstadt und dem damals noch vorhandenen relativ großen Einkaufsangebot.
Mittlerweile haben wir Kinder; mit denen gehe ich relativ regelmäßig samstags zum Markt, Gemüse und Obst kaufen.
Ich fahre nur im Notfall in die Stadt oder am Samstag wenn Markt ist.Aber selbst das machen wir in Datteln.Das Angebot dort ist größer und wir können alle Einkäufe in einem Rutsch machen.
ich bin Berufspentler und kaufe auf dem Weg zur Arbeit am Arbeitsort ein
In der Regel am Samstag.
Aufgrund kundenunfreundlicher Öffnungszeiten und fehlendem Angebot erledige ich inzwischen viele Einkäufe in Dortmund, Lünen, Münster, Datteln
Samstags zum Markt
Lebensmitteleinkäufe; Reformhaus; Drogerie; Bank
Wohne dort
Ich gehe wenn, dann Samstags auf den Wochenmarkt. Das Angebot in der Waltroper Innenstadt hält sich sehr in Grenzen, was sehr schade ist.
Allerdings in erster Linie um das gastronomische Angebot zu nutzen.
früher war deutlich mehr los
Auch, um Kontakte zu küpfen. Schöne Sitzplätze wären optimal
reizlos
Fast ausschließlich zum Einkauf von Lebensmittel sowie Drogerieartikel.
Beschränkt auf Marktplatz und umliegende Geschäfte.
Gehe samstags auf den Markt
im Sommer auch bis zu 2-mal in der Woche
Praktisch nur für einen gezielten Einkauf bei Beermann oder Riechmann.
da die Mieten für Ladenlokale (von den 3 Waltroper Stadtfürsten erhoben )zu hoch für kleine Läden sind, die auch mal außergewöhnliche Dinge anbieten, kann ich meist nur nullachtfünfzehn Ware, die ich auch in jeder anderen Stadt erhalte, kaufen.
15 Minuten kostenlos parken muss eingeführt werden!!!
eigentlich nur, wenn Markt ist
Allerdings nur wegen der Arbeit. Sonst vielleicht einmal pro Woche.
Ich bin lieber in Dortmund. Ist eh viel schöner dort als hier und da bekommt man auch wenigstens alles was man braucht.
Keine zentral gelegenen Lebensmittelketten oder Filialen in der Innenstadt. Alles außerhalb. Parkplätze für das Angebot in der Stadt zu teuer. Kosten / Nutzen
Meine Eltern wohnen in der Innenstadt, deshalb. sonst würde ich wohl eher seltener in die Innenstadt gehen.
Wegen der Parkgebühr steuern wir lieber die Supermärkte mit eigenem Parkplatz an.
Wenn gehen, wir mal zu Fuß und kaufen nur Kleinigkeiten ein.
Und das nur, weil ich mit dem Fahrrad fahre. Bei den Parkgebühren kauft jeder seine Lebensmittel im Supermarkt ausserhalb und ansonsten gibt es nicht viel Attraktives zu kaufen.
Die Parkgebühren halten viele aus der Stadt.
auf jeden Fall nicht zum bummeln ;-)
Um im Feinkostladen zu kaufen oder einen Kaffee zu trinken.
Einmal die woche gehe ich in die innenstadt,da ich dort zum sport gehe.
ansonsten bin ich eher selten dort.
Meine Einkäufe erledige ich meistens "gebündelt".
Lebensmittel kauf ich mittlerweile in Castrop. ...Ickern.da habe ich Edeka Apotheke Aldi Getränke Markt und freies parken.Kleidung in Recklinghausen oder Dortmund. Zu wenig gute OB Geschäfte in Waltrop
Aus gesundheitlichen Gründen ist es mir leider nicht möglkch, die Innenstadt zu besuchen. Meine Meinung ist daher evtl. nicht so korrekt wie gewünscht, basiert auf Rücksprache mit Freunden und Familien.
An Marktagen ist leben in der Stadt
hin und wieder auch öfter
An Markttagen
Manchmal auch öfter, je nachdem was ich vorhabe.
Öfters lohnt sich nicht und die Geschäfte laden nicht zum Einkaufen ein.In grössern Stadte ist mehr Auswahl.
Wäre das Angebot besser, wäre ich vier mal pro Woche in der City
Kein Flair; es fehlt der Charme, keine Spezialgeschäfte von Rang, etc.
Drogerieartikel, Brillen oder Telefonverträge kauft man nicht bzw. schließt man nicht wöchentlich ab. Auch Schmuck wird nicht so häufig gekauft. Mit der Schließung von Pawlowski, Sebbel und Breddemann verliert die Innenstadt weiter an Attraktivität.
Arbeite in der Fußgängerzone
Parken zu teuer, Finde sowieso nie das, was ich suche
Kaufe wegen des Anegotes in Lünen Datteln oder Dortmund
und dann zu Fuß für Kleinigkeiten. Gefahren wird etwa 1 x im Monat. Größere Einkäufe werden von mir außerhalb auf dem Weg zurück von der Arbeit erledigt.
unterscheidlich, manchmal auch 2 mal in der Woche
Fahrradweg Am Moselbach bergab Richtung Zentrum ist schmal und gefährlich.
ersten, weil man zu hohe parkgebühren bezahlen muss,
wenn ich mit dem fahrrad fahre muß ich über`s kopfsteinplaster, (da ich vom oberdorf komme)
saaaauuu gefährlich (bei nasser fahrbahn bin ich ganz schwer verunglückt - fahrrad und ich stark beschädigt, und der große einkauf (z.B. edeka oder rossmann)ist nicht im fahrradkorb unterzubringen.
Weil ich vieles hier nicht bekomme.
nicht zum einkaufen
Restaurents werden schon besucht (z.B. Curry Heini, Silli und Gianni von der Galeria)
Andere Städte sind ansehnlicher.
Metzger, Bäcker und Drogerie! Alles andere in Lünen
Wenn es mehr zum Bummeln gäbe sicherlich öfter.
Bei einer größeren Vielfalt würde man sicher weniger nach Dortmund ausweichen
Ich betreibe ein kleines Startup-Unternehmen und gehe täglich zu meinem Postfach bei der Post.
Fahre meist nach Datteln, da ist das Einkaufsangebot attraktiver
bin beruflich in der Innenstadt tätig
Manchmal auch noch seltener
Komme von "auswärts"
Nur um das nötigste zu erledigen.
Die Einkaufszone ist nicht besonders gut zu erreichen. Schwere Einkäufe müssen über größere Distanzen bewegt werden. Der Gesamt "Fußgängerbereich ist extrem Wetterabhängig. Die Einkaufszeiten sind miserabel.
Ich arbeite in Essen
Meist Samstag, weil ich gerne auf den Markt gehe
Es ist für mich leichter von der Arbeit kommend die kleinen Besorgungen in Brambauer ( Rewe ) zu erledigen
Nur um die beiden großen Drogeriemärkte aufzusuchen oder für Haushaltsartikel (Kodi)
leider gibt es dort keine Geschäfte für mich
Zu wenig Geschäfte , mit günstigen Markenartikeln für Jung und Alt.
Im Außenbereich ist das Angbot der Lebensmittelmärkte sehr gut und das Parkplatzangebot besser!
Ich überlege mir wegen der Parkgebühren sehr genau, ob ich in die Stadt fahre. Wenn ich nur ein Teil z.B. aus dem dm brauche, lohnt es sich einfach nicht für mich.
Seltene Besuche, da wenig interessante Läden vorhanden sind
Die Besuche beschränken sich auf Einkäufe im Drogerie-Markt, KODI, Erledigung bei der Post und gelegentlich Pieper
I.d.R. gehe ich zu Fuß (eG. Der Parkplatzsituation,
deshalb FAHRE ich auch ganz selten in die Stadt.
Aber auch nur weil ich in der Innenstadt arbeite.
..mich lockt kein Geschäft in unserer Innenstadt
zum Einkauf..dazu noch die Parkgebühr..allein drei Brillengeschäfte!!langweilig..kein nettes Straßencafe außer an der Volksbank..die Eisdiele an der Ecke sieht immer irgendwie schmuddelig und wenig einladend im Außenbereich aus..das Ambiente, man könnte es sicherlich mit wenig Mitteln verbessern, läßt doch sehr zu wünschen übrig...leider
Ich arbeite in der Innenstadt daher sehe ich was täglich los ist. Und das ist erschreckend
nach Bedarf auch öfter
Im Schnitte - Eher noch häufiger
wohne außerhalb
Meine Arbeitsstelle liegt in der Innenstadt
Durch meine Einkäufe in der Stadt bleibt die Umsatzsteuer lokal gebunden.
Das ich oft in der Stadt bin, hängt aber damit zusammen, dass ich hier nicht nur wohne, sondern auch arbeite.
Dringende Besorgung vom Bäcker oder Apotheke/Drogorie.
Ich genieße die kurzen Wege; meine Besorgungen führen mich meist zur Post, zu den Banken, in den Drogeriemarkt führen, wenn noch andere interessante Geschäfte auf dem Weg liegen würden, hätten die durchaus eine Chance
die Innenstadt bietet zu wenig Einkuafsmöglichkeiten, Supermärkte,
Ich kaufe nicht jeden Tag ein, sondern versuche meinen Wochenbedarf zu planen. Nutze aber daneben auch Angebote wie Kaffee trinken, Frühstücken, zum Bummeln gibt es im Augenblick wenig Anlass
Um meine Bankangelegenheiten zu erledigen.
meistens samstags, gelegentlich auch in der Woche nach 17 Uhr
Waltrops Innenstadt ist Samstags ab Mittags tot
ich fahr meistens zu Netto oder Lidl- da brauch man
auch keine Parkgebühr bezahlen
Um die Drogeriemärkte aufzusuchen oder einen Kaffee trinken zu gehen. Für mehr ist die Innenstadt meiner Meinung nach für jüngere Leute momentan nicht zu gebrauchen
2 mal in der Woche
keine Antwort 49 4.59%  

Feld-Zusammenfassung für Q00003
Aus welchem Grund kommen Sie hauptsächlich in die Waltroper Innenstadt?
Antwort Anzahl Prozent
Zum Einkaufen (oder der Inanspruchnahme von Dienstleistungen wie z.B. Handwerker, Reinigungen oder Freiberuflern usw.) (SQ001) 747 70.81%  
Um mich zu entspannen (in Cafes, Treffpunkten) (SQ004) 283 26.82%  
Zu Stadtveranstaltungen wie z.B. dem Verkaufsoffenen Sonntag u.ä. (SQ003) 203 19.24%  
Um Spazieren zu gehen (SQ002) 168 15.92%  
Für den Besuch von Fort- und Weitebildungsangeboten (SQ005) 37 3.51%  
Sonstiges 162 15.36%  
Wochenmarkt
Bank
nur wenn zwingend Bedarf besteht
Kiffen / Ein Sozial Club wäre doch ne tolle Idee (würde Text Eingabe begrenzen)
Zum Lebensmittel kaufen
bankgeschäfte, postalisches
Um zur Post zu gehen.
Drogeriemarkt oder Schmuckladen
in die Drogerie
dm/rossmann/ Apotheke/Arztbesuch
Einkaufen bei DM
Um meine Mutter zu betteuen
Um bei Curry Heini zu essen
Mrs. Sporty
Zu Besuch bei Freunden. Ätzend wegen dem parken !!!
Essen gehen
lebensmittelkauf
Ich gehe dort so gut wie nicht mehr hin
Um schnell Essen zu holen, hauptsächlich bei Panda, beim Nudelholz oder beim Curry Heini
Banken und Post
Bankgeschäft
Ich gehe nie i die Stad
Markt
zur Arbeit
zur Bank
Arztbesuche, Optiker
Bummeln
Ballett des Kindes
Markttag
Arztbesuch, Optiker
Post und Bank
Geld abheben und Edeka
Postbank
Bank
dm & edeka
Bankbesuch
Besuch
Arztbesuche
Bank
Zum Kauf diverser Drogerieartikel und zum Sparkassenbesuch
Restaurants
Geld abheben
Jugendarbeit in der Pfarrjugend St. Peter
Arztbesuch
Arbeit
zum Arbeiten
Bank
Drogerie Besuch
Ausschau nach interessanten Anregungen
Heini
Apotheke
arbeiten
Arbeit
Lebensmittel einkaufen
Galeria am Wochenende
Kauf- Notfall
Sparkasse - Bönner
Wochenmarkt
Wochenmarkt
Arztbesuch
Mal kaffeetrinken, mal dm, mal Bücher kaufen
DM und Woolwortz
weil ich hier wohne
Anwohner
post
Essen, DM
Bank
Warmes Essen mitnehmen.
Job
zum essen gehen
Bank und Metzger
Abends was essen oder trinken
Nur - wenn ich es aus zeitlichen Gründen nicht anders schaffe
nicht mehr interessant
dm dorgiere markt
Volksbank
Weil ich dort wohne.
Das tägliche Leben
Curry Heini, Galleria Silli u. Ganni
essen
Post
Marktbesuch
Lebensmittel einkauf
schule
Schule
BANK
lebe hier
wohne dort
artzbesuche
Ballett
Ballettstunde
Essen gehen
aus beruflichen Gründen
Arbeit
Solarium, spontane schnelle Einkäufe
Elternbesuch
Freunde treffen
Ärzte
Arzt
Arztbesuche
sport
Ehefrau von derArbeit abholen
Rathaus Kirche
Muss alles telefonisch erledigen. Die Services sind sehr gut. u
Markttage
Markttage
Geldabheben
zu dem ärzten
zum Rathaus
aufsuchen eines Versicherungsbüros
Bankgeschäfte
Arbeitsplatz
Curry heini
beruflich
Freunde zu treffen
Arztbesuch
erledigungen bei der bank, zahnarztbesuch
Essen gehen
zum Bummeln mit Freundinnen
Wochenmarkt
Postfach
um zum Mal zu gehen.
Ich arbeite dort
beruflich
Markt
um die Probleme der Stadt zu reden.
Bank, Drogeriemarkt
Arbeiten
Stromberg, Bröggelhoff & Höwer
Essen
Arztbesuch,
Zum Arbeiten
Arbeiten
um meine Tochter zum Tanzen zu begleiten
Besuch des Geldautomaten u kurzer Einkauf bei "dm" oder Rossmann
Marktbesuch
Arztbesuch
Parktest , Pyjamaball ,Großveranstaltungen
Kleineinkäufe
Bank, Post, Arzt
Sport
selbst arbeiten
Bank
Post etc.
zum arbeiten
Zum Arbeiten
arbeite hier
Post
Wegen der Post
Mit dem Auto nur bei größeren Einkäufen
Einkauf von Lebensmittel
Höchstens Curry Heini
Darstellung von Initiativen zur Optmierung von Freizeit/Politik etc.
Abends, obwohl die Kneipenlandschaft sehr klein geworden ist
zur post oder bank.
beruflich
um zu Arbeiten
um Menschen zu treffen
Arztbesuche
Curry Heini
Arbeit
Beruflich

Feld-Zusammenfassung für Q00004
Wie kommen Sie in die Stadt?
Antwort Anzahl Prozent
Zu Fuß (SQ001) 541 51.43%  
Mit dem Rad (SQ002) 372 35.36%  
Mit dem Auto (SQ004) 672 63.88%  
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (SQ003) 55 5.23%  
Sonstiges 9 0.86%  
Mist Parkgebühr
Roller
Taxi
Behindert
s.o.
meine Mutter fährt mich
Zu Fuß, ich sehe es nicht ein auch noch zu zahlen um meine Post abzuholen (dauert 2 Minuten)
Unterschiedlich
MIt dem Auto nur bei gröberen Einkäufen

Feld-Zusammenfassung für Q00005
Wie lange halten Sie sich dann durchschnittlich in der Innenstadt auf?
Antwort Anzahl Prozent
Weniger als 15 Minuten (A1) 56 5.34%  
15-30 Minuten (A6) 261 24.90%  
30-60 Minuten (A5) 445 42.46%  
Mehr als 1 Stunde (A4) 178 16.98%  
Mehr als 2 Stunden (A3) 31 2.96%  
Mehr als 3 Stunden (A2) 16 1.53%  
Kommentar 96 9.16%  
Zum Einkaufen 15-30. Kneipe schon länger.
1x im Monat dann aber auch länger
Parken ist zu teuer
Für Fielmann und dem Jeansladen.
Die Zeit ergibt sich nur aus dem Besuch eines Cafés, zum eventuellen Einkauf bin ich schnell wieder weg - Bummeln gehen ist nicht ...
siehe Frage 1
Nur um das nötigste zu erledigen, bummeln ist nicht attraktiv
Je nachdem, was man für Unternehmungen hat kann man auch eine Stunde in der Stadt verstreichen.
Zum einkaufen nur so lange wie nötig. Sonst schon mal länger.
Ich weiss was ich brauche und dort geh ich hin und erledige meine Angelegenheit
Als Tagesmutter zum Spazieren auch gerne mal länger, zum Einkaufen so kurz wie möglich. Und im Stadträte gerne lange, aber das ist auch einer der wenigen schönen Orte in Waltrop.
Es fehlt eine Örtlichkeit in Waltrop, die einlädt zum Bummeln und zur Orientierung - und wenn es nur so etwas ist wie die Galerie in Datteln.
Mehr Zeit lohnt sich nicht zu investieren denn am Samstag Nachmittag sind nicht mehr so viele Geschäfte offen.
Es gäbe gute Gründe sich öfter in die Innenstadt zu begeben, z.B. wenn der Wochenmarkt mittwochs als Afterwork Markt angeboten würde. So gäbe es für Berufstätige unter der Woche einen zusätzlichen Anreiz die Innenstadt aufzusuchen. In anderen Ruhrbegietsstädten und Stadteilen größerer Städten gubt es hierzu bereits erfolgreiche Angebote.
Ich gehe Samstag fast in Jeden Laden, um mich nach Angeboten umzusehen. Wie z.B. Pettrup, Röttger, Tchibo etc.
ES werden nur dienstliche und Bankgeschäfte durchgeführt.
Erst zur Fußpflege und dann zum DM und Takko
Auch wenn man gemächlich geht, ist der Bummel durch die Stadt in 15 Minuten erledigt. Dann noch einen Kaffe und das wars dann.
Je nach Grund zwischen 15 Minuten und 2 Stunden
Es ist nicht Interessant für mich länger in Waltrop zu verweilen
unterschiedlich..ich gehe gezielt dorthin, wo ich etwas zu erledigen habe und verlasse dann die Innenstadt wieder.
bei Restaurantbesuchen länger
Ich erledige meist nur Wocheneinkäufe oder hole eine Pizza. Für Bummelzüge ist es zu langweilig.
Meistens nur um bei Rossmann einzukaufen
Waltrop bietet zu wenig um sich länger dort aufzuhalten.
Einkäufe sind schnell erledigt, Tasse Kaffee. Würde gerne noch an Schaufenstern vorbei bummeln, aber immer weniger lohnenswert, außer bei den Buchläden.
Parkmöglichkeiten sind nicht Bürgerfreundlich!!!!!!
Zum Arbeiten oder zum Entspannen in einem Café.
Je nach Anlass, auch kürzer oder länger
Länger ist zu teuer...
Meist nur kurze Besorgungen, wie Drogerie, Bäcker, Apotheke
Bei Veranstaltungen, wie Büchermarkt 1-2 Stunden
Auf Grund der Parkgebühren versuche ich immer die 60 Minuten nicht zu überschreiten.
Hohe Parkgebühren begrenzen Aufenthalt
Zum Arbeiten, einkaufen und erholen.
Der Kleine ist halt nicht so schnell
wenn wir essen gehen, dann natürlich länger
Das Angebot ist überschaubar, daher habe ich meistens in 60 Minuten -fast- alles gesehen und erledigt.
Es gibt keinen Anreiz zum bummeln
Zum regelmäßigen Besuch eines Restaurants beträgt die Aufenthaltsdauer 2. Stunden. Zum Einkaufen lediglich 15-30 Minuten.
- Zum Einkaufen max. 30 Minuten (Lebensmittel)
- Zum Bummeln bei verkaufsoffenen WE ca. 2h
- Zum Besuch in Kneipe oder Restaurant mehr als 2h
Ich gehe zu dm und Rossmann und dann fahre ich wieder nach Hause. Die zwei einzig "normalen" Geschäfte in Waltrop.
Angebot lässt nur gezielte Einkaufe zu, Läden zum "bummeln" haben geschlossen bzw. schließen.
Häufig gehe ich mit meinen Kindern samstags zum Markt und zum Metzger. Uns ist wichtig, dass das Gemüse aus Waltrop bzw. der Region kommt; unser Fleisch kaufen wir fast durchgehend bei Kranefoer, auch hier ist uns die Bio-Qualität wichtig. Insbesondere Herrenbekleidung habe ich bisher fast durchgehend in Waltrop gekauft (Pawlowski, Rosadzinsky, Jeans Fritz).
man braucht nicht länger für einen Gang durch die Stadt
ichkomme selten aber wenn, dann bleib ich eine Weile
aber nur, wenn ein Restaurantbesuch dabei ist
etwa 1 x per Annum
Immer möglichst innerhalb der günstigsten(!) Parkzeit.
Einkaufen und nach Hause.
Eine Stunde ist schnell vorbei. Allerdings haben die Einzelhändler dann auch meistens zu.
Längere Einkaufstouren mache ich da wo das Angebot breiter gefächert ist.
da ich nur wegen politischer Termine in der Innenstadt bin, kann ich keine genaue Zeitangabe machen.
mehr Zeit braucht man nicht - es fehlt das Angebot bzw. die
Fußgängerzone lädt nicht zum verweilen ein.
Einheitliche Ladenöffnungszeiten wären sinnvoll - ein Laden schließt um 18h, der nächste um 18:30h, der dritte um 19:00h - vom Samstag wollen wir gar nicht erst reden...nicht verbraucherfreundlich...
Länger schafft man nicht, wegen des geringen Angebots. Bummeln geht nicht!
es kann auch länger sein, kommt darauf an welche Leute wir treffen
Gute Gastronomie wird auch immer weniger....schade das es an der Stadthalle bei Ricci auch bald alles vorbei ist und man ihm keine Alternative bietet.
s. oben.
Tendenz zu 30 Min.
Es ist unterschiedlich. Mal dauert es 15 Min., mal 1 Std. oder länger.
Um das Einzukaufen was gebraucht wird
Die Dauer des Aufenthalts ist abhängig von der Veranstaltung. Für einen Einkauf reichen in der Regel 30 Minuten
Stadtcafe bei Veranstalltung 60-120 min
Curry Heini 30-60 min
Aufgrund der Parkgebühren nur solange wie nötig
beruflich
weil es in der Regel nur für Kleinigkeiten ist.
mittwochs und samtstags zum Markt
in der Woche auch zum Bummelm,Einkaufen oder
ins Cafe.
Wenn möglich noch kürzer. Alleine schon das Parkplatzproblem schreckt ab.
wenn ich dann schon die parkgebühr bezahlt habe, bleibe ich auch so lange.
mache meine erledigungen und fahre wieder, weil es nichts aufregendes zum bummeln in der stadt gibt.
wenn wir Essen gehen, dann natürlich länger
meistens treffe ich mich mit Freunden im Cafe und das dauert schonmal laenger wenn man sich gut unterhaelt
Mehr gibt es nicht zu entdecken!
Ich gehe direkt wieder, da ich keinen Anreiz für mich finde
Nur so lange, bis ich alles erledigt habe
Nie länger als nötig
Ich kaufe brot bei einem baecker der auch bald schliessen wird
Länger wird schwierig schon aufgrund der Parkgebühren . Das lädt nicht unbedingt ein
Würde mich gerne länger dort aufhalten
Ein Hallo in den wenigen "alteingesessenen" Geschäften. Für mehr fehlt die Attraktivität!
Nur zum Bankautomat
Nur solange es sein muss , nichts was mich animiert zu bleiben , da es keine Geschäfte gibt mit ein gut sortierten auslage . ( zum Bs. Ein Modeladen und keine Auswahl , keine Konkurrenz. Das geht auch besser wie man in andere kleinen Nachbarstädten siehe ).
Zum Einkaufen: 15-30 Minuten
Zum Kaffee trinken: 1-2 Stunden
Nur wenn ich frühstücken gehe, bleibe ich länger in der Stadt
mehr als 1 Std. zum Einkaufen
und mehr als 2 Std. in Cafè/Bistro
zum Einkaufen von Lebensmittel
Beruflich den ganzen Tag, privat 1 Stunde
In Abhängigkeit von den jeweiligen besuchten oder selbst durchgeführten Veranstaltungen. Mehrere Stunden sind möglich.
Es dauert nur länger, wenn die Lebensmittel-Einkaufsliste lang ist und es mal wieder bei Maly "rappelvoll" ist.
In Waltrop besorge ich das ,was ich vergessen habe oder eben besorgen muss(Drogorie Apotheke Post)
beruflich.
privat ca 30 Min
Für Besorgungen nur kurz, z.B. Samstag Vormittag auch länger, vor allem, wenn "etwa los" ist, z.B. war der Wahlkampf des letzten Jahres immer interessant.Wenn Vereine an die Stelle treten würden,wäre das evtl. ein Magnet
es kann auch kürzer oder länger sein, je nach Anlass
Das ist unterschiedlich mal nur um Geld zu holen...manchmal einkaufen, oder in eine Gaststätte oder Eisdiele.
wegen Parkplatzgebühren
unterschiedlich! Manchmal nur 15-30 Minuten
manchmal länger, wenn man Bekannte trifft.
Die geringe Aufenthaltsdauer erklärt sich durch das mangelnde Kaufangebot.
Dies ist durch das wenig attraktive Angebot bedingt. Zudem ist die Parkraumbewirtschaft ungenügend.Durch die Begrenzung der Parkdauer auf 2 Std(?)wird man von der Kombination mehrerer Aktivitäten (z.B. Friseur & Restaurantbesuch)abgehalten.
keine Antwort 61 5.82%  

Feld-Zusammenfassung für Q00006(SQ001)
Was spricht für oder auch gegen einen Besuch in der Waltroper Innenstadt z.B. gegenüber Datteln oder Castrop-Rauxel?
[Das Gesamtflair in der Innenstadt]
Antwort Anzahl Prozent
Spricht für Waltrop (A1) 382 37.30%  
Spricht weder für noch gegen Waltrop (A3) 397 38.77%  
Spricht gegen Waltrop (A2) 168 16.41%  
keine Antwort 77 7.52%  

Feld-Zusammenfassung für Q00006(SQ011)
Was spricht für oder auch gegen einen Besuch in der Waltroper Innenstadt z.B. gegenüber Datteln oder Castrop-Rauxel?
[Die Auswahl an Geschäften]
Antwort Anzahl Prozent
Spricht für Waltrop (A1) 38 3.71%  
Spricht weder für noch gegen Waltrop (A3) 238 23.24%  
Spricht gegen Waltrop (A2) 680 66.41%  
keine Antwort 68 6.64%  

Feld-Zusammenfassung für Q00006(SQ010)
Was spricht für oder auch gegen einen Besuch in der Waltroper Innenstadt z.B. gegenüber Datteln oder Castrop-Rauxel?
[Die Bekanntheit der Geschäfte]
Antwort Anzahl Prozent
Spricht für Waltrop (A1) 134 13.09%  
Spricht weder für noch gegen Waltrop (A3) 506 49.41%  
Spricht gegen Waltrop (A2) 274 26.76%  
keine Antwort 110 10.74%  

Feld-Zusammenfassung für Q00006(SQ009)
Was spricht für oder auch gegen einen Besuch in der Waltroper Innenstadt z.B. gegenüber Datteln oder Castrop-Rauxel?
[Die Qualität der Geschäfte]
Antwort Anzahl Prozent
Spricht für Waltrop (A1) 175 17.09%  
Spricht weder für noch gegen Waltrop (A3) 507 49.51%  
Spricht gegen Waltrop (A2) 259 25.29%  
keine Antwort 83 8.11%  

Feld-Zusammenfassung für Q00006(SQ008)
Was spricht für oder auch gegen einen Besuch in der Waltroper Innenstadt z.B. gegenüber Datteln oder Castrop-Rauxel?
[Das Angebot in der Gastronomie]
Antwort Anzahl Prozent
Spricht für Waltrop (A1) 389 37.99%  
Spricht weder für noch gegen Waltrop (A3) 346 33.79%  
Spricht gegen Waltrop (A2) 207 20.21%  
keine Antwort 82 8.01%  

Feld-Zusammenfassung für Q00006(SQ007)
Was spricht für oder auch gegen einen Besuch in der Waltroper Innenstadt z.B. gegenüber Datteln oder Castrop-Rauxel?
[Das Angebot an Dienstleistern (Handwerker, Freiberufler usw.)]
Antwort Anzahl Prozent
Spricht für Waltrop (A1) 126 12.30%  
Spricht weder für noch gegen Waltrop (A3) 492 48.05%  
Spricht gegen Waltrop (A2) 192 18.75%  
keine Antwort 214 20.90%  

Feld-Zusammenfassung für Q00006(SQ006)
Was spricht für oder auch gegen einen Besuch in der Waltroper Innenstadt z.B. gegenüber Datteln oder Castrop-Rauxel?
[Der Wochenmarkt]
Antwort Anzahl Prozent
Spricht für Waltrop (A1) 484 47.27%  
Spricht weder für noch gegen Waltrop (A3) 327 31.93%  
Spricht gegen Waltrop (A2) 122 11.91%  
keine Antwort 91 8.89%  

Feld-Zusammenfassung für Q00006(SQ005)
Was spricht für oder auch gegen einen Besuch in der Waltroper Innenstadt z.B. gegenüber Datteln oder Castrop-Rauxel?
[Die Parkplatzsituation]
Antwort Anzahl Prozent
Spricht für Waltrop (A1) 199 19.43%  
Spricht weder für noch gegen Waltrop (A3) 337 32.91%  
Spricht gegen Waltrop (A2) 395 38.57%  
keine Antwort 93 9.08%  

Feld-Zusammenfassung für Q00006(SQ004)
Was spricht für oder auch gegen einen Besuch in der Waltroper Innenstadt z.B. gegenüber Datteln oder Castrop-Rauxel?
[Die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln]
Antwort Anzahl Prozent
Spricht für Waltrop (A1) 293 28.61%  
Spricht weder für noch gegen Waltrop (A3) 314 30.66%  
Spricht gegen Waltrop (A2) 128 12.50%  
keine Antwort 289 28.22%  

Feld-Zusammenfassung für Q00006(SQ003)
Was spricht für oder auch gegen einen Besuch in der Waltroper Innenstadt z.B. gegenüber Datteln oder Castrop-Rauxel?
[Die Sauberkeit in der Innenstadt]
Antwort Anzahl Prozent
Spricht für Waltrop (A1) 295 28.81%  
Spricht weder für noch gegen Waltrop (A3) 451 44.04%  
Spricht gegen Waltrop (A2) 193 18.85%  
keine Antwort 85 8.30%  

Feld-Zusammenfassung für Q00006(SQ002)
Was spricht für oder auch gegen einen Besuch in der Waltroper Innenstadt z.B. gegenüber Datteln oder Castrop-Rauxel?
[Ein Gefühl von Sicherheit]
Antwort Anzahl Prozent
Spricht für Waltrop (A1) 297 29.00%  
Spricht weder für noch gegen Waltrop (A3) 457 44.63%  
Spricht gegen Waltrop (A2) 144 14.06%  
keine Antwort 126 12.30%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ001)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Altenpflege (inkl. häuslicher Pflege)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 97 10.68%  
Gut (A6) 263 28.96%  
Befriedigend (A5) 88 9.69%  
Ausreichend (A4) 47 5.18%  
Mangelhaft (A3) 9 0.99%  
Ungenügend (A2) 4 0.44%  
keine Antwort 400 44.05%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ011)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Apotheken]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 324 35.68%  
Gut (A6) 411 45.26%  
Befriedigend (A5) 62 6.83%  
Ausreichend (A4) 33 3.63%  
Mangelhaft (A3) 1 0.11%  
Ungenügend (A2) 2 0.22%  
keine Antwort 75 8.26%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ010)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Architekten]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 21 2.31%  
Gut (A6) 112 12.33%  
Befriedigend (A5) 116 12.78%  
Ausreichend (A4) 76 8.37%  
Mangelhaft (A3) 13 1.43%  
Ungenügend (A2) 4 0.44%  
keine Antwort 566 62.33%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ009)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Ärzte]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 116 12.78%  
Gut (A6) 366 40.31%  
Befriedigend (A5) 216 23.79%  
Ausreichend (A4) 83 9.14%  
Mangelhaft (A3) 20 2.20%  
Ungenügend (A2) 9 0.99%  
keine Antwort 98 10.79%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ008)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Autohäuser Auto]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 8 0.88%  
Gut (A6) 108 11.89%  
Befriedigend (A5) 167 18.39%  
Ausreichend (A4) 187 20.59%  
Mangelhaft (A3) 103 11.34%  
Ungenügend (A2) 43 4.74%  
keine Antwort 292 32.16%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ007)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Autozubehör (inkl. Motorrad)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 4 0.44%  
Gut (A6) 44 4.85%  
Befriedigend (A5) 123 13.55%  
Ausreichend (A4) 159 17.51%  
Mangelhaft (A3) 192 21.15%  
Ungenügend (A2) 63 6.94%  
keine Antwort 323 35.57%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ006)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Bäckereien / Konditoreien]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 266 29.30%  
Gut (A6) 400 44.05%  
Befriedigend (A5) 107 11.78%  
Ausreichend (A4) 51 5.62%  
Mangelhaft (A3) 8 0.88%  
Ungenügend (A2) 4 0.44%  
keine Antwort 72 7.93%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ005)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Betten (einschließlich Matratzen)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 64 7.05%  
Gut (A6) 235 25.88%  
Befriedigend (A5) 166 18.28%  
Ausreichend (A4) 132 14.54%  
Mangelhaft (A3) 48 5.29%  
Ungenügend (A2) 25 2.75%  
keine Antwort 238 26.21%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ004)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Biomarkt; Fair Trade Produkte, regionale Produkte]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 15 1.65%  
Gut (A6) 107 11.78%  
Befriedigend (A5) 168 18.50%  
Ausreichend (A4) 163 17.95%  
Mangelhaft (A3) 170 18.72%  
Ungenügend (A2) 69 7.60%  
keine Antwort 216 23.79%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ003)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Blumengeschäfte]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 56 6.17%  
Gut (A6) 268 29.52%  
Befriedigend (A5) 214 23.57%  
Ausreichend (A4) 153 16.85%  
Mangelhaft (A3) 99 10.90%  
Ungenügend (A2) 19 2.09%  
keine Antwort 99 10.90%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ002)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Buchläden]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 99 10.90%  
Gut (A6) 310 34.14%  
Befriedigend (A5) 201 22.14%  
Ausreichend (A4) 142 15.64%  
Mangelhaft (A3) 49 5.40%  
Ungenügend (A2) 15 1.65%  
keine Antwort 92 10.13%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ015)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Cafes]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 106 11.67%  
Gut (A6) 274 30.18%  
Befriedigend (A5) 216 23.79%  
Ausreichend (A4) 134 14.76%  
Mangelhaft (A3) 77 8.48%  
Ungenügend (A2) 12 1.32%  
keine Antwort 89 9.80%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ014)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Computer (Hard-/Software und Zubehör, einschließlich Druckerbedarf)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 4 0.44%  
Gut (A6) 36 3.96%  
Befriedigend (A5) 153 16.85%  
Ausreichend (A4) 184 20.26%  
Mangelhaft (A3) 229 25.22%  
Ungenügend (A2) 98 10.79%  
keine Antwort 204 22.47%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ013)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Dekorartikel]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 19 2.09%  
Gut (A6) 106 11.67%  
Befriedigend (A5) 230 25.33%  
Ausreichend (A4) 207 22.80%  
Mangelhaft (A3) 144 15.86%  
Ungenügend (A2) 37 4.07%  
keine Antwort 165 18.17%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ012)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Drogeriemarkt]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 341 37.56%  
Gut (A6) 360 39.65%  
Befriedigend (A5) 76 8.37%  
Ausreichend (A4) 42 4.63%  
Mangelhaft (A3) 4 0.44%  
Ungenügend (A2) 5 0.55%  
keine Antwort 80 8.81%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ025)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Erotikmarkt]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 2 0.22%  
Gut (A6) 4 0.44%  
Befriedigend (A5) 11 1.21%  
Ausreichend (A4) 39 4.30%  
Mangelhaft (A3) 70 7.71%  
Ungenügend (A2) 173 19.05%  
keine Antwort 609 67.07%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ024)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Fahrradgeschäfte inkl. Fahrradzubehör]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 19 2.09%  
Gut (A6) 92 10.13%  
Befriedigend (A5) 204 22.47%  
Ausreichend (A4) 164 18.06%  
Mangelhaft (A3) 177 19.49%  
Ungenügend (A2) 82 9.03%  
keine Antwort 170 18.72%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ023)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Feinkostgeschäft]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 67 7.38%  
Gut (A6) 231 25.44%  
Befriedigend (A5) 242 26.65%  
Ausreichend (A4) 137 15.09%  
Mangelhaft (A3) 69 7.60%  
Ungenügend (A2) 21 2.31%  
keine Antwort 141 15.53%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ026)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Fischgeschäft]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 1 0.11%  
Gut (A6) 19 2.09%  
Befriedigend (A5) 69 7.60%  
Ausreichend (A4) 115 12.67%  
Mangelhaft (A3) 236 25.99%  
Ungenügend (A2) 233 25.66%  
keine Antwort 235 25.88%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ022)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Fitnesscenter]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 20 2.20%  
Gut (A6) 115 12.67%  
Befriedigend (A5) 138 15.20%  
Ausreichend (A4) 148 16.30%  
Mangelhaft (A3) 125 13.77%  
Ungenügend (A2) 85 9.36%  
keine Antwort 277 30.51%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ021)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Fort- und Weiterbildungsanbieter (einschließlich Nachhilfe, Förderunterricht)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 25 2.75%  
Gut (A6) 132 14.54%  
Befriedigend (A5) 158 17.40%  
Ausreichend (A4) 132 14.54%  
Mangelhaft (A3) 52 5.73%  
Ungenügend (A2) 23 2.53%  
keine Antwort 386 42.51%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ020)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Fotofachgeschäft]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 75 8.26%  
Gut (A6) 312 34.36%  
Befriedigend (A5) 206 22.69%  
Ausreichend (A4) 132 14.54%  
Mangelhaft (A3) 36 3.96%  
Ungenügend (A2) 14 1.54%  
keine Antwort 133 14.65%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ019)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Gartenarchitekten]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 13 1.43%  
Gut (A6) 55 6.06%  
Befriedigend (A5) 99 10.90%  
Ausreichend (A4) 115 12.67%  
Mangelhaft (A3) 72 7.93%  
Ungenügend (A2) 46 5.07%  
keine Antwort 508 55.95%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ018)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Geschenkartikel]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 11 1.21%  
Gut (A6) 90 9.91%  
Befriedigend (A5) 215 23.68%  
Ausreichend (A4) 211 23.24%  
Mangelhaft (A3) 163 17.95%  
Ungenügend (A2) 54 5.95%  
keine Antwort 164 18.06%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ050)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Handwerkbetriebe]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 33 3.63%  
Gut (A6) 179 19.71%  
Befriedigend (A5) 215 23.68%  
Ausreichend (A4) 137 15.09%  
Mangelhaft (A3) 39 4.30%  
Ungenügend (A2) 17 1.87%  
keine Antwort 288 31.72%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ051)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Elektroinstallation und Reparatur]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 29 3.19%  
Gut (A6) 215 23.68%  
Befriedigend (A5) 230 25.33%  
Ausreichend (A4) 93 10.24%  
Mangelhaft (A3) 43 4.74%  
Ungenügend (A2) 13 1.43%  
keine Antwort 285 31.39%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ032)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Gas- Wasser-Installation und Reparatur]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 36 3.96%  
Gut (A6) 243 26.76%  
Befriedigend (A5) 213 23.46%  
Ausreichend (A4) 97 10.68%  
Mangelhaft (A3) 22 2.42%  
Ungenügend (A2) 9 0.99%  
keine Antwort 288 31.72%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ033)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Tischler]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 20 2.20%  
Gut (A6) 155 17.07%  
Befriedigend (A5) 178 19.60%  
Ausreichend (A4) 102 11.23%  
Mangelhaft (A3) 43 4.74%  
Ungenügend (A2) 16 1.76%  
keine Antwort 394 43.39%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ034)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Dachdecker Reparatur]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 41 4.52%  
Gut (A6) 241 26.54%  
Befriedigend (A5) 172 18.94%  
Ausreichend (A4) 87 9.58%  
Mangelhaft (A3) 12 1.32%  
Ungenügend (A2) 10 1.10%  
keine Antwort 345 38.00%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ035)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Garten- und Landschaftsbau]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 28 3.08%  
Gut (A6) 202 22.25%  
Befriedigend (A5) 169 18.61%  
Ausreichend (A4) 92 10.13%  
Mangelhaft (A3) 26 2.86%  
Ungenügend (A2) 11 1.21%  
keine Antwort 380 41.85%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ036)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Hausmeistertätigkeiten]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 7 0.77%  
Gut (A6) 56 6.17%  
Befriedigend (A5) 122 13.44%  
Ausreichend (A4) 104 11.45%  
Mangelhaft (A3) 48 5.29%  
Ungenügend (A2) 14 1.54%  
keine Antwort 557 61.34%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ037)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Autoreparatur]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 20 2.20%  
Gut (A6) 187 20.59%  
Befriedigend (A5) 180 19.82%  
Ausreichend (A4) 115 12.67%  
Mangelhaft (A3) 85 9.36%  
Ungenügend (A2) 19 2.09%  
keine Antwort 302 33.26%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ038)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Haussanierung]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 6 0.66%  
Gut (A6) 65 7.16%  
Befriedigend (A5) 126 13.88%  
Ausreichend (A4) 93 10.24%  
Mangelhaft (A3) 49 5.40%  
Ungenügend (A2) 13 1.43%  
keine Antwort 556 61.23%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ039)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Trockenbau]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 9 0.99%  
Gut (A6) 69 7.60%  
Befriedigend (A5) 120 13.22%  
Ausreichend (A4) 77 8.48%  
Mangelhaft (A3) 41 4.52%  
Ungenügend (A2) 15 1.65%  
keine Antwort 577 63.55%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ040)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Innenausbau]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 9 0.99%  
Gut (A6) 70 7.71%  
Befriedigend (A5) 115 12.67%  
Ausreichend (A4) 83 9.14%  
Mangelhaft (A3) 40 4.41%  
Ungenügend (A2) 14 1.54%  
keine Antwort 577 63.55%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ041)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Innendesigner /-einrichter]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 3 0.33%  
Gut (A6) 20 2.20%  
Befriedigend (A5) 84 9.25%  
Ausreichend (A4) 85 9.36%  
Mangelhaft (A3) 90 9.91%  
Ungenügend (A2) 30 3.30%  
keine Antwort 596 65.64%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(SQ042)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Hausbau]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 9 0.99%  
Gut (A6) 98 10.79%  
Befriedigend (A5) 126 13.88%  
Ausreichend (A4) 89 9.80%  
Mangelhaft (A3) 42 4.63%  
Ungenügend (A2) 14 1.54%  
keine Antwort 530 58.37%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(1)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Haushaltswaren (einschließlich Haushaltselektronik und sog. Weißer Ware)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 5 0.55%  
Gut (A6) 57 6.28%  
Befriedigend (A5) 160 17.62%  
Ausreichend (A4) 171 18.83%  
Mangelhaft (A3) 215 23.68%  
Ungenügend (A2) 96 10.57%  
keine Antwort 204 22.47%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(2)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Heilpraktiker]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 13 1.43%  
Gut (A6) 75 8.26%  
Befriedigend (A5) 136 14.98%  
Ausreichend (A4) 114 12.56%  
Mangelhaft (A3) 53 5.84%  
Ungenügend (A2) 22 2.42%  
keine Antwort 495 54.52%  

Feld-Zusammenfassung für Q00009
Informieren Sie sich über die Angebote Leistungen der Geschäftsleute in der Innenstadt?
Antwort Anzahl Prozent
Immer (A1) 56 6.40%  
Ziemlich Regelmäßig (A2) 277 31.66%  
Eher Unregelmäßig (A3) 288 32.91%  
Ich weiß gar nicht wo ich mich darüber informieren sollt (A4) 194 22.17%  
Kommentar 58 6.63%  
keine Antwort 60 6.86%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(4)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Hörgeräte]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 35 3.85%  
Gut (A6) 200 22.03%  
Befriedigend (A5) 159 17.51%  
Ausreichend (A4) 93 10.24%  
Mangelhaft (A3) 22 2.42%  
Ungenügend (A2) 6 0.66%  
keine Antwort 393 43.28%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(5)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Imbissanbieter]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 159 17.51%  
Gut (A6) 351 38.66%  
Befriedigend (A5) 148 16.30%  
Ausreichend (A4) 70 7.71%  
Mangelhaft (A3) 21 2.31%  
Ungenügend (A2) 7 0.77%  
keine Antwort 152 16.74%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(6)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Kaffee und Teeanbieter (einschließlich z.B. Tschibo)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 43 4.74%  
Gut (A6) 250 27.53%  
Befriedigend (A5) 215 23.68%  
Ausreichend (A4) 140 15.42%  
Mangelhaft (A3) 57 6.28%  
Ungenügend (A2) 14 1.54%  
keine Antwort 189 20.81%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(7)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Kneipen/Lokale]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 45 4.96%  
Gut (A6) 176 19.38%  
Befriedigend (A5) 209 23.02%  
Ausreichend (A4) 162 17.84%  
Mangelhaft (A3) 133 14.65%  
Ungenügend (A2) 40 4.41%  
keine Antwort 143 15.75%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(8)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Kunst]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 3 0.33%  
Gut (A6) 15 1.65%  
Befriedigend (A5) 78 8.59%  
Ausreichend (A4) 133 14.65%  
Mangelhaft (A3) 185 20.37%  
Ungenügend (A2) 83 9.14%  
keine Antwort 411 45.26%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(9)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Kurzwaren]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 4 0.44%  
Gut (A6) 18 1.98%  
Befriedigend (A5) 81 8.92%  
Ausreichend (A4) 133 14.65%  
Mangelhaft (A3) 213 23.46%  
Ungenügend (A2) 109 12.00%  
keine Antwort 350 38.55%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(10)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Lebensmittel / Getränke]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 159 17.51%  
Gut (A6) 333 36.67%  
Befriedigend (A5) 166 18.28%  
Ausreichend (A4) 75 8.26%  
Mangelhaft (A3) 30 3.30%  
Ungenügend (A2) 9 0.99%  
keine Antwort 136 14.98%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(11)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Lederwaren (einschließlich Taschen, Koffer usw. aus Nichtleder)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 10 1.10%  
Gut (A6) 54 5.95%  
Befriedigend (A5) 142 15.64%  
Ausreichend (A4) 162 17.84%  
Mangelhaft (A3) 207 22.80%  
Ungenügend (A2) 98 10.79%  
keine Antwort 235 25.88%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(12)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Lottoannahmestelle]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 120 13.22%  
Gut (A6) 354 38.99%  
Befriedigend (A5) 129 14.21%  
Ausreichend (A4) 50 5.51%  
Mangelhaft (A3) 7 0.77%  
Ungenügend (A2) 2 0.22%  
keine Antwort 246 27.09%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(13)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Makler (Immobilen-)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 31 3.41%  
Gut (A6) 151 16.63%  
Befriedigend (A5) 129 14.21%  
Ausreichend (A4) 77 8.48%  
Mangelhaft (A3) 20 2.20%  
Ungenügend (A2) 8 0.88%  
keine Antwort 492 54.19%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(14)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Metzgereien]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 197 21.70%  
Gut (A6) 395 43.50%  
Befriedigend (A5) 138 15.20%  
Ausreichend (A4) 41 4.52%  
Mangelhaft (A3) 18 1.98%  
Ungenügend (A2) 5 0.55%  
keine Antwort 114 12.56%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(15)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Mobilfunkanbieter]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 66 7.27%  
Gut (A6) 262 28.85%  
Befriedigend (A5) 155 17.07%  
Ausreichend (A4) 105 11.56%  
Mangelhaft (A3) 28 3.08%  
Ungenügend (A2) 7 0.77%  
keine Antwort 285 31.39%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(16)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Möbel (inkl. Einrichtung/Küchen)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 5 0.55%  
Gut (A6) 35 3.85%  
Befriedigend (A5) 86 9.47%  
Ausreichend (A4) 130 14.32%  
Mangelhaft (A3) 271 29.85%  
Ungenügend (A2) 140 15.42%  
keine Antwort 241 26.54%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(17)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Modegeschäfte für Herren]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 5 0.55%  
Gut (A6) 20 2.20%  
Befriedigend (A5) 85 9.36%  
Ausreichend (A4) 150 16.52%  
Mangelhaft (A3) 321 35.35%  
Ungenügend (A2) 169 18.61%  
keine Antwort 158 17.40%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(18)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Modegeschäfte für Frauen]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 5 0.55%  
Gut (A6) 49 5.40%  
Befriedigend (A5) 111 12.22%  
Ausreichend (A4) 204 22.47%  
Mangelhaft (A3) 256 28.19%  
Ungenügend (A2) 116 12.78%  
keine Antwort 167 18.39%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(19)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Modegeschäfte für Kinder]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 0 0.00%  
Gut (A6) 34 3.74%  
Befriedigend (A5) 110 12.11%  
Ausreichend (A4) 192 21.15%  
Mangelhaft (A3) 235 25.88%  
Ungenügend (A2) 97 10.68%  
keine Antwort 240 26.43%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(20)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Modegeschäfte für Jugendliche]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 1 0.11%  
Gut (A6) 10 1.10%  
Befriedigend (A5) 42 4.63%  
Ausreichend (A4) 109 12.00%  
Mangelhaft (A3) 267 29.41%  
Ungenügend (A2) 243 26.76%  
keine Antwort 236 25.99%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(21)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Musikinstrumentenanbieter einschließlich Noten]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 0 0.00%  
Gut (A6) 4 0.44%  
Befriedigend (A5) 16 1.76%  
Ausreichend (A4) 51 5.62%  
Mangelhaft (A3) 191 21.04%  
Ungenügend (A2) 281 30.95%  
keine Antwort 365 40.20%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(22)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Musik: CD/DVD/Games]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 0 0.00%  
Gut (A6) 1 0.11%  
Befriedigend (A5) 14 1.54%  
Ausreichend (A4) 58 6.39%  
Mangelhaft (A3) 238 26.21%  
Ungenügend (A2) 349 38.44%  
keine Antwort 248 27.31%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(23)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Musikunterricht]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 22 2.42%  
Gut (A6) 84 9.25%  
Befriedigend (A5) 112 12.33%  
Ausreichend (A4) 123 13.55%  
Mangelhaft (A3) 75 8.26%  
Ungenügend (A2) 42 4.63%  
keine Antwort 450 49.56%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(24)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Optiker]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 198 21.81%  
Gut (A6) 370 40.75%  
Befriedigend (A5) 116 12.78%  
Ausreichend (A4) 49 5.40%  
Mangelhaft (A3) 7 0.77%  
Ungenügend (A2) 2 0.22%  
keine Antwort 166 18.28%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(25)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Orthopäde]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 20 2.20%  
Gut (A6) 132 14.54%  
Befriedigend (A5) 163 17.95%  
Ausreichend (A4) 117 12.89%  
Mangelhaft (A3) 79 8.70%  
Ungenügend (A2) 51 5.62%  
keine Antwort 346 38.11%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(26)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Parfümerie]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 63 6.94%  
Gut (A6) 340 37.44%  
Befriedigend (A5) 218 24.01%  
Ausreichend (A4) 85 9.36%  
Mangelhaft (A3) 18 1.98%  
Ungenügend (A2) 5 0.55%  
keine Antwort 179 19.71%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(27)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Physiotherapeuten]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 57 6.28%  
Gut (A6) 241 26.54%  
Befriedigend (A5) 155 17.07%  
Ausreichend (A4) 69 7.60%  
Mangelhaft (A3) 19 2.09%  
Ungenügend (A2) 12 1.32%  
keine Antwort 355 39.10%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(28)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Rechtsanwälte]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 58 6.39%  
Gut (A6) 282 31.06%  
Befriedigend (A5) 147 16.19%  
Ausreichend (A4) 61 6.72%  
Mangelhaft (A3) 11 1.21%  
Ungenügend (A2) 5 0.55%  
keine Antwort 344 37.89%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(29)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Reisebüro]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 92 10.13%  
Gut (A6) 324 35.68%  
Befriedigend (A5) 162 17.84%  
Ausreichend (A4) 71 7.82%  
Mangelhaft (A3) 13 1.43%  
Ungenügend (A2) 4 0.44%  
keine Antwort 242 26.65%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(30)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Reformhaus]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 55 6.06%  
Gut (A6) 289 31.83%  
Befriedigend (A5) 189 20.81%  
Ausreichend (A4) 92 10.13%  
Mangelhaft (A3) 40 4.41%  
Ungenügend (A2) 8 0.88%  
keine Antwort 235 25.88%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(31)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Restaurants]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 58 6.39%  
Gut (A6) 234 25.77%  
Befriedigend (A5) 224 24.67%  
Ausreichend (A4) 124 13.66%  
Mangelhaft (A3) 106 11.67%  
Ungenügend (A2) 18 1.98%  
keine Antwort 144 15.86%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(32)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Schmuckgeschäfte einschließlich Uhren]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 38 4.19%  
Gut (A6) 240 26.43%  
Befriedigend (A5) 227 25.00%  
Ausreichend (A4) 140 15.42%  
Mangelhaft (A3) 55 6.06%  
Ungenügend (A2) 13 1.43%  
keine Antwort 195 21.48%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(33)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Schneiderei (Änderungsatelier)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 52 5.73%  
Gut (A6) 285 31.39%  
Befriedigend (A5) 176 19.38%  
Ausreichend (A4) 108 11.89%  
Mangelhaft (A3) 30 3.30%  
Ungenügend (A2) 9 0.99%  
keine Antwort 248 27.31%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(34)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Schuhe]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 42 4.63%  
Gut (A6) 246 27.09%  
Befriedigend (A5) 227 25.00%  
Ausreichend (A4) 136 14.98%  
Mangelhaft (A3) 68 7.49%  
Ungenügend (A2) 28 3.08%  
keine Antwort 161 17.73%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(35)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Schuster/Schlüsseldienst]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 18 1.98%  
Gut (A6) 161 17.73%  
Befriedigend (A5) 219 24.12%  
Ausreichend (A4) 142 15.64%  
Mangelhaft (A3) 85 9.36%  
Ungenügend (A2) 28 3.08%  
keine Antwort 255 28.08%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(36)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Spielwaren]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 2 0.22%  
Gut (A6) 3 0.33%  
Befriedigend (A5) 15 1.65%  
Ausreichend (A4) 78 8.59%  
Mangelhaft (A3) 263 28.96%  
Ungenügend (A2) 356 39.21%  
keine Antwort 191 21.04%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(37)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Spielhalle]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 124 13.66%  
Gut (A6) 87 9.58%  
Befriedigend (A5) 51 5.62%  
Ausreichend (A4) 50 5.51%  
Mangelhaft (A3) 16 1.76%  
Ungenügend (A2) 22 2.42%  
keine Antwort 558 61.45%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(38)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Sportartikel (einschließlich Freizeit)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 0 0.00%  
Gut (A6) 3 0.33%  
Befriedigend (A5) 25 2.75%  
Ausreichend (A4) 82 9.03%  
Mangelhaft (A3) 293 32.27%  
Ungenügend (A2) 319 35.13%  
keine Antwort 186 20.48%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(39)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Steuerberater]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 27 2.97%  
Gut (A6) 193 21.26%  
Befriedigend (A5) 127 13.99%  
Ausreichend (A4) 75 8.26%  
Mangelhaft (A3) 17 1.87%  
Ungenügend (A2) 10 1.10%  
keine Antwort 459 50.55%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(40)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Tanzschule]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 77 8.48%  
Gut (A6) 240 26.43%  
Befriedigend (A5) 115 12.67%  
Ausreichend (A4) 88 9.69%  
Mangelhaft (A3) 22 2.42%  
Ungenügend (A2) 13 1.43%  
keine Antwort 353 38.88%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(41)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Unterhaltungselektronik einschließlich Hifi, TV-Geräte usw.]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 23 2.53%  
Gut (A6) 148 16.30%  
Befriedigend (A5) 180 19.82%  
Ausreichend (A4) 166 18.28%  
Mangelhaft (A3) 127 13.99%  
Ungenügend (A2) 66 7.27%  
keine Antwort 198 21.81%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(46)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Vegetarische/Vegane Produkte oder Dienstleistungen]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 2 0.22%  
Gut (A6) 14 1.54%  
Befriedigend (A5) 62 6.83%  
Ausreichend (A4) 101 11.12%  
Mangelhaft (A3) 174 19.16%  
Ungenügend (A2) 123 13.55%  
keine Antwort 432 47.58%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(42)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Weingeschäft]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 39 4.30%  
Gut (A6) 145 15.97%  
Befriedigend (A5) 157 17.29%  
Ausreichend (A4) 135 14.87%  
Mangelhaft (A3) 114 12.56%  
Ungenügend (A2) 47 5.18%  
keine Antwort 271 29.85%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(47)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Yoga Produkte oder Dienstleistungen]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 2 0.22%  
Gut (A6) 19 2.09%  
Befriedigend (A5) 54 5.95%  
Ausreichend (A4) 85 9.36%  
Mangelhaft (A3) 118 13.00%  
Ungenügend (A2) 80 8.81%  
keine Antwort 550 60.57%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(43)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Zahntechniker (Dentallabor)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 18 1.98%  
Gut (A6) 92 10.13%  
Befriedigend (A5) 107 11.78%  
Ausreichend (A4) 83 9.14%  
Mangelhaft (A3) 45 4.96%  
Ungenügend (A2) 16 1.76%  
keine Antwort 547 60.24%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(44)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Zeitschriftengeschäfte]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 78 8.59%  
Gut (A6) 309 34.03%  
Befriedigend (A5) 179 19.71%  
Ausreichend (A4) 80 8.81%  
Mangelhaft (A3) 26 2.86%  
Ungenügend (A2) 5 0.55%  
keine Antwort 231 25.44%  

Feld-Zusammenfassung für Q00007(45)
Was bewerten Sie die aktuellen Angebote in den u.a. Waren- und Dienstleistungsbereiche?
[Zoo-/ Aquaristikgeschäfte (einschließlich Tierbedarf)]
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (A1) 3 0.33%  
Gut (A6) 6 0.66%  
Befriedigend (A5) 29 3.19%  
Ausreichend (A4) 79 8.70%  
Mangelhaft (A3) 166 18.28%  
Ungenügend (A2) 273 30.07%  
keine Antwort 352 38.77%  

Feld-Zusammenfassung für Q00008
Welche neuen oder verbesserten Waren- und Dienstleistungsangebote würden Sie sich unbedingt in der Waltroper Innenstadt wünschen?
Antwort Anzahl Prozent
Altenpflege (inkl. häuslicher Pflege) (1) 21 2.39%  
Apotheken (2) 14 1.60%  
Architekten (3) 7 0.80%  
Ärzte (4) 72 8.21%  
Autohäuser Auto (5) 74 8.44%  
Autozubehör (inkl. Motorrad) (6) 132 15.05%  
Bäckereinen / Konditoreien (7) 29 3.31%  
Betten (einschließlich Matratzen) (8) 25 2.85%  
Biomarkt, Fair Trade Produkte, regionale Produkte (9) 283 32.27%  
Blumengeschäfte (10) 203 23.15%  
Buchläden (11) 131 14.94%  
Cafes (12) 258 29.42%  
Computer (Hard-/Software und Zubehör, einschließlich Druckerbedarf) (13) 292 33.30%  
Dekorartikel (14) 287 32.73%  
Drogeriemarkt (15) 25 2.85%  
Erotikmarkt (16) 61 6.96%  
Fahrradgeschäfte inkl. Fahrradzubehör (17) 226 25.77%  
Feinkostgeschäft (18) 115 13.11%  
Fischgeschäft (82) 376 42.87%  
Fitnesscenter (19) 127 14.48%  
Fort- und Weiterbildungsanbieter (einschließlich Nachhilfe, Förderunterricht) (20) 33 3.76%  
Fotofachgeschäft (21) 41 4.68%  
Gartenarchitekten (22) 25 2.85%  
Geschenkartikel (23) 299 34.09%  
Handwerkbetriebe (24) 19 2.17%  
- Elektroinstallation und Reparatur (25) 31 3.53%  
- Gas- Wasser-Installation und Reparatur (26) 17 1.94%  
- Tischler (27) 20 2.28%  
- Dachdecker Reparatur (28) 7 0.80%  
- Garten- und Landschaftsbau (29) 16 1.82%  
- Hausmeistertätigkeiten (30) 27 3.08%  
- Autoreparatur (31) 41 4.68%  
- Haussanierung (32) 14 1.60%  
- Trockenbau (33) 6 0.68%  
- Innenausbau (34) 10 1.14%  
- Innendesigner /-einrichter (35) 39 4.45%  
- Hausbau (36) 12 1.37%  
Haushaltswaren (einschließlich Haushaltselektronik und sog. Weißer Ware) (37) 310 35.35%  
Heilpraktiker (38) 42 4.79%  
Heimwerken (inkl. Bastelbedarf und DIY) (39) 244 27.82%  
Hörgeräte (40) 12 1.37%  
Imbissanbieter (41) 75 8.55%  
Kaffee und Teeanbieter (einschließlich z.B. Tschibo) (42) 148 16.88%  
Kneipen/Lokale (43) 314 35.80%  
Kunst (44) 128 14.60%  
Kurzwaren (45) 213 24.29%  
Lebensmittel / Getränke (46) 92 10.49%  
Lederwaren (einschließlich Taschen, Koffer usw. aus Nichtleder) (47) 196 22.35%  
Lottoannahmestelle (48) 10 1.14%  
Makler (Immobilen-) (49) 7 0.80%  
Metzgereien (50) 36 4.10%  
Mobilfunkanbieter (51) 28 3.19%  
Möbel (inkl. Einrichtung/Küchen) (52) 126 14.37%  
Modegeschäfte für Herren (53) 485 55.30%  
Modegeschäfte für Frauen (54) 457 52.11%  
Modegeschäfte für Kinder (55) 315 35.92%  
Modegeschäfte für Jugendliche (56) 438 49.94%  
Musikinstrumentenanbieter einschließlich Noten (57) 141 16.08%  
Musik: CD/DVD/Games (58) 332 37.86%  
Musikunterricht (59) 30 3.42%  
Optiker (60) 13 1.48%  
Orthopäde (61) 76 8.67%  
Parfümerie (62) 48 5.47%  
Physiotherapeuten (63) 21 2.39%  
Rechtsanwälte (64) 13 1.48%  
Reisebüro (65) 21 2.39%  
Reformhaus (66) 43 4.90%  
Restaurants (67) 214 24.40%  
Schmuckgeschäfte einschließlich Uhren (68) 82 9.35%  
Schneiderei (Änderungsatelier) (69) 37 4.22%  
Schuhe (70) 156 17.79%  
Schuster/Schlüsseldienst (71) 69 7.87%  
Spielwaren (72) 405 46.18%  
Spielhalle (73) 5 0.57%  
Sportartikel (einschließlich Freizeit) (74) 319 36.37%  
Steuerberater (75) 6 0.68%  
Tanzschule (76) 25 2.85%  
Unterhaltungselektronik einschließlich Hifi, TV-Geräte usw. (77) 170 19.38%  
Vegetarische/Vegane Produkte oder Dienstleistungen (84) 159 18.13%  
Weingeschäft (78) 131 14.94%  
Yoga Produkte oder Dienstleistungen (83) 71 8.10%  
Zahntechniker (Dentallabor) (79) 3 0.34%  
Zeitschriftengeschäfte (80) 48 5.47%  
Zoo-/ Aquaristikgeschäfte (einschließlich Tierbedarf) (81) 218 24.86%  
Sonstiges 68 7.75%  
baumarkt
Stoffe
Baumarkt
Baumarkt
Baumarkt !!
Und das alles nicht mit zu teuren Preisen!
Angebot von Kultur ( Musik, Vorlesungen)
Fasr Food / Mc Donald oder Burger King
Markthalle
Lebensmittel und
Baumarkt
Veranstaltungsplaner
kino
Unterwäsche und Nachtwäsche
Modeschmuck/
Nieschengeschäfte (Schuhe auch in großen/kleinen Größen - zieht auch Kunden von Ausserhalb an / Nicht schluss bei der Bekleidung bei Normgrößen.
ein Obst/ Gemüseladen wie zb in Datteln,,,,ich fahre zum einkaufen von frischem Obst und Gemüse nach Datteln....ein Türkischer Laden mit Obst und Gemüse wäre top!!!!
Freizeitmöglichkeiten für die JUgend
Bastelbedarf
Burger KIng Mc Donalds
bezahlbare Ware
Bastelwaren
Hobbymarkt-Creativa
Manufakturen
Tabakwarenfachgeschäft mit Angebot von Pfeifen und Zubehör-sowie Dienstleistungen rund um's Rauchen
Wochenabendmarkt für Berufstätigetätige
Notar - billig Geschäfte
Schreibwaren, schule
Schön wäre ein vielfältiges Angebot!!!!
Outdoor/Trekking/Klettern
Starbucks,McDonalds oder Burger King
Große Ketten wie C&A, H&M usw.
keine Matratzen!!!
Bordell
Wäschegeschäft für Damen und Herren
längere Öffnungszeiten am Samstag
Kino
Verbraucherzentrale und oder Gewerkschaften
kluge Juristen
Biergarten
Schrauben Nägel sonstiges
Geschäft für Unterwäsche
Kino, Bowlingbahn, Disco, vernünftige Weggehmöglichkeit, Starbucks
Diskotheken, Kino o.ä. für junge Leute
junge Läden, junges/freundliches Personal, frischen Wind
Kaufhaus wie danielsmeier
Kleinkunst, Theater
keine Antwort, sehe keine Verbesserungsmöglichkeit
datteln hat z.b. tara für männer tara für frauen, h und m wäre toll, eine bagetterie wäre nett,
Wäsche, Schlafanzüge Nachthemden Bh etc
CD,Kaufhaus,
baumarkt
Ernährungsberatung
Bastelladen
Schreibwarenladen (bsp. Askania)
Szenebar, modern und Jung wie in Bochum und Co, Irish pub am Eingang zum Park im Rahmen der Umgestaltung / edeka
Angelfachgeschäft
Suppenküche
Baumarkt
Baumarkt
Baumarkt,
Biobäcker wäre schön
Z.B. Supernarkt: Original unverpackt oder Bio-/Veganer-Kaufhaus
Wäsche, Tisch, Bett
Biergarten o.ä.
Bastel-u.Heimwerken
tedi
Abendgastronomie

Feld-Zusammenfassung für Q00009
Informieren Sie sich über die Angebote Leistungen der Geschäftsleute in der Innenstadt?
Antwort Anzahl Prozent
Immer (A1) 56 6.40%  
Ziemlich Regelmäßig (A2) 277 31.66%  
Eher Unregelmäßig (A3) 288 32.91%  
Ich weiß gar nicht wo ich mich darüber informieren sollt (A4) 194 22.17%  
Kommentar 58 6.63%  
keine Antwort 60 6.86%  

Feld-Zusammenfassung für Q00010
Wenn Sie sich über die Angebote und Leistungen der Geschäftsleute in der Innenstadt informieren, wie geschieht das dann?
Antwort Anzahl Prozent
Über die Tageszeitung (A1) 535 61.28%  
Über Anzeigen-/ Wochenblätter (A2) 417 47.77%  
Über Werbeflyer (A3) 328 37.57%  
Über Empfehlungen (A4) 333 38.14%  
Über die Werbung in der Stadt und den Geschäften selbst (A5) 271 31.04%  
Über das Internet (A6) 203 23.25%  
Über die Webseiten der Stadt unter www.waltrop.de (A7) 36 4.12%  
Sonstiges 17 1.95%  
ueber die Waltroper FB Gruppe
Ich weiß ja nicht wo
Zufällig
im Geschäft
Du bist Waltrop wenn,
Der Waltroper Facebookgruppen
kein interesse
Wie soll man sich informieren wenn es nirgends was gibt wo man es machen kann
gar nicht
gar nicht
Man findet ja gar keine Angebote
Spaziergang durch die Fussgängerzone
FB Gruppe
Apps
Facebook
Gelbe Seiten
persönlich vor Ort

Feld-Zusammenfassung für Q00011
Wie würden Sie gerne über die Angebote und Leistungen der Geschäftsleute der Innenstadt informiert werden?
Antwort Anzahl Prozent
Über die Tageszeitung (1) 438 50.46%  
Über Anzeigen- Wochenblätter (2) 321 36.98%  
Über Werbeflyer (3) 240 27.65%  
Über Empfehlungen (4) 153 17.63%  
Über die Werbung in der Stadt und den Geschäften selbst (5) 276 31.80%  
Über das Internet (6) 270 31.11%  
Über die Webseiten der Stadt unter www.waltrop.de (7) 114 13.13%  
Durch eine eigene „Waltroper Innenstadt App“ der Geschäftsleute (Waren- und Dienstleistungsanbieter) (8) 313 36.06%  
Durch eine eigene „Waltroper Geschäfts App“ aller Waltroper Geschäftsleute (Waren- und Dienstleistungsanbieter) (9) 338 38.94%  

Feld-Zusammenfassung für Q00012
Welche Verbesserungen wünschen Sie sich in der Innenstadt?
Antwort Anzahl Prozent
Längere Öffnungszeiten am Abend (1) 196 22.63%  
Geöffnete Geschäfte auch in der Mittagszeit (2) 402 46.42%  
Einen langen Einkaufstag in der Woche (Stichwort: Langer Donnerstag) (3) 223 25.75%  
Seniorengerechtere Ausgestaltung (4) 104 12.01%  
Jugendgerechtere Ausgestaltung (5) 272 31.41%  
Mehr Treffpunkte für Jugendliche (6) 337 38.91%  
Mehr Spielplätze (7) 157 18.13%  
Mehr öffentliche Grünflächen, die für Familien nutzbar sind (8) 202 23.33%  
Mehr Parkplätze, auch direkt in der Innenstadt (9) 172 19.86%  
Mehr kostenlose Parkplätze (10) 471 54.39%  
Mehr Sitz- und Kommunikationsgelegenheiten wie Bänke oder Sitzgruppen (11) 277 31.99%  
Mehr Gastronomie mit Sitzmöglichkeiten in der Fußgängerzone (12) 399 46.07%  
Mehr Grünflächen/Blumen (13) 254 29.33%  
Einen interessanteren Markt mit mehr Vielfalt (14) 458 52.89%  
Mehr Sauberkeit (mehr Papierkörbe, saubere Flächen und Schilder usw.) (15) 320 36.95%  
Eine bessere Beleuchtung (16) 115 13.28%  
Interessantere Schaufenster in den Geschäften (17) 314 36.26%  
Mehr öffentliche Aschenbecher (18) 77 8.89%  
Freies WLAN (hotspot) in der Innenstadt (19) 338 39.03%  

Feld-Zusammenfassung für Q00013
Wie beurteilen Sie mit die Veranstaltungen in der Innenstadt?
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (1) 10 1.16%  
Gut (2) 141 16.34%  
Befriedigend (3) 261 30.24%  
Ausreichend (4) 187 21.67%  
Mangelhaft (5) 157 18.19%  
Ungenügend (6) 33 3.82%  
Kommentar 138 15.99%  
"Wie beurteilen Sie mit die Veranstaltungen in der Innenstadt?"

Was zum Teufel soll das heißen?
Sollen die bürger mehr abgaben zahlen um die ziele dieser kampagne zu erreichen?
mir sind es teils zu viele anbieter und hier wird nur abgefragt ob es noch mehr werden muss
Aber überwiegend aus privater Hand. Langjugend. Lokalverein.schützen. private Initiativen...
Es ist immer das selbe und nichts interessantes. Warum gibt es z.B. keine Musik bzw. Bands beim Mitternacht Shoppen?
Zu wenig für die jugend
alles was den Marktplatz belegt gehört nach außerhalb.
Allerdings könnten es mehr an Veranstaltungen werden, auch für Jugendliche
die innenstadt und der marktplatz sind zuwenig für veranstaltungen genutzt
Finde ich eher uninteressant. Ausnahme Parkfest, Pyjamaball, Oktoberfest. Diese großen Feste bringen Schwung in die Stadt und sorgen für überregionales Interesse. Parkfest bitte nicht zu sehr kommerzialisieren!!
Permanent zu wenig Sicherheitspersonal, sodass schlimme Schlägereien bei Veranstaltungen normal sind, und gar nicht erst durch mehr Präsents der Polizei verhindert werden.
Es finden viel zu wenig Veranstaltungen statt. Und die Waltroper Kirmes ist ein Witz!
Nicht zu viele Veranstaltungen. Frühlings-,Sommer-,Weinfest,Baumesse, Blumenmarkt.....bitte nicht 'verzetteln'! Lieber einige Highlights, die in Erinnerung bleiben, wie beleuchtete Innenstadt, vllt mit guter Musik, guter Weihnachtsmarkt, natürlich wie immer ein MUSS, das PARKFEST.....
Die Veranstaltungen sind aufgrund des mangelhaften Angebotes nicht Besuchbar , außer vielleicht zum Essen oder Trinken
Sie sind okay, manchmal michts halbes nichts ganzes
Nutze ich nicht
Hallo was denn für Veranstaltungen? Hier in Waltrop passiert doch nichts.
Immer das gleiche. Keine Bühnen für live Musik......
Die Veranstaltungen sind sehr "mau" geworden.
Da ist es leider so,dass wir zum "verkaufsoffener Sonntag " eher ausweichen.
Man merkt den Einzelhändler an dass es eher ein "zwang" ist
Meistens sind die Stadtfeste nur von wenigen Ständen besucht und dann sind die Stände meist so gestellt, dass Schmuckstand an Schmuckstand grenzt. Außerdem gibt es weder Bühnen noch Abwechslung oder Vielfalt. Bei den Stadtfesten gibt es ja nicht einmal Bierstände
Da wünsche ich mir mehr Vielfalt und Abwechslung! man weiß heute schon, was für Stände dieses Jahr in der FGZ stehen! :(
Zur Frage 12:
Bitte e i n h e i t l i c h e Öffnungszeiten in der Innenstadt. Dieses Waltroper Durcheinander macht den Verbraucher doch verrückt!
Großveranstaltungen (Jahrmarkt, Schützenfest, Pyjamaball etc) gehören nicht auf den Marktplatz sondern in den Park. Innenstadtmärkte sind meist gut besucht und sollten öfter angeboten werden.
könnten öfter stattfinden, Angebote sind oft die gleichen
Zu traditionell, einfallslos
die Pluspunkte der Innenstadt, inhabergeführte Geschäfte und der historische Stadtkern, werden im Rahmen der Veranstaltungen zu wenig ausgenutzt und hervorgehoben. Häufig macht das Ankündingungsplakat mehr her, als der Kunde dann tatsächlich vorfindet. Die Stände sind versprengt in der Innenstadt verteilt, z.T. lieblos v.a. aber uneinheitlich gestaltet. Der historische Stadtkern wird kaum eingebunden. Das Flair, die Ausgestaltung der Veranstaltungen lässt ein gestalterisches Konzept vermissen. Einfach nur länger geöffnete Geschäfte ohne entsprechendes Flair und gestalterisches Konzept lockt auf Dauer keine Kunden an. Hier bietet die Kleinstadt ganz andere Gestaltungsmöglichkeiten um sich in In ihrem Angebot von der trubeligen Großstadt abzugrenzen. Waltrop sollte seine Stärken (inhabergeführte Geschäfte, historischer Stadtkern, klein aber fein) nutzen bzw. ausbaien, und nicht den Großstädten versuchen nachzueifern.
Die Veranstaltungen der Kaufleute werden stets nach "Schema f", also ohne große Neuerungen oder Überraschungseffekte, durchgeführt. Man hat den Eindruck, dass das Engagement fehlt und man die Veranstaltungen nur durchführt, "weil man mitmachen muss, sonst wird man schräg angeguckt". Es fehlt vielen Kaufleuten und deren Mitarbeitern an Lust und Liebe, was auch die Kunden bemerken. Die wandern dann lieber ab, nach Dortmund oder Datteln.
Es fehlen Möglichkeiten zum Ausgehen. Disco, Party, Kneipe. An den Wochenenden hat alles zu früh geschlossen.
Die Bemühungen vieler Waltroper Kaufleute um attraktive Einkaufsveranstaltungen sind wahrnehmbar, leider machen nicht alle mit und leider nutzt auch das Publikum die Angebote nicht in dem Maße, dass die Waltroper Kaufleute motiviert bleiben.
Immer dieselben Verkaufsstände. Viel Ramsch. Die einzelnen Veranstaltungen unterscheiden sich leider nicht voneinander in der Auswahl der Stände, lediglich eine andere Bezeichnung.
Gut aber oft zu Eintönig, wenig Abwechslung.
Keine Bürgerbeteiligung, in Form von Gewinnspiel, Wettbewerb.
Das Angebot an Traditionsfesten ist ausreichend und wird auch gut genutzt, somit sind die Anwohner genug strapaziert.
Gehe nicht mehr. Nicht viel veränderungen. Lohnt sich nicht aus dem Haus zu gehen. Datteln bittet mehr. Fahre auch gerne nach Lünen. Tolle Geschäfte!!!
Die Veranstaltungen ähneln sich immer. Egal ob Sommerfest oder wie sie auch heißen.
Es gibt viele Aktionen die gut sind,und auch von den Leuten angenommen werden.
Langweilige Innenstadt mit langweiligen Ständen und kaum Programm.
Oft nicht zum Thema passend der jeweiligen Veranstaltung - man nimmt was man kriegt an Ständen macht es oft den Eindruck.
Kaum neue Ideen für Veranstaltungen; Teilweise überteuerte Angebote der Schausteller (nicht Lokale): Fisch für 5-7,50€, da vergeht einem doch Alles! Somit hält man sich nicht noch zum Essen in der Innenstadt auf und verlässt somit die Veranstaltung frühzeitig.
Die Veranstaltungen müssen neuen Flair bekommen, da es immer die selben Aussteller sind!!!
Im Vergleich zu anderen Städten relativ wenig Ramsch und Müll
Ständige Wiederholungen mit gleichen Ständen meist auch am gleichen Standort machen es nicht besser. Warum gibt es keinen Weihnachtsmarkt?
Oft nicht aufeinander abgestimmt. Veranstaltungen der Kirchen, VHS, Chöre, Vereine, Kulturforum, usw. Häufige Terminüberschneidungen bei an sich guten Angeboten.
Magelft deshalb da das Angebot um Potenzielle Kunden zu Gewinnen wirklich sehr gering ist, siehe Frühlingsfest ok das ging noch aber der Weihnachtsmarkt treibt einem ja Tränen in die Augen :-(
Eigentlich auch immer das selbe...
Der Kindertag ist eine super Veranstaltung. Die Märkte haben zu wenig Vielfältigkeit. Immer die gleichen Anbieter.
Ein Weihnachts- oder Adventsmarkt fehlt Muß ja nicht über 4 Wochen gehen.
langweilig und nur was für die 'ureinwohner'
Für mich nicht interessant genung!
Immer wieder die gleichen Stände
Wenig Abwechslung
Immer wieder das gleiche nur unter anderem Namen.
Z.b. Bei jedem Stadtfest steht der Donutwagen, Flammkuchenstand etc. an der gleichen Stelle. Laaaaangweilig
Waltrop verkommt leider zur "Proll-Stadt". Veranstaltungen wie das Oktoberfest, Auftritte von Mickey Krause, Schützenfest, Dorftennenparties u.a. bedienen leider oft nur eine bestimmte Zielgruppe. Ich persönlich fühle mich davon absolut nicht angesprochen und bin hier verzweifelt auf der Suche nach Veranstaltungen, die auf Klasse statt Masse achten. Toll wäre ein Programmkino oder eine kleine Bühne für Lesungen, Theater etc.. Ein Literaturcafé wäre auch wunderbar. Oder Buchhandlungen, die nicht nur Bestseller verkaufen, sondern auch anspruchsvollere Literatur und dementsprechende Lesungen mit diesen Autoren anbieten.
Der Kindertag ist eine tolle Veranstaltung. Die Märkte haben aber immer die gleichen Angebote.
Egal wie die Veranstaltung "heißt", es ist IMMER das gleiche und auch gleich schlecht!
wenige Highlights die offenbar "eingefahren", wenig innovativ und interessant sind
Keine Abwechslung. Gebühren für Anbieter zu hoch.
Es wird nur eine Zielgruppe abgedeckt.
Wenn zum Beispiel eine Veranstaltung in der Stadthalle ist, dann läuft da leider meistens die selbe musik(pop,house,reggae...).
Es gibt bezüglich der 'Electronic hard dance music' leider viel zu wenige veranstaltungen in waltrop.
Außer der 'HC Party' im alten Ritter (die auch nur einmal alle 2 monate ist), gibts sowas leider garnicht in Waltrop.
Bei Veranstaltungen ist der Marktplatz immer Gesperrt! Somit auch kein Parkplatz!!! In der Nähe der Geschäfte.!!!
schlecht vorbereitet u. ausgewählt zu den veranstaltungsthemen ...
Die Qualität der Stände lässt häufig zu wünschen übrig.
Ramschhändler, die lauthals für Ihre Billigprodukte wie Taschen aus Kunstleder, oder Plastikschals werben, sowie selbstgemachte Fimoschilder, oder Trockensträuße in fragwürdiger Qualität, laden nicht gerade zum Bummeln ein. Hier sollte man versuchen hochwertige Händler zu aquirieren. Dann treten natürlich die eigenen Angebote der ansässigen Einzelhändler in den Hintergrund.
Daher werden von uns ausschließlich die kulinarischen Angebote genutzt.
Keine Abwechslung,zu überfüllt,nicht wirklich familienfreundlich
Wenn was gemacht wird dann nur halbherzig immer gleiche Aussteller und zuwenig ist man in halbe Stunde durch.
naja, es ist im grunde immer dasselbe
Keine Neuen Ideen. Machen nicht alle Geschäftsleute mit.
Es könnte mehr veranstaltungen für junge leute geben die auch nicht umbedingt dann zu teuer sein sollten
Ausnahme Parkfest
Das, was hier so an unterschiedlichen Veranstaltungen geboten wird, gefällt uns schon ganz gut und wir nutzen es auch. Allerdings würden wir uns wünschen, wenn die Abwechslung innerhalb der Veranstaltung größer wäre (häufiger wechselnde Anbieter/wechselndes Angebot); auf Dauer wirken die Veranstaltungen leicht eintönig...
Parkfest und Pyjama-Ball sind super. Sonstige Veranstaltungen eher mau.
In den Sommermonaten sollten mehr Veranstaltungen in der Stadt sein, nicht kommerzielle. Und zwar Gute, z.B. Sängerwettbewerb oder eben durch Sportvereine.
Vielleicht einheitliche Verkaufsstände!
Abwechslungsreichere Stände.
Veranstaltungen an Sommerabende
Mehrtägiger Weihnachtsmarkt fehlt
Genug Veranstaltungen andere Bezeichnung aber immer das gleiche Angebot man weiß vorher wo wer steht.
Bis auf das Parkfest allgemein uninteressant und auf keinen Fall identitätsstiftend.
vielleicht mehr unterschiedliche Veranstaltungen so auch Weihnachtsmarkt
Innenstadtmärkte nutzen sich ab, da häufig gleiche Stände. Gleichwohl zieht es die Menschen in die Stadt. Vielleicht mal ein anderes Motto: Tiere und Bauernhof mit Lebendtieren, Oldtimer durch die Fußgängerzone, oder Fahrräder in Kombination mit dem Radsportverein. Vl. würden die Waltroper Vereine auch eim Motto stellen? Die ketten mobilisieren, sich am Sonntag zu beteiligen.
Bei Herbst- Weihnachts- und sonstigen märkten oft die Geschäfte selber vertreten, d.h. langweilig.
immer das gleiche
Wenn möglich sollten sich alle Geschäfte beteiligen. Generelle Absprachen über gleiche Öffnungszeiten an den einzelnen Tagen, besonders an Samstagen.
Egal welche Innenstadtveranstaltungen stattfinden, es sieht immer gleich aus. Statt lediglich die Fußgängerzone zu nutzen, sollte man doch mehr im "alten Stadtkern" rund um St. Peter machen, selbstverständlich mit Anbindung an den örtlichen Handel.
Gute Ansätze, leider nicht gut umgesetzt. Highlights fehlen!!! Die Waltroper Innenstadt macht zu wenig aus dem Charakter der Fußgängerzone.
Bei den Märkten oft die Geschäfte als Stand vertreten
Naschmärkte und Co. sind ein Witz und müssen dringend überarbeitet werden. Da gibt es nur noch Ramsch zu kaufen.
Mittlerweile sind alle Veranstaltungen nur noch langweilig und ausgelutscht. Lohnt sich nicht mehr um dort einmal hin zu gehen bis auf pyjamaballa, schütznfest, Oktoberfest und parkfest
Auf jedem Stadtfest fehlt Live-Musik! Mehr auf Tradition und Themenvielfalt als auf Ramsch setzen. Beispiel Stadt Unna: Italienische Wochen, Mittelaltermarkt, ...
Immer das gleiche.
Ortsfremde Verkäufer bieten "Billigware" an, obwohl es diese mit guter Beratung und hoher Qualität im Waltroper Fachhandel gibt! (z.B. Lederwaren)
man kann einen Adventsmarkt, zumindestens über 2 Wochen, veranstalten, am schönsten wäre dies rund um St Peter
Das gastronomische Angebot während der Aktionen könnte besser sein. Beispiel Riechmann =sehr lobenswert! !!
Kultur in den Kirchen gut, Städtische Angebote wie naschmarkt.... Schlecht
Kann ich nichtbeurteilen
,komme zu selten dahin
kein Alleinstellungsmerkmal der Aktivitäten: "Fressbuden" und "Krempel" wie in jeder anderen Kleinstadt; Austauschbarkeit der Märkte: nur der Name wechselt. Ausnahme: "Riechmann" u.a. andere inhabergeführte Geschäfte, die sich indivuell Mühe geben
zu häufig/ kein Interesse
Das Kultur Programm könnte noch verbessert werden.
Mehr Trödelmärkte ala SPD/also wo Stadthalle und Marktplatz genutzt wird. Den Woolworth Trödelmarkt hingegen kann man abschaffen
Das Kulturprogramm könnte noch verbessert werden
Prinzipiell ganz ok. Alledings mach ich den Besuch solcher Veranstaltungen (z.B. Verkaufsoffene Sonntage etc) vom Wetter/Shoppinglaune abhängig...
Vom Frühlings- bis zum Weihnachtsmarkt hin gehe ich gerne mal zum Bummeln.
Einige Stände bereichern die Aktionen manches Mal allerdings nicht.
Die Märkte könnten interessanter sein.
Einkaufsveranstaltungen (Einkaufsnacht etc.) sehr gut, aber leider
zu selten.
Nicht alle Geschäftsleute beteiligen sich an den Aktionen und das mindert die Aktraktivität.
Vereinzelte gute Angebote jedoch schlecht beworben (Thorsten Sträter liest, ect) es brauch mehr Kleinkunst und Werbung dafür
Die Veranstaltungen müssen sich von anderen einfach absetzten mehr Qualität als Quantität
Die Veranstaltungen sind in Ordnung
ich habe des öfteren den Eindruck, dass diese Veranstaltungen reine Formsache sind, ohne Flair
und Lust.
Besuche diese Veranstaltungen so gut wie nie.
Ich selber nehme selten an diese Veranstaltungen teil, kann mir aber vorstellen, dass sie sich stärker an Familien orientieren sollten.
Ist für mich weniger wichtig
ein regelmäßiger Feierabendwochenmarkt wäre eine Überlegung wert
Immer das Gleiche!
das Angebot ist schon gut, die Stadthalle eine Katastrophe.Könnte man nicht das Yahoo oder ähnliche Räumlichkeiten mitnutzen?
Drei Buden und das wars. Der Weihnachtsmarkt früher war schön.
An Sonderveranstaltungen ist Innenstadt voll(er), jedoch könnte man noch weitere Ideen einbringen.
Alle müssen mitmachen und sich über Öffnungszeiten einig werden!
Besondere Innenstadtmärkte wie Blumenmarkt , Weihnachtsmarkt etc. und auch verkaufsoffene Wochenenden finde ich sehr gut und es wird ja auch gut angenommen.
Ich wünsche mir noch mehr Initiative, wie z.B. die Modenschau es war
leider immer das gleiche Angebot. Mehr Abwechslung wäre schön, z.b. Themenmärkte
Märkte (herbstmatkt,...)etc sind eigentlich immer gleich und inzwischen sehr ausgedünnt bzw langweilig
am Beispiel Weihnachtsmarkt: lieblose Gestaltung der Innenstadt ohne Flair
Na ja.
Gut sind "Pyjamaball" und "Parkfest".
Akzeptabel sind die Frühlings-, Sommer-, Herbstfeste. Das war's dann auch schon.
1 oder 2 Aktionen im Jahr schaffen keine Bindung.
Parkfest , Schützenfest und Co zähle ich hier nicht zu
Die Events sind ok jedoch liegt das Problem darin das oft in den Nachbarstädten parallel etwas angeboten wird und man nicht überall, hin kommt.
selten, langweilig, ohne Flair
Manchmal ist Weniger mehr. Es wäre zum Beispiel sehr schön, wenn es eine Art Weihnachtsmarkt in Waltrop geben würde (rund um St. Peter?) - nicht über einen langen Zeitraum, vielleicht nur an 2-3 Wochenenden und mit wenigen Ständen - diese Stände sollten allerdings Handwerk (keine Batterien, Handyschalen etc.!) verkaufen. Ein Glühweinstand darf natürlich nicht fehlen :-)
Veranstaltungen? Diese Veranstaltungen sind doch zu 90% "Saufgelagere".
Es wird meistens das gleiche angeboten, nur der Name der Veranstaltung ändert sich... Mehr Abwechslung und Qualität wäre schön.
Es würde reichen, ein Stadtfest nur Sonntags durchzuführen
Gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht.
Ein Bierstand allein reicht nicht.
Die Ausgestaltung und das Programm in Datteln, ebenso in Castrop-R. waren eine angenehme Überraschung.
Die Anzahl und Termine sind meistens sehr gut gewählt. Das Angebot ist des Öfteren aber leider überschaubar.
ZU wenig attraktiv,da immer der gleiche Aufbau und langweiliges Angebot. Warum keine Märkte und Veranstaltungen Rund um St. Peter
Das Thema vieler Stadtfeste findet sich nicht wieder. Beispielsweise wurde bei der karibischen Nacht genauso eine Bratwurstbude und ein Bierstand aufgebaut wie sonst auch. Hier wäre mehr Kreativität gefragt.
Beim Weihnachtsmarkt waren viele Stände beispielsweise durch Vereinsstände aufgefüllt, ohne dass dann weihnachtliche Stimmung aufkam. Ein Klapptisch mit Pavillion und Waffeleisen reicht dann nicht aus. In Haltern gibt es beispielsweise viel schönere Stadtfeste, hier hat man den Eindruck, dass auch Menschen von außen gelockt werden. Hier könnte man auch die lokalen Lebensmittelgeschäfte mit einbeziehen, z. B. ein Weinfest
Bei verkaufsoffenen Sonntagen oder ähnlichem, sollten sich die ansässigen Händler mehr einfallen lassen, z.B. Zusatzangebote vor der Tür anbieten
Nutzen sie für Großveranstaltungen den Stadtpark.Das ist ein grosses Pfund für Waltrop! Vllt.2 Pavillons o.ä. incl.Gastronomie...vllt regelmäßig wiederkehrende Märkte ähnlich wie Westfalen Park. Der Park ist doch schon da und kann locken...
kleinere Aktionen, die nicht gelich ein Naschmarkt o.ä. sein müssen, fände ich interessant. Z.B. Infostände, begeleitet von Musik, Snacks usw. die zum Anhalten und Quatschen animieren
Die Märkte im Zusammenhang mit verkaufsoffenen Sonntagen sind gute Absicht, haben aber zu wenig Niveau. Es wird zu viel Ramsch angeboten, nicht genug, wofür es sich lohnt, grade diesen Markt aufzusuchen.
Da wird ja schon einiges geboten!
Das eigentliche Angebot der Läden wird durch die Veranstaltungen auch nicht attraktiver.
Ich finde die Angebote hier wenig interessant. Sie dienen nur dem Konsumangebot. Die Qualität der angebotenen Waren hat keinen besonderen Wert, der mich veranlassen würde, eigens in die Innenstadt zu fahren.
keine Antwort 74 8.57%  

Feld-Zusammenfassung für Q00014
Welche Veranstaltungen wünschen Sie sich in unserer Innenstadt?
Anzahl Prozent
Antwort 421 48.95%  
Wat?
Konzerte, Veranstaltungen, Open Air Veranstaltungen im Sommer. Schwimmbad für Jeden zugänglich IMMER !!!
ein attraktiver Weihnachtsmarkt unter Einbeziehung der Kirchenfläche rund um Sankt Peter

diverse Veranstaltungen wie verkaufsoffener Samstag und Sonntag incl. ordentlicher Gastronomie (Bröggelhoff)


Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt; Großes Frühlingsfest
Comiccon
Waltrop isst fantastisch (Gourmet) Frühjahrs Kirmes
Stoffmarkt
Stadtteilfest, bauernschaftfeste, themenmärkte
Weihnachtsmarkt
Einen SCHÖNEN Weihnachtsmarkt wie vor ca. 20Jahren mit Tombola etc.
Die Stadthalle könnte viel effektiver genutzt werden wenn man dort mal Konzerte veranstalten würde. Mehr für jüngeres und Mittleres Alter anstatt immer nur Schützen und alt.
Weihnachtsmarkt
Comedy,
Waltrop tischt auf
Z.b einen richtigen Weihnachtsmarkt. Oder öfter mal Nachtshoppen oder Naschmarkt
alles was in die Fußgängerzone passt, zb. der Trödelmarkt
Lifemusik, Gourmetfest, märkte
Lichterfest

Weihnachtsmarkt,
Mobile Eisbahn
Kulturelles wie zb konzerte, ich könnt mir auch nen mittelaltermarkt rund um skt peter denken
Die Veranstaltungen die es gibt reichen aus. Für den Rest fährt man halt nach Dortmund etc.
Themenbezogene Verkaufsveranstaltung mit kulturellen Angeboten
Familienfeste, Flohmärkte
Ein längerer Weihnachtsmarkt, mind. 1Woche, wo man sich auch mal locker öfter auf ein Gläschen Glühwein treffen kann, und das dann sogar mehrmalsin der Woche.....
Musikveranstaltungen
Techno Festival
Konzerte auf dem Marktplatz ... Im Sommer openair :)
Weihnachtsmarkt und das nicht nur ein wochcenende
Konzerte, Fussball Live (WM+EM)
Konzerte, Vorlesungen, poetry slam,comedy,
Wein,Whisky,Käse und Fisch tasting,
Mehr für Kinder und Jugendliche
Goumetfest / Waltrop kocht am Wochenende auf dem Marktplatz, siehe Castrop Rauxel - Castrop Kocht über-
Mal was besonderes, zum Beispiel Mittelaltermarkt, ein schöner Weihnachtsmarkt.
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt, Stadtfeste mit live Musik, die nicht um 18 Uhr enden
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt
Konzerte
Moderne ansprechende Märkte

Eisbahn im Winter , Weihnachtsmarkt
Sommerfest
Ich wünsche mir einen schönen mittelalterlichen Markt.
Mit Ausweitung in den Park.
Stadtfeste mit Live Musik und längere Zeiten (nicht um 18 Uhr Ende) und durch die ganze Fußgängerzone z.B. auch durch die Isbruchstraße und über den Markt.

Weihnachtsmarkt
Musikveranstaltungen
Kulturelles mit Niveau
Weihnachtsmarkt in der Adventszeit.
Weihnachtsmarkt, ostermarkt, einfach gesagt außer die bekannten Veranstaltungen hat sich die Innenstadt ins abseits gestellt
z. B mal ein Hollandmarkt als Ergänzung zum Stadtfest
Auch mal etwas Anspruchsvolleres mit kulturellen Ambitionen
vielfältigere Märkte
Mehr Flohmarkt
Musik
Stadtfeste
Märkte mit Spezialitäten (ähnlich dem Victualienmarkt in München), "Waltrop isst phantastisch", Kleinkunstveranstaltungen
Musikveranstaltungen,
Weihnachtsmarkt, vernünftiges Lichterfest
z.B. junge Musiker in der Fussgaengerzone
Veranstaltungen wo getanzt werden kann ... verschiedene Veranstaltungen fuer Alt und Jung
Vier Märkte, pro Jahreszeit einen
Interessantere verkaufsoffene Wochenenden
Spezielle Märkte
Mehr Veranstaltungen in der Stadthalle
Einen ordentlichen Weihnachtsmarkt
Kulinarische Veranstaltung
Es gab mal die wunderbare Veranstaltung "Waltrop is(s)t phantastisch". Die wäre eine Wiederholung wert. Früher gab es den Waltroper Sommer (Kulturveranstaltung umsonst und draußen). Auch die dürfte wieder aufleben, wobei die Finanzierung durch Dritte erfolgen müsste und die Organisation und Durchführung in den Händen der Stadt liegen dürfte.
Konzerte Richtung Blues, Bluesrock, Rock und Metal, wie bspw in Lünen im Luekaz
Bierfest
Ich finde die Angebote sind bereits ausreichend und gut organisiert.
Attraktivere Märkte zu Weihnachten und evtl.Ostern, Sommer o.ä.
Einen Weihnachtsmarkt, Ein Weinfest mit Verkostung von Weinen. Ein Sommerfest.
Spielfest für Kinder, Weinfest verschiedener Anbieter, Automarkt
Das Angebot an Veranstaltungen ist gut.
Mehr Beteiligungsanteil durch Bürger in Form von Auslosungen, langzeit Gewinnspiele...
Jeden Monat einen verkaufsoffenen Sonntag oder erst Mal lange Samstage - aber nur bei einem verbesserten Angebot.
Ehemalige Verstaltung aus der Vergangenheit.:
""Waltrop isst in der Fußgängerzone "
Bessere Komunikation wieder mit Waltroper Bürger.
Besonderer Wochenmarkt in der Fußgängerzone oder Wochenmarkt im Sommer ab 17.00 Uhr (Vorbild Holland)
Bekanntere Künstler in der Stadhalle
Märkte mit bestimmten Charakter, Veranstaltungen wie "Lichterabend"
Weihnachtsmarkt, öfter eine Happy-Hour in den Abendstunden
Feste mit interessantem kulinarischem Angebot. Die üblichen Bratwurststände, Poffertjes und Pizzabuden braucht doch kein Mensch mehr. Wie wär´s mit Mottotagen? Spanisch, Italienisch, Französisch oder alles zusammen, auch grne im Rahmen verkaufsoffener Tage aber mit Angebot bis Abends.
Vielleicht einen richtigen Weihnachtsmarkt
Mehr Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche
Einen Naschmarkt wo es mehr zu Naschen und probieren gibt,bisher war es entäuschent.
Alle Veranstaltungen, die auf alten und neuen Ideen sowie höheren Frequenzen beruhen: Zum Beispiel nicht nur ein Naschmarkt, sondern alle 2 Monate regionale Spezialitäten,
Waltrop leuchtet
sowas wie castrop kocht über oder Datteln kulinarisch
Rocknacht wie sie vor einiger Zeit regelmäsig in Lüdinghausen angeboten wurde.
Themenbezogene z.B.
Europa zu besuch in Waltrop (Stände und typische Produkte aus europäischen Ländern)
Afrika / USA / Russland usw. zu besuch in Waltrop
Frühlingsmarkt - dann wirklich nur Dinge die den Frühling präsentieren / Handwerksmarkt, dann auch mit Handwerkern usw. usf.
Weihnachtsmarkt
Ich habe keine Wünsche die ich spontan äußern könnte
Weihnachtsmarkt an einem Wochenende
- z.B. Verkaufsoffene Sonntage Familienfreundlicher gestalten, durch mit mach Aktionen.
Parkfest 1 Woche inklusive grosser Innenstadtkirmes dafür wegfall der frühkirmes mehr Streifendienst am Wochenende nach 20.00 Uhr durch ordnungsamt
Konzerte, streetfood,
Diskoabend mit evtl Freilichtbühne ohne immer die gleichen Ständen
Musiknächte mit Live Bands und DJs wie in RE, Weihnachtsmarkt rund um St.Peter,
Keine
Das ist meist blinder Aktionismus
Musik
Weihnachtsmarkt, Ostermarkt... verschiedee Feste... Bier und Weinfest... großes Kinderfest... all das was andere Städte bieten
Livemusik wäre mal schön
Eventuell Angebote für Kinder ( mir fällt aktuell leider nichts wirklich konkretes ein )
Mehr Veranstaltungen für Kinder und jugendliche.
Kultur in der Stadt (Musik)
Ein Highlight pro Jahreszeit.
Flohmärkte
Comedie
Für unsere Jugend!
Live Musik bei Frühlingsfest,
Weinfest, Herbstfest
Oktoberfest, Innenstadtfest
Frühlingsfest sollte beibehalten werden, Parkfest ist ein muss aber sonst fällt mir Persönlich nicht viel ein was in der Innenstadt mehr Leben einhauchen würde. Dortmund hat eine nette Idee..steht ein Klavier für jedermann zugänglich (Spielen vorausgesetzt)
Waltrop ist fantastisch! Musiknacht wie z.B. in Bochum!
Weihnachtsmarkt oder sommer/familienfest
Mal was neues. Lichterabend ist super,aber Weihnachtsmarkt fehlt
Vieh- und Kleintiere evtl. mit Trödelmarkt, ähnlich dem in Verl/Kaunitz
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt im Park mir Eislaufen
mehr Sachen wie z.b. Frühlingsfest
Mittelaltermarkt
Konzerte auch im neuen Yahoo für Erwachsene
Shows ( siehe Stadthalle Datteln )
Weihnachts- oder Adventsmarkt
Weihnachtsmarkt
datteln hatte schon gute bands(toto)usw. und comedians. waltrop ?
Die Veranstaltungen sollten Interessanter werden.
Weihnachtsmarkt
Advents- bzw. Weihnachtsmarkt
Musiker!
Musik
Messen rund ums Bauen und Renovieren
Künstlermärkte
Offenes Singen
Mehr Veranstaltungen
Wochenabendmarkt für Berufstätige
Veranstaltungen, wo man zusammensteht und sich unterhält. Keine Bummelveranstaltungen. Vielleicht Live-Musik o. sonstige Bühnen veranstaltungen
Ritterfest

Keine Schützenfeste mehr
die veranstaltungen sind super, die Abwechslung bei den veranstaltungen selbst fehlt leider
Jugendorientierte, ggf. musikalische Veranstaltungen um einen jungen Kundenkreis zu binden bzw. gewinnen.
Weihnachtsmarkt, an einem Wochenende
ähnl. wie Recklinghausen leuchtet
Weihnachtsmarkt
Einen Naschmarktder seinem Namen gerecht wird. Mehr Veranstaltungen die auf kleine Betriebe setzen, Mehr Variabilität (nicht immer dieselben Aussteller). Themen wie z.b. Weinmarkt, mehr Lesungen etc
Open Air
Musik Festivals
Verlegung des Samstagsmarkts in die Innenstadt
Allen Voran würde ich den Wochenmarkt in die Fußgängerzone verpflanzen. Davon würden beide provitieren
Musik mit Bühne
Wie Datteln Themenabende oder Wochenenden wie Karibiknacht oder andere Feste
Eisbahn für Familien. Aktionen für alle Altersklassen
Weihnachtsmarkt
Familienfest
Musiknacht am Kiepenkerl
Abendwochenmarkt
Solche mit mehr Niveau!
Lesungen, anspruchsvolles Theater, Kino, gutes Kindertheater, das nicht nur rein kommerziell ist
Etwas Kindgerechtes
Märkte mit diversen Angeboten, z.B auch Tierbedarf,Garten, Feinkost.
Kinderfeste
Weinfest
Musikveranstaltungen bzw. Konzerte in der Innenstadt bzw. im Stadtpark. Wiederbelebung der Veranstaltung: Waltrop isst phantastisch. Vergrößerung des Wochenmarktes unter Einbindung der Fußgängerzone. Lichterfeste nicht nur mit 1-2 Fackeln.
Interessante Veranstaltungen in der Stadthalle
Weihnachtsmarkt mit Glühweinständen um die Kirche/ Kiepenkerlbrunnen
Aufwertung des Stadtparks insbes. am Teich evt . mit Gastronmie
Konzerte (auch im Yahoo)für Erwachsene
Mittelaltermärkte
Shows (siehe Datteln)
Kino für Kinder ( die Arche ist nicht so gut)
Waltrop isst phantastisch, konzerte im stadtpark
Weihnachtsmarkt
Naschmarkt wär schon schön, aber bitte vorher mal recherchieren (z.B. Wien), was einen Naschmarkt ausmacht!! ...ebenso Frühlingsmarkt, Ernte Dank......Bitte KEIN Ramschverkauf bei diesen Veranstaltungen....
2-3 "Themen Märkte" im Jahr mit abwechslungsreichen Programm. Und nicht immer das gleiche. Anspielung auf die Märkte des Stadtmarketings.
Märkte entsprechend der Jahreszeiten
Weihnachtsmarkt, stadtfest
Themenmärkte, Feinkostspezialitäten, mal was Neues / Spannendes
Sommerfest
Mehr Abwechslung ggf mit livemusik
Stadtfest mit livemusik, guten Essen/Getränke. ..
Kulturelle
Marktschreier
Vkos etc
Familientag
Kunstmarkt
Weihnachtsmarkt
Biergärten mit Musik
Abendveranstaltungen
Eine 'Hardcore-Festival' in der Stadthalle. Es gibt zwar alle 2 Monate so eine 'Hakke Party' im alten Ritter, aber das ist eine Kneipe da kann man nicht wirklich feiern. Außer saufen und Musik hören geht da nicht viel mehr.
Es gibt viele Leute in Waltrop und Umgebung (vor allem in Castrop) die diese Musik hören und teilweise auch selber mixen, das wäre ganz bestimmt kein flopp wenn so ein Festival in der Stadthalle oder im neuen Yahoo anbau stattfinden würde!
Live Musik
Gutes Essen
gute/größere Kirmes
Herbstmarkt/Sommerfest
vernünftiger Weihnachtsmarkt! und ähnliche Veranstaltungen, die nicht nur das Angebot der Geschäfte auf die Strasse verlagern
???????
Weihnachtsmarkt, Adventsbasar, Weinfest, Wochenmarkt welcher sich auf den Nachmittagsbereich ausweitet mit hochwertigen Produkten.
Es besteht ein gutes Angebot in Waltrop . Zu viele Veranstaltungen könnte Waltrop uninteressant machen.
z.bsp. bauernmarkt
mit heißer fleischwurst pahnas usw. es fehlte schon mal ein reibekuchen verkauf ?
Die Veranstaltungen sind ausreichend, die Initiativen der ansässigen Händler leider zu unauffällig.
Die Auswahl auswärtiger Händler leider unterstes Niveau.
Veranstaltungen,die auch die jüngere Generation ansprechen und nicht nur die "alten"!
Weihnachtsmarkt, Sommerfest(Mai)
Kneipenevent wie man es aus GE-Buer oder RE kennt
Musikkonzerte, Heimwerkermessen.
Ausstellungen Kunst mit Einbeziehung
der Innenstadt.
Stadtfest
Hobby unst Kunstmarkt
Einen Weihnachtsmarkt, der eine Woche andauert.

Einen Sommermarkt.
Musikveranstaltungen, Kulinarische Events
Weniger ist mehr! Die Veranstaltungen haben unterschiedliche Namen, aber das Angebot ist immer das gleiche.
Oktoberfest
Wiederkehr von Waltrop isst fantastisch
Jugendpartys
Geschäfte mit guter Qualität für unsere Innenstadt, keine Billiläden
Wieder Bekleidung für Personen Ü30 mit guter Qualität z.B. Street one
Veranstaltung für alle altersklassen mit nicht zu hohen kosten, da diese viele abschrecken würden
Comedy, Musikveranstaltungen
zB.: kulinarische Tage
Weihnachtsmarkt mind. 1woche
4 verkaufsoffene Sonntage, bisher nur 3 So
Der Bauernmarkt könnte noch viel, viel atttraktiver sein und auch überregional für Waltrop Gewinn bringen! Ich würde mir wünschen, wenn hier viel mehr der Waltroper Landwirte mit Ihrem - sehr vielfältigen! - Angebot einen Stand hätten, um mal zu sehen, was wir bei wem bekommen können. Das könnte man verknüpfen
- mit einem "Running Dinner", bei dem nur mit lokalen/regionalen Produkten gekocht wird,
- mit Kochkursen oder Veranstaltungen, bei denen regional mit lokalen Produkten gekocht wird; vielleicht "Kochen mit unseren Jugendlichen" oder "Kochen mit unseren Asylbewerbern" (wo wir auch deren Küche kennenlernen)
- mit einem "Menü-Karussell", bei dem die ansässigen Restaurants nur mit regionalen Produkten kochen und/oder nur regionale Rezepte verwenden oder regionale Gerichte neu interpretieren
- mit speziellen Themen wie z. B. "Historische Gemüsesorten" oder "Schlachten, Wursten & Räuchern) etc.
Musik- Comedie-
Es mehr Veranstaltungen für Kinder und jugendliche gemacht werden
Veranstaltungen in der Stadthalle wie Theater und Musicals!
Open Air Musik im Sommer. So etwas wie Dortmund ala Card mit Waltroper Restaurants.
Mountainbike Event
Konzerte
Ich wünsche mir auf dem Marktplatz keine Veranstaltungen mehr, da diese doch sehr laut sind (Pyjamaball und Schützenfest), wenn man in der Nähe wohnt.
Waltrop kocht über
Sommerveranstaltungen mit live Musik auf dem Marktplatz , wo man einfach n bisschen sitzen kann , lecker Bierchen und ne Bratwurst fertig , nix wildes , vielleicht Newcomer -Bands zu unterstützen etc !
mehr Jugendveranstaltungen
Comedy, Poetry-Slam (Schüler, Ärzte, Rechtsanwälte, Lehrer) wer sich eben das zutraut auf einer Bühne zu stehen.
Man könnte auch einmal einen Waltrop-Sporttreff organisieren, Moderiert von der WZ, hier können Sportler einmal etwas zum Besten geben oder wo uns vielleicht der Schuh drückt!!!
Themenabende
Weihnachtsmarkt an einem Wochenende rund um St. Peter
Vielleicht während der Adventszeit ein glühweinstand am Kiepenkerl. Geöffnet von 16-20 Uhr
Veranstaltungen an Sommerabende
Mehrtägiger Weihnachtsmarkt fehlt
Einfach andere Anbieter nicht einfach das Geschäft von innen nach außen verlagern z.b. Bratwurst Verkauf bei Metzgern da hat man sich glaube ich nicht veil Gedanken gemacht
Weihnachtsmarkt
Der Wochenmarkt mit ausgesuchten Händlern, die interessante und frische Waren (in erster Linie Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch) anbieten ist absolut ausreichend.
weihnachtsmarkt und kulturveranstaltungen
Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche
Veranstaltungen aller Art, die JUNGE Menschen in die Innenstadt locken, denn diese sind unsere Zukunft. Musikveranstaltungen, Gastronomie-Tage, Kinder-Veranstaltungen, Sportveranstaltungen.
Verkaufsoffene Wochenenden
Stadtfest
- Kinder und junge Eltern: z.B. Wasserspiele im Park/Stadtkern analog zum Wasserspielplatz am Hebewerk.
- Weihnachtsmarkt mit Beteiligung der geschäftswelt, Märchen, vl. durchaus nostalgisch, um sich von anderen Angeboten abzusetzen.
- Frühlingsmarkt: Blumen, Versteigerung, Bepflanzen von eigenen Balkonkästen, Kinder pflanzen im Stadtpark, Gartenarchitekten erklären, Infos aus den Baumschulen, Infos aus der heimischen Tierwelt ü. Vertreter aus der Haardt.
- Gastronomie: einfache Gerichte: wer hat noch nie gekocht,wer kann es nicht, wer macht mit?
- Tag der Strassencafes, Tische auf den Bürgersteig und alle Geschäfte machen mit, sitzen als Inhaber draußen u. sprechen mit den Menschen
Events wie Handwerkermärkte, Mittelaltermarkt um St.Peter oder einen länger dauernder Adventsmarkt
Musikveranstaltungen
Kleinkunst, Kreative Veranstaltungen
Weihnachtsmarkt
mehr Musik
keine konkrete Veranstaltung, aber evtl. mehr Abwechslung.
Weihnachtsmarkt
bessere Infos über bestehende Veranstaltungen
Mehr Aktionen wie z. B. Märkte und verkaufsoffene Sonntage
Wie in einer Nachbarstadt jeden ersten Samstag im Monat einen Wochenmarkt mit Hobbyhändlern' italienische Spezialitäten etc. Einen Mittelalter Markt um St. Peter mit Einbezug der Rösterstrasse. Lieber klein und fein anfangen als große Lücken zw. den Ständen. Waltrop muss wieder einen besseren Ruf bekommen .
Kulturveranstaltungen
Weniger ist mehr, da Konkurrenz zu Nachbarstädten zu groß.
Blumenmarkt (Geranienmarkt) und Weihnachtsmarkt
verbesserte kulturelle Veranstaltungen, wzB. kostenfreie Kleinkunst-Bühnen

weniger "verkaufsoffene Sonntage", auf deren Straßen-Ständen nur Essbares oder Wegwerf-Nippes verkauft wird
so etwas ähnliches wie der Dattelner Taler , oder Datteln Karibisch oder Datteln im Herbst. Hier wird den Besuchern und Kunden mehr geboten als wie bei den "verkaufsoffenen Sonntagen in Waltrop"
Mehr Angebote für Jugendliche (Musikauftritte o.ä.)
wie bisher reicht
Keine"großen Events", sondern kleinere, öftere Veranstaltungen aus unterschiedlichsten Anässe, initiert und kreiert je nach dem individuellen Anliegen der "Geschäftsleute" in der Innenstadt.
Blumenmarkt
Blumenmarkt
Kreativmarkt
Stadtfest
Richtigen Weihnachtsmarkt
keine, weil man durch marode Straßen garnicht hinkommt und weil man Parkgebühren zahlen muss
Weihnachtsmarkt (wenigstens für ein paar Tage)
Weihnachtsmarkt
Eine Aufwertung des historischen Stadtkerns! Natürlich in der Gestaltung so, dass der Besucherfluss in die Fußgängerzone geführt wird.
Bin zufrieden bzw der Mitternachtseinkauf sollte bunter und interessanter gestaltet werden. Mehr Licht, mehr an Performance und Musik.
Vielleicht einen Weihnachtsmarkt der mit Kunstschnee berieselt wird und überall Weihnachtslieder erklingen lässt. Gerne auch etwas im Handwerklichen oder ursprünglichem Sinne :-)
Die Veranstaltung des letzten Jahres sowie einen 2-tägigen Weihnachtsmarkt wie es ihn früher schon mal gab.
Weihnachtsmarkt
mehr LIVE Konzerte wie in Dresden
Gourmetmeile, Qualitative Straßenmusik, OpenAir-Kino etc.
z.B. eine neu aufgelegte Art von Waltrop isst fantastisch, mit oder neue Veranstaltung, verschiedene Musikrichtungen an verschiedenen Orten.
Wochenmarkt in der Innenstadt,
Belebung der Fußgängerzone durch unterschiedliche Angebote der Geschäftsleute u.ä.
Eine Veranstaltung für die ganze Familie (für Familien mit kleinen aber auch mit großen Kindern und Jugendlichen)

Weihnachtsmarkt
Einen schöneren, abwechslungsreicheren Weihnachtsmarkt.
Einen Weihnachtsmarkt
Einen Weihnachtsmarkt
Die Veranstaltungen in Waltrop finde ich schon mehr als ausreichend, manchen fehlt komplett die Themenbezogenheit.Also, mehr Klasse als Masse!
Kinderfeste und konzerte
Ein WE Weihnachtsmarkt , Sommer oder Winteraktionen wie z.b eine Eisfläche
die Events sind OK, im Sommer könnte aber mehr gemacht werden
Musikfestival
Ein sommerliches Innenstadtfest mit Weinprobe bei Riechmann, einem Grill bei Beermann, Spezialitäten von Bröggelhof bei Bröggelhof und livemusik und Bier am Kiepenkerl. Dazu ein paar Handwerksbetriebe die sich vorstellen und lokale Produkte präsentieren.
Konzerte (auch für Jugendliche), Veranstaltungen für die ganze Familie,
Filmvorführungen
Blumenmarkt, Weihnachtsmarkt, evtl. Weinfest
Es gibt ausreichend Veranstaltungen (Herbstmarkt, Frühjahrsfest, etc.)
Weihnachtsmarkt
Biomarkt
Stoffmarkt
Musikveranstaltungen
Feste (außer Schützenfest oder Pyjamaball)
Öfters eine Kirmes und auch größer.Und öfters ein Bauernmarkt.
Veranstaltungen für die ganze Familie
Größere und eine schönere Kirmes z.b. im Stadtpark
- Angebote für Jugendliche
- Themenfestivitäten
Open Air Veranstaltung in einem kleineren Rahmen auf dem Markplatz oder Innenstadt. Verschiedene Bands z.B. am 1 Mai würden bestimmt mehrere ihren Maispaziergang hin ausrichten oder ausklingen lassen.
Prozente-Tag, Verlaufsoffener mit Rabattierung etc.
Adventsmarkt, Autoshow wären eine Alternative zur Baumesse, auch ein Feuerwehrfest mit THW und Hilfsorganisationen, Tag des Ehrenamtes
(Vereine stellen sich vor...)
hochwertige Flohmärkte, Kleinkunst, Straßenmusik /-theater, OpenAir-Veranstaltungen, Kunst(!)-Märkte
Trödelmärkte
Bei kerzenschein ist immer toll.
Ein Sommerfest mit Tanz und Musik.
Musikveranstaltungen (Rock-, Pop-, Jazz-, Blueskonzerte); Kino
Hollandmarkt
Nicht immer die gleichen Händler bei allen Veranstaltungen!!!!!
wie Frühlingsmarkt, Herbstmarkt, Naschmarkt....
frühlingsmarkt
Einen attraktiveren naschmarkt
Ein sommerfest
Kleinkunst
Kunsrprojekte in der Fußgängerzone
bitte einen schönen, gemütlichen Weihnachtsmarkt!!!
Weinabende (überhaupt Themenabende)
Zwei oder drei Veranstaltungen in Form von Märkten, die was Besonderes zu bieten haben, aber nicht immer "Fressbuden " oder Schmuckanbieter.
aktive Märkte
Bierfest
Sportveranstaltungen und auch Public Viewing nicht nur bei Fußball
gemütlichere Kaffes
Kleinkunst, Kabarett, Liederabende
Comedy,Kabarett, Musikveranstaltungen
Das Angebot ist schon sehr gut. Mehr attraktive Trödelmärkte in der Innenstadt.
Wolli Trödelmarkt abschaffen
Das Angebot in 2014 war gut und vielfältig.
Comedy,Kabarett, Musikveranstaltungen
Für mich reicht das.
Vielleicht, weil ich sowieso genug Abwechslung habe.
Öfter mal ein Weinfest, oder Hobbymarkt

einfach mal ein schönes Fest das die Ge-
schäftsleute organisieren können, es muss kein großer Aufwand sein.
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt

Wochenmarkt in der Innenstadt, wenn Veranstaltungen auf dem Marktplatz stattfinden
Mehr Feste und Veranstaltungen, wie in den Nachbarstädten Castrop, Unna, Lünen
Konzerte, Kindertheater
Veranstaltungen wie das Herbstfest finde ich generell schon sehr gelungen. Auch die Waltroper Einkaufsnacht ist eine sehr gute Veranstaltung! Ich finde das es schon viele gute Ansätze gibt.
Was wäre mit einem Markt nach Büroschluss, wo auch warm gegessen werden kann? In Bochum wird so etwas gerade getestet - wahrscheinlich ist Waltrop zu klein.
Öfter verkaufsoffene Abende unter der Woche.
Veranstaltungen wie früher
"Waltop is(s)t phantastisch"
Mehr Märkte in der Innenstadt mit abwechslungsreicheren Ständen
Einen Wochenmarkt mit großer Vielfalt in der Fußgängerzone um diese zusätzlich zu beleben.Frühlingsmarkt mit entsprechendem Warenangebot, Sommer- , Herbst- und Wintermarkt für eine Woche mit entsprechebdem vielfältigem Angebot.
Heim und Hobby, Blumen
innovative Dinge, die sich am aktuellem Zeitgeschehen orientieren
Wiederkehrende treffen durch feste ohne edelsteinverkäufer
Kleinkunst, Musiker, Comedy
Poerty Slam, Theater, Musik, Kleinkunst, Comedy, Night Wash, usw
Mittelaltermarkt
Themenmärkte
keine..sind schon zu viele

Ein schönen Weihnachtsmarkt
Die Veranstaltungen sind okay, zuviel ist auch nicht gut.
Ich mag den Einkaufs Abend
einen sehenswerten Weihnachtsmarkt, auch
wenn nur ein verlängertes Wochenende.
Jedem Bürger , der eine gute Firmenidee hat und sich selbstständig machen will, oder bereits ist, sollte kostenfrei auf einen Stadtfest oder Messe die Möglichkeit haben , sich und seine Produkte vorzustellen. ( wie z. B. Die Baumess
Gute Events scheitern an den Finanzen.
Vielleicht an einem Wochenende einen kleinen individuellen Weihnachtsmarkt -ähnlich dem bei Manufaktum oder am Schiffshebewerk- wo die beondere Atmosphäre der Stadt zum Tragen kommt.
Weihnachtsmarkt
Strassenmusik. Auftritt von singenden Kindern (Klassen, Kinderchöre). Strassengottesdienste
Weihnachtsmarkt um St. Peter
den marktplatz oder park besser nutzen , indem man mehr ordentliche flohmärkte macht (nicht so ein ramsch wie an der wolli), büchermarkt,kinderfeste,parkpartys,
gysenbergpark ähnliche attraktionen schaffen ??oder wischlingen
weihnachtsmarkt rund um st. peter
Anstatt mittwochs vormittags einen Wochenmarkt der mittags beginnt und bis 19 oder 20 Uhr dauert, nicht nur ab und zu sondern regelmäßig, so etwas gibt es in der näheren Umgebung nicht
Musiker in der Fussgaengerzone
Parties auch fuer die Aelteren UE30, UE40
do etwas wie z.B. RE leuchtet ... kleiner natuerlich, aber diese schoene Beleuchtung... dafuer fahre ich jedes Jahr nach RE
Winter-Events wie Schlittschuhlaufen in der City

Mit großem Lob an alle Organisatoren die Beibehaltung von:
Weltkindertage
Late-Night-Shopping
Frühlings- und Herbstfeste
Trödelmärkte
Büchermärkte
Parkfest
Pyjamaball
Oktoberfest
Handwerkermärkte
THW unterstütztes Rodeln an der Zeche
Extraschicht usw.
- Vereine stellen sich vor
- Weihnachtsmarkt
- Gartentage (zum Thema Garten und co)
- Sommermarkt (zum Thema Sommer und co)
- Herbstmarkt (zu, Thema Herbst und co)
Eintägige Themen für Märkte, kooperative kulturelle Veranstaltungen wie z.B. Lesungen, Ausstellungen, Theater, etc.
Sportgroßereignisse auf dem Marktplatz übertragen - " Rudelgucken :-)" Einbindung und mehr Engagement der waltroper Geschäftsleute während Veranstaltungen wie z.B Parkfest, Schützenfest, Pyjamaball usw.,
Weihnachtsmarkt
Comedy,Konzert,mehr Lesungen
So etwas wie "Castrop kocht über"
mehr klassische Musik
Einen Weihnachtsmarkt - gerne auch länger als nur 1 oder 2 Tage. Wie wäre es mit einem ganz urigen Markt rund um St.peter
Einen ernünftigen Weihnachtsmarkt mit viel Abwechslung und mindestens einer Woche Dauer.
Waltrop leuchtet wie es Datteln schon mehrfach umgesetzt hat
Besondere Märkte mit regionalen Bio- und Fairtradeprodukten, Kunstausstellungen, kleine Cafés, Stoff- und DIY-Märkte, kreative Workshops
- Waltrop leuchtet
- Verkaufsoffene Wochenenden
- Weihnachtsmarkt
siehe Vorseite
Sportveranstaltungen und welche für jüngere Menschen
Kulturelle Veranstaltungen in der "Stadthalle"
Ein Kinderfest
Mehr Kunst- und Kulturveranstaltungen. Bildungsangebote, Fahrradevents und Sportveranstaltungen (Fahrradveranstaltungen/ Langstreckenläufe /Eisfläche, etc..)
Mehr Sachen für Kinder und jugendliche!
Spielwarenmesse
Kleinkunst - Straßentheater
wie früher: Theater am Brunnen. Umsonst und draußen
Weihnachtsmarkt
weiter so wie bisher
Es sind nicht so sehr die "aufgedrückten" Veranstaltungen, die der Innenstadt fehlen. Es fehlt einfach das Flair. Wenn in der Fußgängerzone und am Marktplatz keine "Magneten" sind, dann kann das auch keine Quartalsveranstaltung "retten".
Straßenmusikanten, Straßenkünstler, mit und auf der Straße agieren & leben. Schaffung eines lebendigen Umfeldes.
Gourmetfest
Angebot wie in Datteln! Aber dann fährt man wohl einfach eher in die nächstgelegene Stadt...
Kindertheater, Pippentheater etc
Konzerte und andere Musikveranstaltungen
mehr Feste
Castrop kocht über
Weinmesse
Spiel ohne Grenzen
Late Night Shopping
Comedy
Musik
Oldypartys
Sommertheater / Kleinkunst am Kiepenkerlbrunnen

- gleichgeschaltete Öffnungszeiten des Einzelhandels
die Anzahl von Veranstaltungen würde vorerst genügen, oberste Priorität hätte für mich die Belebung der leer stehenden Ladenlokale mit neuen Geschäftsleuten/Anbietern und bitte nicht wieder der xte Becker, oder wieder ein Drogeriemarkt.
Musik Open wir Events
Musik event
Themenbezogene Märkte, zb. Mittelaltermarkt, fischmarkt, hippimarkt
Einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt
Mittelalter Markt
Bauernmarkt
Nachwuchs/Talente Konzerte
Veranstaltungen ähnlich Dortmund a la carte oder Castrop kocht über machen Spaß - vielleicht mal eine Bierbörse oder Rippchenfest mit Prämierung veranstalten
Krammarkt
Verbessertes Kulturangebot (siehe Stadthalle Datteln/C-R, selbst in Teilen OE
Mittelaltermarkt
Familienfeste
SOMMERFEST. MOTTO FESTE. In denen Mann versucht Flair zu zaubern. In den Spanischen und Italienischen Städten ist immer was los, diese sind gemütlich haben vor allem im Sommer ein tolles wohlfühlen Bild mit vielen Blumen etc.
Macht die Stadt gemütlicher!!!
Musik und Theater
Naschmarkt mit Spezialitäten aus der Umgebung.
Konzerte,
siehe Frage 13 - Weihnachtsmarkt
Wieder einen richtigen Weihnachtsmarkt. Mit vielen Ständen und einer schön geschmückten Innenstadt.
Mehr Feste, wie z.B. das Frühlingsfest. Man könnte z.B. ein Weinfest machen oder ähnliches
Weihnachtsmarkt, etwas mit Live Musik,
Weihnachtsmarkt
Waltrop isst phantastisch
Hobby und Künstlermarkt wie es ihn am parkfest gibt und einen kleinen Weihnachtsmarkt um St. Peter..
Mehr straßenmusiker, im Sommer zB öffentliches Klavier wie in Dortmund, Open air Veranstaltung wir Comedy, veranstaltungsplatz statt kiepenkerlbrunnen, City mit wohlfühlathmosphäre, Vogelgezwitscher und Musik durch die ganze City
Weihnachtsmarkt
Reisemesse
Kulturabende in den Kneipen
Einen längeren Weihnachtsmarkt!
Mal einen mittelalterlichen Markt.
Ein Weihnachtsmarkt an der St.Peter Kirche und den vielleicht über mehren Tage,
Themenmärkte z.b Naschmarkt
Sommerfest f guten Zweck, Strick-Cafe, Spielenachmittag, Büchertauschtag
Keine konkreten Veranstaltungen, die bisherigen finde ich schon recht passend. Die Wahl der Stände sollte allerdings noch mal überdacht werden. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, neue Händler zu gewinnen, in dem man jungen Start-Ups die Chance gibt, sich mit neuen Ideen zu präsentieren o.ö.
Angebote mit Kunst oder auch Musikevents
Weihnachtsmarkt über Wochen, damit die Leute Lust haben in Waltrop einzukaufen. Mit Weihnachtsmusik Glühweinstand usw. Das was zum verweilen einlädt.Oder einen Kindermarkt wo alles für Kinder angeboten wird. Oder einen Tag für die Jugend alles was die Jugend interessiert. Bastelmarkt, Kunstmarkt, Computermarkt, ich meine Themenbezogene Ivents das gibt es dann nur in Waltrop und meiner Meinung nach zieht das die Leute an.
Weihnachtsmarkt, Weinfest, Sommerfest, Automarkt , Waltroper Herbst (leuchten) , Aktionen zum Schlussverkauf, offene Sonntage in Kombination mit Manufaktum
Interessantere Gestaltung der bisherigen Stadt-Events.
Oder z.B. Castrop kocht über,
Unterhaltung mit Essen und Trinken.
2x im Jahr = Veranstaltungen Waltroper Chöre
Handwerkskunst
Sowas in der Art wie Castrop kocht über, Dortmund a la card
Musikveranstaltungen, kleinere Festivals, Kneipenabende, Kunstmarkt, Comedy, Tag der offenen Tür in versch. Betrieben, Dinnerabende, Theater-/Tanzveranstaltungen etc.
die bestehenden sind gut
weihnachtsmarkt ...bei dem die schulen und kitas vielleicht die weihnachtsbäume schmücken helfen für die deko...
Jazzkonzerte
Kulturveranstaltungen
Sport- und Spiel
Feste
einen Weihnachtsmarkt rund um die Petruskirche
Künstlermarkt um St. Peter
Weihnachtsmarkt im historischen Stadtkern
z. B. Weinfest, Weihnachtsmarkt, mehr Qualität als Quantität
Weihnachtsmarkt, Mittelaltermarkt
Waltrop isst fantastisch
Einen Weihnachtsmarkt der attraktiv und vorallem mal länger geht als nur ein Wochenende....vielleicht mal zwei wochen?!
Bevor wir über Veranstaltungen sprechen, ist das Thema Sicherheit gefragt. Wild gewordene Jugendliche, die nach Schulschluss die Fußgeherzone auf Fahrrädern beherrschen, spiegelglatter Belag bei Regen und Schnee, trübe Beleuchtung
Informationen über die Vorgehensweise des Rates zum Innenstadtkonzept. Mitsprachemöglichkeit durch Bürgerbeteiligung.
Vor allem ein besseres kulturelles Angebot in der Stadthalle. Kann auch mal ein Klavierkonzert sein
...?..
Einkaufevents, Themen-Märkte, Vereinsleben
Weihnachtsmarkt,Hollandmarkt
Veranstaltungen die auf die Regionalen Produkte hinweisen, unter Einbeziehung der Regionalen Erzeuger.
Der Wochenmarkt spielt für mich, mit deren Einbeziehung, eine zentrale Rolle.
Neuauflage von "Waltrop isst phantastisch"
Livemusik mit Bierbänken und Gastronomieständen: hocken, reden, trinken essen VERWEILEN
Mehr Veranstaltungen für junge Menschen , Konzerte , Bands an Wochenenden besonders im Frühjahr, Sommer wenn Menschen spazieren gehen oder Radfahren
Keine
"Waltrop isst fantastisch"
Musik-Nacht; verschiedene Bands in Kneipen und Restaurants,
Sommernacht rund um den Kirchplatz
Blumenmarkt, Fußgängerzone als "Spielplatz" an einem Sonntag, weitere Themenmärkte, z.B. "Vegetarische/vegane Ernährung", Sportbedarf und Sportkleidung mit sportlichen Vorführungen/Mitmachaktionen, Waltroper Vereine stellen sich vor (das war mal das Parkfest!), Singen am Kiepenkerlbrunnen, ....
Mehr Aufführungen in der Stadthalle
Sommerparty mit Musik und Cocktails
oder wie schonmal da gewesen: ein Kulinarisches Fest
Theater im Freien / Musikabend in der Innenstadt (ähnlich, aber kleiner als in Nordkirchen am Schloss) / Picknick in der Stadt (selbst Tische aufbauen/Essen und Trinken mitbringen) und kleines Rahmenprogramm unter Einbeziehung der Stsdt und Geschäftsleute
Modenschau wie in Datteln
Musik Festival....
Das gerade auch Samstags ab Mittags mehr in der Innenstadt angeboten wird
( Cafe oder Restaurants mit außen Sitzmöglichkeiten und mehr Unterhaltung etc. )
Veranstaltungen die zum Bummeln
einladen-Blumenmarkt,Naschmarkt etc.

-Public Viewing
-ein "Langer Tisch" wie in Wuppertal
-Weinfest
Gemüsemarktfest, Obstmarktfest, Schlachtfest usw... Kuchen,Brot u. Tortenmarkt------mit den jeweils passenden Töpfen, Werkzeugen,Verpackungen, Anleitungen ect
Kneipennacht
Es gibt eigentlich genug Events. Vielleicht ein weihnachtmarkt? Ist am hebewerk immer sehr schön!
Musikveranstaltungen
Kulinarische Veranstaltungen.Ansprechender Weihnachtsmarkt.
Musikveranstaltungen; kulinarische Ereignisse; einen ansprechenden Weihnachtsmarkt
Im Kulturbereich anspruchsvollere Künstler in einer dementsprechenden Stadthalle.Im dem schäbigen Gebäude
wüber ich auch nicht auftreten




5
weihnachtsaktion,
dienstleistungsabend
keine Antwort 439 51.05%  

Feld-Zusammenfassung für Q00015
Wie bewerten Sie die Arbeit der Waltroper Werbegemeinschaft e.V.?
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (1) 3 0.35%  
Gut (2) 69 8.03%  
Befriedigend (3) 182 21.19%  
Ausreichend (4) 153 17.81%  
Mangelhaft (5) 170 19.79%  
Ungenügend (6) 64 7.45%  
Kommentar 131 15.25%  
Es wird kaum etwas neues getan. Es ist immer Halbherzig ausgeführt
so wie die Arbeit der Werbegemeinschaft bei uns Bürgern ankommt blockieren die mehr als sie nutzen.
?????? Was machen die denn? Man hat das Gefühl das sich nichts änderte seit Jahren Angebot Gestaltung der Geschäfte etc.....
ich finde das hier eigentlich kein Zusammenhalt stattfindet
Kein Ahnung was das ist
Wird kaum bis gar nicht wahrgenommen.
Kann ich nicht bewerten, bzw siehe voranstehende Antworten, die durchaus Kritik enthalten.
Habe nicht so viel gesehen, dass ich mir eine Meinung bilden könnte
Es herrscht eine offensichtliche Uneinigkeit und manchmal Unbelehrbarkeit...z.B. einheitliche Öffnungszeiten in der Innenstadt für alle Geschäfte zu finden,...das macht das Einkaufen für alle einfacher, wenn man nicht überlegen muss,wann welches Geschäft geöffnet hat...
Meckern geht immer erstmal selber bessermachen bitte nicht aufgebe
Man gibt sich Mühe, aber Mühe allein genügt nicht. Wünschenswert wäre mehr Mut zu neuen Wegen.
Ich bekomme da nicht viel mit,ausser das sich gegen neue Idee gesperrt wird.
Es scheint fuer die waltroper werbegemeinschaft wichtig zu sein,dass sie zuerst verdienen
Eine Vernetzung der unterschiedlichen Interessen und Fähigkeiten gelingt nicht. Aber die Geschäftsleute scheinen ja untereinander schon keine Einigkeit hinzubekommen.
hier gewinnt man den Eindruck, dass nicht alle Mitglieder an einem Strang ziehen und neue Ideen, wie z.B. Ein Werbetaler, grundsätzlich erst einmal infrage gestellt werden.
Kann ich nicht Beurteilen
Es gibt zu wenige gemeinsame Aktionen. Die WWG tritt selten geschlossen auf. Es wäre denkbar, eine Vielzahlt von Aktionen - z. B. für Waltroper Neubürger oder andere Zielgruppen - zu gestalten. Hierfür fehlt es der WWG jedoch an Geschlossenheit.
Sie ist nicht spürbar!
Vielleicht läßt sich die Innnestand zur weihnachtszeit noch ein wenig attraktiver gestalten?
Leider seit Jahren keine neuen Ideen.

nicht erkennbar und transparent
Ist mir bisher unbekannt
Es ist heutzutage schwierig Konzepte zu erstellen um massen in die Innenstädte zu locken. Aber es gibt schon Anreize in Form von neuen Medien, Strategien und Angeboten um solche Hürden zu meistern.
Was machen die denn?
Sie bemüht sich. Aber ist mit der Zeit nicht mehr ansprechend.Neue Iden die mich reizen in die Stadt zu gehen fehlen.
Haben die eine eigene Internetseite oder irgend etwas wo man im Internet Angebote einsehen kann?
Sie geben sich Mühe und vieles ist in Ordnung,aber die Stadt Waltrop ist nicht der grosse Brüller
Wo ist eine "Waltoper Werbegemeinschaft e.V."?
Es wird besser ein guter Ansatz.
Zu wenig Informationen, kann ich nicht beurteilen
Ein Anfang wäre vielleicht schonmal gemacht - wenn die Waltroper Innenstadt sich auf einheitliche Öffnungszeiten z.B. am Samstag (ok den Edeka mal rausgenommen) einigen könnte und nicht die einen schließen um 13,14,15,16 Uhr und andere 16 oder wie der Edeka um 20 Uhr. Da weis man als Kunde nicht, wann was auf hat und bleibt gleich weg oder wählt eine andere Stadt.
Oft einfallslos.
In der Öffentlichkeit bekommt man davon zu wenig mit. Oft eher die Divergenzen.
vier minus ... kommt auch nicht vile bei rum.. sag ich mal so.
Was macht die Waltroper Werbeagentur??? Früher gab es Kinderbetreuung an den Adventssamstagen in der Fahrschule Greifenhagen!
Kenne ich zu wenig
Ich denke sie geben sich viel Mühe.
nicht gegeneinander, sondern miteinander
flexibler sein
nicht gegensteuern gegenüber Konkurenz
faire Preise anbieten
Habe noch nichts gemerkt
was ist das überhaupt?
Bekomme ich nix von mit
Einige "Leuchtturm" angebote sind schön, jedoch reicht dies nicht aus um das das Gesamtbild allg. zu verbessern.
Kein frischer Wind. Neue Unternehmer werden von den Platzhirschen nicht anerkannt!
Nicht zeitgemäß

Die Kunden müssen über ihr Smartphone angesprochenen werden
Ist mir nicht geläufig, da ich keine Lokalpresse lese, da sie nicht attraktiv ist.
Kann ich nicht bewerten
????
ich habe kaum etwas davon mitbekommen
nehme ich kaum wahr
Ich wusste nicht, dass es sie gibt
wenn die Innenstadt mit dem Waltroper Osten nix zu tun haben will wird das nix
Die müssten sich mal was neues einfallen lassen.
weiter so. Vielleicht auch in mehr Zusammenarbeit mit der Landjugend und sonstigen Vereinen .
Nehme ich lediglich über die Zeitung wahr.
Ziehen nicht alle mit
Man merkt nicht, dass es eine Werbegemeinschaft gibt...
Ist keine Gemeinschaft keine Neuen Ideen.
kann ich leider nicht beurteilen
Kenn ich nicht! Was tun die?
Keine neue Ideen
Qualität der Händler an den verkaufsoffenen So immer schlechter
Ich weiß, dass es sie gibt, gelegentlich findet sich dazu etwas in der Zeitung. Meiner Meinung nach stellt die Werbegemeinschaft ihre Arbeit (und vor allem die Ergebnisser ihrer Arbeit! aber zu wenig in die Öffentlichkeit.
Totaler Ausfall. Neue Leute braucht die WWG.
Träge ... Mut zu neuerem ... Infoaustausch mit Kommunen im Münsterland ...
Meiner Meinung nach wird sich zu wenig Gedanken gemacht sei weil zu viele Geschäfte von den Eigentümer betrieben werden
Trägt nicht dazu bei für Waltrop ein Profil zu entwickeln, das zur Kundenbindung führt.
Diese Benotung zielt ausschliesslich auf die meisten Einzelhändler , weil fast keiner bereit ist für das Ganze sich einzusetzten. (Erfahrungwerte seit über 20 Jahre)
Einzel Händler mit Betonung auf Einzel !
welche Arbeit?
Die Internet-Konkurrenz wird heute kein Geschäft mehr verhindern können, daher sollte die Wrbegemeinschaft sich nicht hierüber beschwerden, sondern hinweisen, wie die Waltroper Geschäfte hieraus vorteile ziehen können: selber zusätzlich, neben ihrem Geschäft am online-Handel teilnehmen. Im Geschäft max. 10-20 % teurer als im online Handel
davon weiß ich nichts
kann ich nicht beurteilen
da sitzen leider nur Vollpfosten
keine Kreativität, grundsätzlich gegen neue Ideen, sind auf dem Stand wie vor 30 Jahren.
Dem Bürger vermittelt die Werbegemeinschaft nicht den Eindruck einer engagierten, geschlossenen Gemeinschaft. Es fehlt ihr an "zündenden" Ideen und Visionen. (Bloß keine Experimente!)
Welche Werbegemeinschaft?
Die Zeit von der Idee über die Planung bis zur Umsetzung dauert viel zu lange.
Haut mich nicht vom Hocker
Es fehlt wie gesagt an Highlights und Ideen um Bürger anzusprechen, die jünger sind als die eigenen Mitglieder im Schnitt.
ob Frühlings- Herbst oder sonstiger Markt- alles das Gleiche, nichts wirklich herausragendes
Kann ich nicht beurteilen, da unauffällig
Schlechte Organisation der Veranstaltungen.

Bei vielen Veranstaltungen in der Innenstadt stehen nicht die Waltroper Geschäfte im vordergrund, sondern die fliegenden Händler.
sind mir unbekannt
Bemerkt man kaum. Nur durch die Feste.
Ich bekomme nichts davon mit, das muss aber nichts heißen, ich bin halt nicht die typische Waltroper Hausfrau ;-)
Ich würde mir mehr Infos im Internet/online wünschen.
Man müht sich, ein verkaufsoffener Sonntag reicht nicht
Ich will es nicht bewerten.
beobachte die arbeit zu wenig
Die Märkte gut organisieren.
Keine Antwort, da kein Einblick in die Arbeit; Außenwahrnehmung gering, wenn dann über Medien, dass vielfach innerstrukturelle Querelen und persönl. Animositäten
Ich weiss nicht, wofür die Werbegemeinschaft im Detail verantwortlich ist.
Ich denke, es ist gut dass sich Leute bzw. die Geschäftsinhaber über die Waltroper Innenstadt Gedanke machen und das Angebot attraktiver gestaltet wollen.
Jedoch ist das reale Problem ein anderes:
- Viele große Städte mit vielfältigem Angebot sind leicht erreichbar (Dortmund, Lünen, RE usw.)
- Online-Handel wächst stetig, hauptsächlich durch die Bequemlichkeit der Menschen (und Menschen können wirklich sehr bequem sein...), aber auch alle Berufstätigen teilen ihre begrenzte Freizeit mit Bedacht ein.
Vielleicht wäre es ratsam mittel-/langfristig über ein Onlineangebot nachzudenken. Auch kleine Händler könnten dies umsetzen, ggf. gemeinsam.
Was nützt die beste Werbung, dass beste Angebot, wenn die Menschen immer weniger Geld haben.
Man kann/sollte doch nur das ausgeben, was man verdient, bzw.zur Verfügung hat.
Ich finde nicht, dass die Werbegemeinschaft an einem Strang zieht.
Schafft es nicht alle Geschäftsleute zu einem einheitlichen Verhalten ( Öffnungszeiten, Beteiligung an Aktivitäten, gemeinsame Werbung, etc.) zu verbinden.
Werbegemeinschaft ????
Die Informationen ´könnten besser sein
Ich finde die Ideesn zu traditionell. Ich glaube man müsste stärker individuelle Alternatievn suchen.
keine einheitliche Abstimmung
warum erstatten die Geschäfte nicht die Parkgebühren?
welche Arbeit..??
Noch nicht wirklich davon gehört.
Immer das Gleiche!
Habe ich leider noch nie etwas von mitbekommen!
auch aus dem Grunde, weil von Aktionen wenig bekannt ist,ausser die hervorstechende Märkte oder verkaufsoffenen Sonntage, die terminlich oft mit Recklinghausen kollidieren
Leider gelingt es nicht, alle an einen Tisch zu bringen. Das gemeinsame Vorgehen mit verbindlichen Absprachen wäre wichtig.
Was soll ich da bewerten?
Was sind denn die Meilensteine / die "Leuchttürme" dieser Arbeit???
Ab und an eine hauruck Aktion bringt es nicht.
mglw. bekomme ich auch nur zu wenig mit
bzgl. einheitlicher Öffnungszeiten scheint wenig Übereinstimmung zu bestehen
sie geben sich Mühe
nehme ich fast nicht wahr
Zu sehr auf ganz eigene Bedürfnisse (komm.) ausgelegt. Gewinnmaximierung vor Qualität.
Ich weiß zwar, dass es sie gibt, aber habe keine öffentliche Wahrnehmung..
( außer wenn Unstimmigkeiten über die Medien bekannt werden )
Was ist das?
Ich habe den Eindruck, man beschäftigt sich mehr mit sich selber.
viel zu Hausbacken keine neuen zündenden Ideen.
Mickrige Weihnachtsbeleuchtung und sonst nichts
Es wäre erfolgreicher, wenn die Beteiligung der Einzelhändler in der Werbegemeinschaft zahlreicher vertreten sind.
Was machen die eigentlich!!!!!??????:-(
Nehme ich nicht wahr
Was stellen die denn auf die Beine? Die letzten Veranstaltungen waren doch überhaupt nicht gut...ich sage nur Naschmarkt...
Man merkt nicht viel davon. Vielleicht brächte ein wenig Einigkeit da einiges voran
Vielleicht ist die Beurteilung ungerecht, habe das in der Vergangenheit zu wenig verfolgt
Gibt es diese????
Zu teuer !
Der Waltroper Osten, muss Berücksichtigung in der Waltroper Werbeg. finden. Die noch im Wa. Osten tätigen Einzelhändler sollten mit Einbezogen werden. Der erste Schritt ist, auf ein ander zu gehen !
Es gibt viele gute Ideen, manchmal ist die Umsetzung nicht so gut; es fehlt etwas zündendes, was mehr Leute von außerhalb anlockt
verhindert seit Jahren gute Ideen
schläft was die Zukunft betrifft:Öffnungszeiten, Angebote,Geschäftspraktiken wie zu Uropas Zeiten,
nicht flexibel, sturrrrrr
Sie ist nicht in der Öffentlichkeit präsent
Kann ich nicht beurteilen / man hört und sieht sehr wenig von und über die Arbeit der Werbegemeinschaft / mehr Information über die zu bearbeitenden Themen wären ganz gut
Naschmarkt, Late-Night -Shopping,
Etwas weniger Eigeninteresse und dafür mehr Allgemeininteresse wäre wünschenswert.
Die WWG sollte nicht zur Befriedigung von persönlichen Anerkennungswünschen dienen.
Ich weiß zu wenig darüber. Falls sie für Regelungen der Öffnungszeiten und zur Parkraumbewirtschaftung zuständig war, so war die Arbeit wenig erfolgreich.
Je mehr Kettengeschäfte in der City u m so weniger
funktioniert eine Werbegemeinschaft
Ich nehme die Arbeit kaum wahr. Ich weiß nicht welche Märke/Aktionen von denen organisiert werden.
keine Antwort 218 25.38%  

Feld-Zusammenfassung für Q00016
Wie bewerten Sie die Arbeit des Stadtmarketing Waltrop e.V.?
Antwort Anzahl Prozent
Sehr gut (1) 2 0.23%  
Gut (2) 49 5.71%  
Befriedigend (3) 145 16.90%  
Ausreichend (4) 138 16.08%  
Mangelhaft (5) 169 19.70%  
Ungenügend (6) 74 8.62%  
Kommentar 108 12.59%  
dito wie zuvor
Was? Wusste gar nicht, dass wir so was haben.
.???
s. Frage 15
Stadmarketing in Waltrop soll das ein Witz sein? Hier passiert doch nichts und wenn ihrgendeiner eine Idee hat sind viele dagegen.
Märkte und Veranstaltungen mit qualitativ schlechten Ständen oder Ständen, die den Kaufleuten der Innenstadt noch Konkurrenz machen, können keinen Sinn machen.
Auch das Stadtmarketing sollte mal mutig neue Wege gehen.
Kenn ich gar nicht
Wie sowas gibt es in waltrop
Man sollte mal die unterschiedlichen Aufgaben und Aktivitäten von Startmarketing und Werbegemeinschaft deutlich machen.
Ist mir noch nicht bewußt geworden!
Dieser Verein war mir bis dato völlig unbekannt.
Einfallslos
Hier vermisse ich ein ganzheitliches und einheitliches Konzept, das immer wieder die Vorteile Waltrops transportiert: gemütlich und entspannt shoppen: klein und fein statt lauter, grauer Großstadttrubel, historischer Stadtkern statt gesichtslose Großstadt, inhabergeführte Geschäfte statt Ladenketteneinerlei
Stadtmarketing e. V. dürfte außer den Mitgliedern kaum jemandem bekannt sein. Was hat der Verein bislang bewirkt? Mir ist dazu nichts bekannt...
Gibt die überhaupt?
Leider keine neuen Ideen.
nicht erkennbar und transparent
Dieser Verein war mir bis dato völlig unbekannt.
Unbekannt
Sollte es sich dabei um die Beleuchtung bei den 2 Einkaufsnächten handeln, finde ich es gut.
?
Stadtmarketing Waltrop e.V. gibt es das wirklich?
Zu wenig bekannt
Waltrop ist zu unbekannt im Waltroper Umfeld als Einkaufsstadt.
Kein Hinweis auf die Innenstadt und auf die Fachwerkkulisse an St. Peter am Schifshebewerk (1 Mio Besucher) und Manufactum/Zechenpark. Warum kein Shuttle an verkaufsofenen Sontagen?
?
Als normaler Bürger weiß man nicht welche Arbeit das Stadtmarketing Waltrop e.V. leistet deswegen kann ich keine Antwort auf diese Frage geben
Was für ein Stadtmarketing?
Zu wenig Ausstrahlung. Hängt auch mit dem Angebot zusammen. Im Kulturbereich wäre deutlich mehr möglich.
Man versucht was zu bewegen aber leider kommt ja auch die Frage der Finanzierung und wird dann wieder geblogt
Kenne die Arbeit nciht
Es ist für alle nicht einfach, so viele zufrieden zu stellen.
sollte mehr auf sich hinweisen
was ist das überhaupt?
Bekomme ich nix von mit
Teilweise "Kindergartenbauklötzchenwegweiser" anstatt schöne Grünanlagen und Bäume? sorry aber man kann eine Innenstadt auch verschandeln.
Wusste garnicht das wir so etwas haben.
Dito
Kann ich ebenfalls nicht bewerten
????
kaum bekannt
dazu fällt mir spontan nichts ein